Tour Brandenburg

Aus Radreise-Wiki
(Weitergeleitet von Schwarze Elster)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tour Brandenburg
Tour Brandenburg Logo.jpg
Tour Brandenburg s.png
Länge 1081 km
Höhenmeter 3013 m 3013 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.

Typische Wegweisung

Die Tour Brandenburg ist laut Tourismus-Werbung mit 1111 Kilometern der längste Radfernweg Deutschlands. Er verbindet mehrere Radfernwege und regionale Radwege. Die Tour führt durch viele Städte, unterschiedlichste Landschaften, Biosphärenreservate, einen renaturierten Truppenübungsplatz, rekultivierte Tagebaulandschaften, Naturschutzgebiete und einen Nationalpark. Obwohl die Route "offiziell" in Brandenburg/Havel beginnt, kann man dank zahlreicher Bahnanschlüsse an vielen Punkten einsetzen. Damit bietet sich die Tour Brandenburg auch für Tages- oder Wochenendtouren an.

Die Tour Brandenburg verläuft natürlich überwiegend im Land Brandenburg. Bei Klein Partwitz und Geierswalde wird jedoch ein kurzes Stück Sachsen betreten und bei Boßdorf und bei Havelberg geht es jeweils für ein paar Kilometer durch Sachsen-Anhalt.


Inhaltsverzeichnis


Roadbook

Brandenburg an der Havel

Start am Neustädter Markt
  • Regionalbahnanschluss 2x in der Stunde von und nach Berlin
  • Regionalbahnanschluss an der Strecke Brandenburg/Havel - Rathenow (Märkische Regiobahn)
  • Hinweis von Ulamm: Auf der Strecke Berlin – Werder (Havel) – Magdeburg (normalerweise über Potsdam, 2012 stattdessen über Spandau) fahren offensichtlich nur RE, keine RB

Geodaten: 52.408944,12.563118 Höhe 35 m (Neustädter Markt)

Die Tour wird in der Stadt Brandenburg gestartet. Wenn man am Hauptbahnhof beginnt, die Umgehungsstraße (B1) überqueren und den Ausschilderungen Richtung Zentrum folgen. Über die Geschwister-Scholl-Straße bis zur Sankt-Annen-Straße fahren, nach links in diese Straße einbiegen und bis zum Neustädter Markt fahren. Hier trifft man auf die Ausschilderung der Tour Brandenburg.

Nach links in die Steinstraße fahren, den Schleusenkanal überqueren, im weiteren Verlauf auf der Jacobstraße und der Wilhelmsdorfer Straße fahren. Die B1 wird überquert und der Straße stadtauswärts gefolgt.

Alternative: Wer auf das Stadtzentrum verzichten möchte, kann ab Hauptbahnhof unmittelbar nach links der B1 folgen und an der Wilhelmsdorfer Straße in die Tour einsteigen.

Bis zum Stadtteil Wilhelmsdorf geht es auf der stark befahrenen Wilhelmsdorfer Landstraße, teils auf einem Radweg links.

5,6 km / 6 km

Brandenburg-Wilhelmsdorf

Marina in Kirchmöser-Dorf

Geodaten: 52.3731889,12.5069167 Höhe 33 m (Wilhelmsdorf)

An der Ampelkreuzung nach rechts Richtung Kirchmöser fahren. Vor einer Brücke über die Plane scharf nach links fahren und dem schmalen und hügeligen, aber gut asphaltierten Waldweg folgen. Achtung zahlreiche Fußgänger und Radler-Gegenverkehr! Die Strecke verläuft zwischen dem Havelsee Breitling und einer Bahntrasse, passiert einige Badestellen und die Feriensiedlung Malge mit Marina, Restaurant und Campingplatz und erreicht den Ortsteil Kirchmöser.

9,0 km / 15 km

Kirchmöser

Rundbau in Kirchmöser-Ost
  • Ortsteil der Stadt Brandenburg
  • Regionalbahnanschluss an der Strecke Berlin - Magdeburg

Geodaten: 52.3758861,12.4340917 Höhe 29 m (Kirchmöser)

Der Radweg mündet in den Uferweg, danach Uferstraße im Ortsteil Kirchmöser-Dorf mit kleiner Marina und Anglerheim. Die Uferstraße geht in den Ortsteil Kirchmöser-Ost über. Entlang dem Rundbau, einer "unendlich" langen Reihenhausbebauung, vorbei am Stahlwerk wird der Ortsteil Kirchmöser-West erreicht. An einer Ampelkreuzung geht es nach rechts in die Straße Unter den Platanen. Der Radweg ist baulich ungenügend ausgeführt, so dass die Benutzungspflicht aufgehoben wurde. Die Havel wird überquert und der Ortsteil Plaue erreicht.

5,8 km / 20 km

Plaue

Havelbrücke
  • Ortsteil der Stadt Brandenburg
  • Ortsinfos mit Übernachtungshinweisen

Geodaten: 52.4092028,12.4229250 Höhe 26 m (Plaue)

Unmittelbar hinter der Havelbrücke geht die Tour nach rechts in den Schlosspark. Auf Parkwegen, die mäßig ausgeschildert sind und anschließend auf der Schlossstraße sowie auf dem Bornufer wird die Genthiner Straße erreicht. Nach rechts abbiegen und über die Fußgängerbrücke wieder die Havel überqueren. Nach kurzer Strecke wird die B1 erreicht. Nach ca. 200 m wird die B1 überquert und nach links in den Briester Weg eingebogen. Weiter auf asphaltierter Landstraße bis Briest.

4,4 km / 25 km

Briest

Geodaten: 52.4412667,12.4263583 Höhe 31 m (Briest)

Weiter auf der Landstraße bis Tieckow.

4,3 km / 29 km

Tieckow

Geodaten: 52.4742194,12.4544556 Höhe 30 m (Tieckow)

Weiter auf der Landstraße bis ca. 100 m vor dem Bahnübergang. Hier nach links in einen asphaltierten Feldweg einbiegen. Nach einem Rechts-Links-Schwenk wird die Ortslage von Fohrde erreicht.

1,8 km / 31 km

Fohrde

  • Regionalbahnanschluss an der Strecke Brandenburg/Havel - Rathenow (Märkische Regiobahn)

Geodaten: 52.48392,12.46579 Höhe 31 m (Fohrde)

An der August-Bebel-Straße nach rechts bis zur B102 fahren (Achtung Bauarbeiten: Zwischen Gartenstraße und B102 Vollsperrung der August-Bebel-Straße, eine Umleitung über die Gartenstraße zur B102 ist mit gelbem Schild ausgewiesen, Stand Oktober 2011 ). An der B102 nach links auf dem straßenbegleitenden Radweg links nach Pritzerbe fahren.

1,5 km / 32 km

Pritzerbe

Havel in Pritzerbe
  • Fähre nach Kützkow mit Fahrplan (pdf)
  • Regionalbahnanschluss an der Strecke Brandenburg/Havel - Rathenow (Märkische Regiobahn)

Geodaten: 52.4950306,12.4541306 Höhe 29 m (Pritzerbe)

Unmittelbar hinter der Brücke zweigt die Tour von der Bundesstraße nach links ab und geht in die Havelstraße über. Auf Kopfsteinpflaster geht es durch den alten Ortskern bis zur Fährstraße. Hier nach links abbiegen, nach ca. 100 m ist die Fähre erreicht.

0,3 km / 33 km

Kützkow

Auf Betonspuren zwischen Kützkow und Bahnitz

Geodaten: 52.4931667,12.4502861 Höhe 30 m (Kützkow)

Vom Fähranleger geht es geradeaus durch den Ort. Am Ortsausgang biegt die Straße nach rechts Richtung Bahnitz ab. Auf Betonspuren fährt man durch den Wald.

3,5 km / 36 km

Bahnitz

Auf Betonspuren zwischen Bahnitz und Jerchel

Geodaten: 52.4928472,12.4036667 Höhe 29 m (Bahnitz)

Im Ort nach links und weiter der Dorfstraße folgen. Ab Ortsausgang führt der Weg wieder auf Betonspuren durch Wald und Feld bis Jerchel.

4,3 km / 40 km

Jerchel

Geodaten: 52.48838,12.34490 Höhe 29 m (Jerchel)

In Ortsmitte nach rechts und auf asphaltierter Landstraße bis Marquede fahren.

1,9 km / 42 km

Marquede

Geodaten: 52.5015306,12.3297333 Höhe 30 m (Marquede)

Weiter auf asphaltierter Landstraße bis Milow. Ein straßenbegleitender Radweg, zunächst rechts, im weiteren Verlauf links, ist zwischen den Ortschaften in Bau (Stand Oktober 2011, geplante Fertigstellung November 2011).

2,0 km / 44 km

Milow

  • Ort mit touristischer Infrastruktur (Hotels, Gastronomie, Jugendherberge)
  • Ortsinfos mit Übernachtungshinweisen

Geodaten: 52.5143250,12.3094611 Höhe 31 m (Milow)

Auf der Ortsdurchfahrt, anschließend auf dem Radweg rechts die Havelbrücke überqueren und straßenbegleitend bis Premnitz fahren.

3,0 km / 47 km

Premnitz

  • Regionalbahnanschluss an der Strecke Brandenburg/Havel - Rathenow (Märkische Regiobahn)

Geodaten: 52.5361500,12.3276972 Höhe 28 m (Premnitz)

In Premnitz trifft die Route an einer T-Kreuzung auf die B102. Hier die Straße nach links überqueren und den straßenbegleitenden Radweg links der B102 nutzen. Am Ortseingang von Mögelin nach links in die Hauptstraße abbiegen.

2,7 km / 50 km

Mögelin

  • Regionalbahnanschluss an der Strecke Brandenburg/Havel - Rathenow (Märkische Regiobahn)

Geodaten: 52.560200,12.325594 Höhe 30 m (Mögelin)

Den Ort durchqueren und anschließend weiter auf dem Radweg entlang der B102 fahren.

5,7 km / 56 km

Rathenow

Geodaten: 52.6063278,12.3383278 Höhe 30 m (Rathenow)

In Rathenow ist die Beschilderung ordentlich; die 2 Stellen, an denen abgebogen werden muss, sind jeweils ausgezeichnet.

Ab Ortseingang wird die Tour zunächst weiter auf dem linksseitigen Radweg geführt. Sie wechselt auf die rechte Seite und biegt an der Blumstraße nach rechts ins Wohngebiet ab. Gleich darauf geht es nach links in den Grünauer Weg. Hier hält man sich geradeaus und nutzt den Fuß-/Radweg im Tunnel unter den Bahnanlagen. Anschließend geht es weiter geradeaus auf der Großen Milower Straße, der Brandenburger Straße, der Fehrbelliner und der Ruppiner Straße bis zur Curlandstraße. Hier nach links abbiegen und den Kreisverkehr nach ca. 200 m an der ersten Ausfahrt in die Semliner Straße verlassen. Auf der Semliner Straße bis zum Ortsausgang und weiter auf dem straßenbegleitenden Radweg links bis Semlin fahren. Der Radweg ist leider mit Wurzelschäden versehen (Stand Juli 2015).

7,1 km / 63 km

Semlin

Geodaten: 52.6585500,12.3875583 Höhe 27 m (Semlin)

In Ortsmitte nach links in die Hohennauener Straße fahren. Weiter geht es auf der asphaltierten Landstraße.

2,2 km / 65 km

Lötze

Geodaten: 52.6592889,12.3560000 Höhe 27 m (Lötze)

Den kleinen Ortsteil mit einer Ferienanlage auf der Landstraße durchfahren.

2,1 km / 67 km

Hohennauen

Geodaten: 52.6668861,12.3370944 Höhe 29 m (Hohennauen)

Der Weg von Hohennauen nach Wassersuppe führt auf einem Damm entlang dem Hohennauener See. Allerdings besteht er nur aus einem schmalen lehmigen Pfad, der bei Nässe schwierig zu fahren ist.

Alternativ besteht die Möglichkeit, auf einem straßenbegleitenden Radweg entlang der B102 bis zum Abzweig nach Wassersuppe zu fahren. Ab dort auf wenig befahrener Landstraße bis Wassersuppe.

3,8 km / 71 km

Wassersuppe

Durch das Havelländische Luch

Geodaten: 52.6723500,12.3809556 Höhe 27 m (Wassersuppe)

Auf der Landstraße nach Witzke.

3,5 km / 75 km

Witzke

An einem Entwässerungskanal

Geodaten: 52.6902278,12.4224028 Höhe 27 m (Witzke)

Im Ort hinter der Rechtskurve nach links in die Straße der Technik einbiegen und der schmalen Asphaltstraße neben Entwässerungsgräben folgen. Vor einem Waldstück folgt eine scharfe Linkskurve und im weiteren Verlauf wird der Ort Schönholz erreicht.

7,2 km / 82 km

Schönholz

Geodaten: 52.72004,12.41374 Höhe 31 m (Schönholz)

Die Ortsdurchfahrt vollzieht einen Rechts-Links-Schwenk. Danach geht es weiter auf schmaler Asphaltstraße bis Stölln.

4,5 km / 86 km

Stölln

Geodaten: 52.7457361,12.3786417 Höhe 40 m (Stölln)

Kurz vor der Ortslage ist rechts eine IL62 am Fuße des Gollenbergs zu sehen. Im Ort trifft man auf die Otto-Lilienthal-Straße, der man nach links folgt. Ab Ortsausgang kann man auf dem linksseitigen Radweg an der Landstraße und im Weiteren an der B102 bis Rhinow fahren.

2,9 km / 89 km

Rhinow

Geodaten: 52.7524361,12.3487667 Höhe 30 m (Rhinow)

Im Ort auf die Straße wechseln und in Ortsmitte nach rechts in die Mittelstraße abbiegen. An der Verzweigung am Ortsausgang rechts halten und der Asphaltstraße folgen. Nach ca. 1,7 km zweigt die Tour nach links in einen betongepflasterten Feldweg ab. Dieser trifft wieder auf die Landstraße. Dieser folgt man nach rechts auf ca. 1,3 km. Nun zweigt die Tour wieder nach links ab und führt auf einem Betonplattenweg mit sehr schlechter Qualität bis zur Ortslage Strodehne.

Alternativ kann man auf der Landstraße weiter fahren.

9,9 km / 99 km

Strodehne

Geodaten: 52.7636278,12.2300917 Höhe 26 m (Strodehne)

Kurz hinter dem Ort vereinigt sich die Tour Brandenburg mit dem Havelradweg. Bis Havelberg haben beide Radwege die gleiche Streckenführung, so dass man auf diesem Abschnitt beiden Wegweisern folgen kann.

Leider fehlt hier ein Hinweis, dass die Tour nach rechts mit dem Havelradweg abbiegt. Die linke Abbiegung des Havelradwegs führt in die falsche Richtung nach Garz.

5,5 km / 105 km

Kuhlhausen

Geodaten: 52.783941,12.194704 Höhe 27 m (Kuhlhausen)

Der Ort wird durch die Tour nahezu komplett umfahren. Alles ist gut ausgeschildert. Neben der Landstraße führt der Radweg dann bis nach Jederitz.

4,8 km / 109 km

Jederitz

Ortsdurchfahrt Jederitz

Geodaten: 52.8028806,12.1336917 Höhe 26 m (Jederitz)

Weiter auf dem straßenbegleitenden Radweg bis Havelberg. An der T-Kreuzung mit der B107 besteht die Möglichkeit nach rechts über die Havelbrücke in die Stadt Havelberg zu fahren, deren Altstadt auf einer Insel liegt. Die Tour führt hier aber kurz nach links und gleich wieder nach rechts, auch wenn dies nicht ausgeschildert ist!

4,8 km / 114 km

Havelberg

Abstecher in die Havelberger Altstadt über die Havelbücke
Auf dem Haveldeich - hier in Gegenrichtung
  • Ortsinfos mit Übernachtungshinweisen
  • Campinginsel
  • Regionalbahnanschluss in Glöwen (ca. 9 km nördlich an der Strecke Berlin - Hamburg), über einen straßenbegleitenden, asphaltierten Radweg entlang der B107 ereichbar

Geodaten: 52.821576,12.072750 Höhe 28 m (Kreuzung 100 m südlich der Havelbrücke)

Hier vereinigt sich die Tour Brandenburg mit dem Elberadweg. Bis kurz vor Lenzen haben beide Radwege die gleiche Streckenführung, so dass man auf diesem Abschnitt beiden Wegweisern folgen kann.

Nach ca. 1,2 km auf betongepflastertem Radweg rechts der Straße zweigt die Tour nach rechts in einen asphaltierten bzw. betonierten Feldweg ab. Achtung: Auch an dieser Stelle fehlen leider jegliche Hinweisschilder, dass die Tour hier mit einem Teil des Elbe- und des Havelradwegs abbiegt!

Der Schleusenkanal und im weiteren Verlauf die Havel werden überquert. An der Havelschleuse kommt die Tour wieder nach Brandenburg. Es geht weiter auf dem rechtsseitigen asphaltierten Haveldeich an Abbendorf vorbei bis Gnevsdorf.

18,8 km / 133 km

Gnevsdorf

Geodaten: 52.9075139,11.8860222 Höhe 23 m (Gnevsdorf)

Weiter auf dem Elbdeich bis Rühstädt.

1,2 km / 134 km

Rühstädt

Ortsdurchfahrt Rühstädt auf der Umleitungsstrecke

Geodaten: 52.91111,11.86962 Höhe 24 m (Rühstädt/Elbdeich)

Der Ort wird entsprechend der Ausschilderung nur tangiert. Hinweisschilder führen aber zur Ortsmitte. Weiter geht es auf dem Elbdeich, teilweise geschottert, teilweise asphaltiert.

5,3 km / 139 km

Bälow

Geodaten: 52.9397917,11.8609056 Höhe 24 m (Bälow)

Vor dem Ort geht der Deichweg in die Dorfstraße über. Diese durchquert den Ort und geht in eine anfangs sehr schlechte aber im weiteren Verlauf besser werdende Landstraße über. An einer T-Kreuzung zweigt die Tour nach links ab. Nun geht es auf asphaltierter Landstraße durch Waldgebiet mit dem Ortsteil Scharleuk bis Hinzdorf.

4,8 km / 144 km

Hinzdorf

Auf dem Elbdeich vor Wittenberge - hier in Gegenrichtung

Geodaten: 52.9608361,11.8138222 Höhe 26 m (Hinzdorf)

Im Ort geht es nach kurzem Links-Rechts-Schwenk weiter zum Elbdeich. Dieser führt auf feinem Schotter oder auf Asphalt weiter an Garsedow vorbei Richtung Wittenberge. Neben dem Deich existiert eine asphaltierte Deichverteidigungsstraße. Der Elbdeich geht in den Garsedower Weg über. Kurz vor der Bahntrasse biegt dieser nach rechts ab. Nach Überquerung der Karthane-Brücke wird die Stadt Wittenberge erreicht.

7,0 km / 151 km

Wittenberge

Kur- und Festspielhaus in Wittenberge
  • Regionalbahnanschluss an der Strecke Berlin - Hamburg
  • Stadt mit alter Industriearchitektur, Uhrenturm

Geodaten: 52.99470,11.75297 Höhe 23 m (Zentrum)

An der Bad Wilsnacker Landstraße nach links abbiegen. Nach ca. 450 m nach rechts in die Packhofstraße fahren. An einer Kreuzung geht es nach links in die Rathausstraße. An der Bahnstraße wieder nach links Richtung Zentrum fahren. Am Ende der Bahnstraße in die Elbstraße fahren. Diese geht im weiteren Verlauf in eine Deichverteidigungsstraße über. Auf dem Deich existiert ein Weg mit feinem Schotter. Müggendorf wird erreicht.

10,5 km / 162 km

Müggendorf

Geodaten: 53.0078139,11.6540194 Höhe 17 m (Müggendorf)

Weiter auf dem Elbdeich oder auf der Deichverteidigungsstraße bis Cumlosen.

4,9 km / 167 km

Cumlosen


Geodaten: 53.0344778,11.6564028 Höhe 22 m (Cumlosen)

Weiter auf oder am Deich bis Lütkenwisch.

5,9 km / 173 km

Lütkenwisch

Auf dem Elbdeich
  • Anschluss Grünes Band Deutschland Richtung Süden über Schnackenburg
  • Fähre über die Elbe nach Schnackenburg/Niedersachsen (Tel. 0173-8847145)

Geodaten: 53.04071,11.579638 Höhe 18 m (Abzweigung zur Fähre)

Auf dem Deichweg bis kurz vor der Fährzufahrt. In einer Spitzkehre vom Deich hinunter und auf einem asphaltierten Feldweg bis Lenzen.

9,8 km / 182 km

Lenzen

Ortsdurchfahrt Lenzen

Geodaten: 53.080271,11.461759 Höhe 15 m (Fährhaus)

Der Radweg mündet in die Schulstraße. Vor der Katharinenkirche nach links in die Flutstraße einbiegen. An der nächsten Kreuzung nach rechts in die Berliner Straße (B195) fahren. An einer kleinen Verzweigung halblinks abbiegen, im weiteren Verlauf die Karstädter Straße überqueren und in den Mühlenweg fahren. Die Tour führt zuerst direkt am Rudower See entlang, später etwas abseits davon, wo sie in einen Wald- und Feldweg übergeht, welcher leider in einem sehr schlechten Zustand ist.

7,3 km / 190 km

Leuengarten

Zwischen Leuengarten und Boberow - hier in Gegenrichtung

Geodaten: 53.1112611,11.5427278 Höhe 37 m (Leuengarten)

Der Asphaltweg mündet in eine Kopfsteinpflasterstraße mit begleitendem, feingeschottertem Fuß-/Radweg rechts. Diese geht in einen Waldweg mit etlichen Schlaglöchern über. Wer bisher noch nicht genug durchgeschüttelt wurde, kommt hier voll auf seine Kosten. Auch bei Nässe könnte es hier schwierig werden. Irgendwann wird dann aber doch Boberow in der Nausdorfer Straße erreicht.

6,3 km / 196 km

Boberow

Geodaten: 53.1437444,11.6153972 Höhe 40 m (Boberow)

Nach kurzem Links-Rechts-Schwenk auf der asphaltierten Landstraße mit wenig Verkehr Richtung Mankmuss fahren.

3,8 km / 200 km

Mankmuss

  • Übernachtungsmöglichkeiten im Ort

Geodaten: 53.1304500,11.6656917 Höhe 29 m (Mankmuss)

Die Durchfahrt durch den Ort ist eine echte Härteprüfung für Mensch und Material (Stand Juli 2015).

4,4 km / 204 km

Laaslich

Ortsdurchfahrt Nebelin

Geodaten: 53.1002417,11.6915722 Höhe 30 m (Laaslich)

An der Kirschblütenstraße nach links in die Ortsdurchfahrt einbiegen. Kurz hinter dem Ortsausgang nach links in den asphaltierten Feldweg einbiegen und bis Nebelin fahren. Am Ortseingang zunächst nach links und dann nach rechts in die Nebeliner Dorfstraße fahren.

2,7 km / 207 km

Nebelin

Geodaten: 53.10890,11.72396 Höhe 0 m (Nebelin)

An der Kreuzung in Ortsmitte nach rechts in die Stavenower Straße fahren. Auf der Landstraße bis zur T-Kreuzung an der Landstraße nach Perleberg fahren. Nach links abbiegen und zunächst auf der Landstraße, vor der Bahnbrücke auf dem straßenbegleitenden Radweg rechts bis Dergenthin fahren.

4,8 km / 212 km

Dergenthin

Auf asphaltierten Feldwegen

Geodaten: 53.0783556,11.7663083 Höhe 31 m (Dergenthin)

Ab Ortseingang geht es weiter auf der Ortsdurchfahrt bis zur T-Kreuzung in Ortsmitte. Hier nach links in den asphaltierten Platenhofer Damm einbiegen. An der Ansiedlung Platenhof nach rechts bis Sükow fahren.

4,3 km / 216 km

Sükow

Ortseingang Sükow - hier in Gegenrichtung

Geodaten: 53.0799472,11.8016194 Höhe 33 m (Sükow)

Unmittelbar am Ortseingang nach links in die Quitzower Straße bis Quitzow fahren.

3,8 km / 220 km

Quitzow

Quitzow

Geodaten: 53.10113,11.82811 Höhe 0 m (Quitzow)

In Ortsmitte nach rechts in den Hennigshofer Weg, anschließend gleich wieder nach rechts in den Hennigshofer Weg und nach ca. 75 m links in den asphaltierten Feldweg fahren. Dieser führt mit ein paar Schwenks an der Ansiedlung Hennigshof vorbei und mündet hinter der Umgehungsstraße (B189) in die Quitzower Straße von Perleberg.

4,6 km / 224 km

Perleberg

Allee mit Kopfsteinpflaster und Randstreifen
  • Stadtinfos
  • Bahnanschluss an der Strecke Berlin - Wittenberge über Wittstock

Geodaten: 53.0784500,11.8593444 Höhe 33 m (Perleberg)

Die Tour führt direkt durch die nette, aber dennoch recht verschlafene Innenstadt, inkl. des üblichen Kopfsteinpflasters.

Umfahrung/Alternativroute: Am Ende der Lindenstraße nach links in die Hamburger Straße einbiegen. Nach kurze Strecke geht es nach rechts in die Putlitzer Straße (exB5). Nach ca. 100 m nach links in die Sophienstraße fahren. Die Stadt Richtung Nordosten über die Sophienstraße (glattes Kopfsteinpflaster) verlassen. Die Umgehungsstraße (B5) wird mit einer Unterführung passiert. Anschließend Allee mit sandgeschlämmtem Schotterweg. Teilweise Kopfsteinpflasterstraßen mit gut befahrbaren Randstreifen.
Bis Helle folgt ein schöner Weg entlang der mäandernden Stepenitz. Vor Lübzow nach links auf eine wenig befahrene Landstraße.

4,7 km / 229 km

Lübzow

Geodaten: 53.1064583,11.8976556 Höhe 33 m (Lübzow)

An einer T-Kreuzung nach rechts. Weiter der Ausschilderung folgend auf einem Feldweg (Betonflaster und Asphalt) nach Klein Linde.

4,9 km / 234 km

Klein Linde

Geodaten: 53.1115417,11.9442361 Höhe 46 m (Klein Linde)

Noch am Ortsrand nach links und auf wenig befahrener, asphaltierter Landstraße nach Kreuzburg.

2,4 km / 236 km

Kreuzburg

Dorfanger Kreuzburg
  • Gut erhaltenes Runddorf mit schöner Kirche im Mittelpunkt. Die Dorfstraße besteht aus uraltem Kopfsteinpflaster und Sandweg.

Geodaten: 53.1168139,11.9732333 Höhe 44 m (Kreuzburg)

Weiter auf mäßig befahrener Landstraße nach Seddin. Ca. 2,7 km hinter Kreuzburg gibt es einen Abzweig zum Königsgrab. Vom Abzweig mit Info-Tafel und Wegweiser sind es noch ca. 1,1 km auf einer Fahrspur mit Betonpflaster.

3,9 km / 240 km

Seddin

Typische Tour-Brandenburg-Wegweisung mit Hinweis auf das Königsgrab

Geodaten: 53.149331,11.992886 Höhe 45 m (Seddin)

Auf asphaltierter Landstraße nach Wolfshagen.

1,4 km / 242 km

Wolfshagen

Geodaten: 53.148813,12.009371 Höhe 44 m (Schloss)

An der T-Kreuzung im Ort nach rechts. Fuß-/Radweg links kann genutzt werden. Über die Stepenitz-Brücke (an der verfallenen Mühle vorbei). Unmittelbar hinter dem Gutshaus nach links. Schmalen Weg bis zur Lindenstraße durchfahren. Dann links und gleich wieder links (Straßenwegweiser nach Horst), wobei bei zweiterer Abzweigung ein Hinweisschild fehlt. Dass man richtig ist, erkannt man an den roten Markern an den Laternen. Am Ortsausgang wieder links halten und auf dem Waldweg bis Helle fahren.

3,1 km / 245 km

Helle

Dorfanger Helle mit Kirche

Geodaten: 53.1681139,12.0328222 Höhe 46 m (Helle)

Weiter auf asphaltierter Landstraße bzw. Feldweg.

1,7 km / 246 km

Klein Langerwisch

  • In Klein Langerwisch (Gehöft vor Groß Langerwisch) Radlereinkehr mit Pension. Bei schlechtem Wetter gibt es einen schönen Platz am Kaminfeuer und bei Sonnenschein im Garten, um den selbst gebackenen Kuchen zu genießen.

Geodaten: 53.1680194,12.0567250 Höhe 48 m (Klein Langerwisch)

Weiter auf asphaltiertem Feldweg durch Neudorf bis Groß Langerwisch.

2,4 km / 249 km

Groß Langerwisch

  • Bahnanschluss an der PEG-Strecke Puttlitz - Pritzwalk

Geodaten: 53.1705639,12.0911722 Höhe 51 m (Groß Langerwisch)

Die Bahnlinie überqueren. Auf wenig befahrener Landstraße nach Schönhagen.

2,7 km / 252 km

Schönhagen

Geodaten: 53.1664333,12.1311028 Höhe 67 m (Schönhagen)

Noch vor der Ortsmitte nach rechts abbiegen. Auf schmaler asphaltierter Ortsstraße mit Gefälle zum Flüsschen Dömnitz. Hinter der früheren Mühle nach links und auf Asphaltstraße entlang der Dömnitz nach Pritzwalk.

4,2 km / 256 km

Pritzwalk

im Forst Hainholz
  • Stadtinfos
  • Bahnanschluss an der DB-Strecke Berlin - Wittenberge und an Strecken der PEG
  • Naturpark Hainholz mit Hotel, Schwimmbad, Waldschulzentrum mit Übernachtungsmöglichkeiten

Geodaten: 53.150950,12.177348 Höhe 66 m (Pritzwalk)

Durch die Stadt entlang der Dömnitz (Ausschilderung) oder mitten durch die Stadt mit Fußgängerzone, wo die Ausschilderung aber lückenhaft ist. Weiter in nordöstliche Richtung zunächst auf der Meyenburger Straße, dann nach rechts in Hainholzweg abzweigend. Auf einem Radweg bis zum Forst Hainholz.

Weiter auf asphaltiertem Radweg durch den Wald. Bahnübergang am Haltepunkt Hainholz an der PEG-Strecke Pritzwalk - Meyenburg. Weiter auf asphaltierten Waldwegen (teilweise auf Betonpflaster) nach Streckenthin.

5,3 km / 261 km

Streckenthin

Geodaten: 53.1791667,12.2284000 Höhe 70 m (Streckenthin)

Ortsdurchfahrt ca. 300 m auf sehr schlechtem Kopfsteinpflaster. Anschließend wieder Radwege und wenig befahrene Landstraßen mit Asphalt oder Betonpflaster.

3,1 km / 264 km

Sadenbeck

Geodaten: 53.1865750,12.2677750 Höhe 87 m (Sadenbeck)

In Ortsmitte nach rechts Richtung Neu Krüssow abbiegen. Weiter auf asphaltierter, wenig befahrener Landstraße.

2,3 km / 267 km

Neu Krüssow

Geodaten: 53.1689750,12.2838667 Höhe 86 m (Neu Krüssow)

Am Ortsausgang links halten.

2,0 km / 268 km

Wilmersdorf

Geodaten: 53.1607278,12.3072694 Höhe 100 m (Wilmersdorf)

Am Ortseingang etwas links halten. Die Originalstrecke rechts ist durch eine Baustelle (Abbrucharbeiten, Stand 2010) eingeschränkt. Weiter bis zur T-Kreuzung am Haltepunkt Heiligengrabe. Auf der kaum befahrenen Landstraße nach rechts Richtung Heiligengrabe.

4,5 km / 273 km

Heiligengrabe

Kloster Heiligengrabe

Geodaten: 53.1416389,12.3518528 Höhe 79 m (Heiligengrabe)

Nach dem Durchfahren der Klosteranlage nach links auf der stark befahrenen B 189 Richtung Wittstock. Im Ort Heiligengrabe ggf. die Fußwege nutzen. Ab Ortsausgang auf dem straßenbegleitenden Radweg links bis zur Ampel-Kreuzung im Gewerbegebiet (Agip-Tankstelle). Dort auf die rechte Seite wechseln und bis Wittstock fahren. Achtung bei den Grundstücksausfahrten und Einmündungen im Gewerbegebiet (Schwerlastverkehr)!

10,2 km / 283 km

Wittstock

Königstraße in Wittstock
  • Stadtinfos mit Übernachtungshinweisen, sehenswerte Bauwerke
  • Vollständig erhaltene Stadtmauer (2,5 km)
  • Bahnanschluss an der Strecke Berlin - Wittenberge (Nebenstrecke)

Geodaten: 53.1635250,12.4905722 Höhe 63 m (Wittstock)

Die Ortsdurchfahrt hinter dem Bahnübergang nach rechts verlassen. Am Bahnhof vorbei Richtung historischer Altstadt mit gut erhaltener Stadtmauer. Auf diesem Abschnitt gibt es keine Radwegweiser; am besten hält man sich einfach Richtung Innenstadt. Ab der Stadtmauer findet man dann wieder Wegweiser, die rund um die Stadtmauer führen. Am Rathaus nach rechts in die Königstraße, bis zum Kreisverkehr. Dort links halten und in die Röbeler Straße fahren. Nach ca. 500 m rechts in die Hasslower Straße abbiegen. An Klein Haßlow vorbei geht es nach Berlinchen auf einem straßenbegleitenden Radweg. Die Strecke zweigt vor Randow von der Landstraße ab und führt nach dem Ort wieder zur Landstraße.

9,6 km / 293 km

Berlinchen

  • Campingplatz Am Glambecksee; auf halbem Weg nach Sewekow und dann links ca. 3 km in den Wald hinein.

Geodaten: 53.218809,12.584758 Höhe 65 m (Ortsmitte)

Weiter auf asphaltierten Wegen.

6,1 km / 299 km

Sewekow

am Wegesrand
  • Ortsinfos mit Übernachtungshinweisen
  • Bauerncafé mit Museum und Streichelzoo

Geodaten: 53.2483889,12.6542694 Höhe 70 m (Sewekow)

Am Ortseingang links halten. Nach ca. 120 m wieder nach rechts bis zur Ortsmitte (Dorfstraße). Dort nach rechts in die Zechliner Straße abbiegen. Nun folgen abwechselnd Kopfsteinpflasterstraße mit asphaltiertem Radweg (beide durch Baumstämme getrennt) und asphaltierte Straßen.

8,0 km / 307 km

Zempow

Geodaten: 53.2084056,12.7395417 Höhe 80 m (Zempow)

Asphaltierte Ortsdurchfahrt, hinter der Kirche nach rechts. Weiter auf wenig befahrenen Landstraßen und asphaltierten Waldwegen bis Flecken Zechlin.

7,6 km / 315 km

Flecken Zechlin

Geodaten: 53.1577472,12.7683000 Höhe 65 m (Flecken Zechlin)

Kurz vor dem Ort geht es auf der Landstraße mit Asphalt, ab Ortseingang auf Kleinpflaster weiter. Ortsdurchfahrt Richtung Dorf-Zechlin. Am Ortsausgang links in den Kirschsteig (teilweise als Fahrradstraße ausgewiesen) fahren.

2,7 km / 317 km

Dorf-Zechlin

Geodaten: 53.1378722,12.7816389 Höhe 65 m (Dorf-Zechlin)

Der Weg folgt der früheren Bahntrasse (Flecken Zechlin - Rheinsberg).

5,4 km / 323 km

Linow

  • 3 Campingplätze am Ort
  • Reste des alten Bahnhofs

Geodaten: 53.1020611,12.8323722 Höhe 64 m (Linow)

Weiter auf dem alten Bahndamm, teilweise mit erheblichem Höhenunterschied zu dem natürlichen Gelände. Linow wird am nördlichen Ortsrand tangiert.

4,6 km / 327 km

Rheinsberg

Schloss Rheinsberg
  • Schloss und Schlosspark, Kammeroper, Museum.
  • Landschaftlich attraktive Radtouren in die Umgebung.
  • Bahnanschluss nach Berlin (im ehemaligen Lokschuppen befindet sich ein Eisenbahnmuseum)
  • Stadtinfos mit Übernachtungshinweisen

Geodaten: 53.098887,12.891279 Höhe 62 m (Rheinsberg)

Am Ortseingang wird die Landstraße überquert anschließend auf dem Fuß-/Radweg Richtung Ortsmitte. Im weiteren Verlauf auf der asphaltierten Ortsstraße (Fontanepromenade, Parkstraße) bis zum Schloss.

Zur Weiterfahrt in die Schlossstraße, im weiteren Verlauf als Menzer Straße. Ab Ortsausgang auf einem straßenbegleitenden Radweg links nach Menz. Der Radweg wechselt zwischendurch auf die rechte Straßenseite und endet vor dem Ort Menz wieder links. Zwischendurch gibt es zwei kurze Anstiege mit ca. 10 %.

Der Radweg hat leider zahlreiche Wurzelschäden aufzuweisen, was das Hinweisschild "Straßenschäden" aber auch nicht erträglicher macht.

11,8 km / 339 km

Menz

  • Ortsinfos (Menz gehört zur Gemeinde Stechlin) mit Übernachtungshinweisen
  • zahlreiche Rad- und Wanderwege im Naturpark Stechlin rund um den Stechlinsee (Bademöglichkeit)
  • Radlereinkehr an der T-Kreuzung mit dem Schleusenweg (gehört zu einer Feriensiedlung am Roofensee)
  • Am Friedensplatz in Ortsmitte großer, aufwendig gestalteter Kinderspielplatz.
  • Naturmuseum Stechlin

Geodaten: 53.1031667,13.0510417 Höhe 71 m (Stechlin)

Vor dem Ort zweigt der Radweg nach links ab. An der T-Kreuzung mit dem Schleusenweg geht es nach rechts an einer Feriensiedlung vorbei zum Ort. Im Ort nach links in die Seestraße bis zum Friedensplatz. Vor dem Spielplatz nach rechts, an der Lindenstraße nach links. Am Ende des Platzes nach rechts und auf einer asphaltierten Straße den Ort verlassen. Kurz vor der Annäherung an die Landstraße rechts halten und auf der Fürstenberger Straße bis zu einer Wegkreuzung fahren. Nun nach links auf einen Waldweg bis zur Landstraße fahren. Entlang der Landstraße auf straßenbegleitendem Radweg rechts bis zu einer Kreuzung fahren. Ungefähr 600 m nach links befindet sich die Ortslage Neuglobsow.

5,1 km / 344 km

Neuglobsow

Geodaten: 53.1432333,13.0606611 Höhe 95 m (Neuglobsow)

Ab der Ampelkreuzung verläuft der Radweg straßenbegleitend bis zum Ortsrand Fürstenberg.

11,6 km / 356 km

Fürstenberg/Havel

In Fürstenberg
Zwischen Fürstenberg und Himmelpfort
  • Regionalbahnanschluss (Strecke Berlin - Rostock/Stralsund)
  • Fürstenberg/Havel
  • Nationale Mahn- und Gedenkstätte KZ Ravensbrück mit KZ Uckermark
  • Bis Templin könnte man auf eine Draisine umsteigen, ca. 30 km auf der Schiene mit Muskelkraft. Start am Weidendamm, ca. 200 m zur Radstrecke.
  • Zeltplatz am Röblinsee, einfach und unkompliziert, mit Leihmöglichkeit für Kanus u.a.
  • Jugendherberge Ravensbrück

Geodaten: 53.192243,13.143743 Höhe 58 m (Ravensbrücker Dorfstraße / Unter den Linden)

In Höhe der Stichstraße Am Bürgersee (rechts) nach links abbiegen und mit leichtem Anstieg und anschließendem Gefälle zum Röblinsee. Vor dem See geht es nach rechts, an stattlichen Villen und Kasernenresten der Sowjetarmee vorbei Richtung Ortsmitte. Die Ortsdurchfahrt kann man auf der B96 abkürzen oder sich von der Ausschilderung (am Bahnhof vorbei) führen lassen.
Vor dem Ortsausgang nach rechts in die Ravensbrücker Dorfstraße abbiegen. Nach ca. 400 m zweigt der Weidendamm zum Draisinenbahnhof ab. Nach weiteren 200 m führt die Route nach rechts in die Himmelpforter Landstraße.
Am Abzweig befindet sich das Denkmal Müttergruppe Ravensbrück von Fritz Cremer. Die Straße verfügt noch über das alte Kleinpflaster aus der Bauzeit der Konzentrationslager. Die Straße geht in einen Feldweg über, der durch einen asphaltierten Radweg begleitet wird. Am Radweg finden sich zahlreiche Informationstafeln zum KZ Ravensbrück und zum Frauen- und Mädchenlager Uckermark. Das Bahngleis zwischen dem Netz der Reichsbahn und den Siemens-Werkhallen wurde im Bereich des Radwegs freigelegt.

6,4 km / 362 km

Himmelpfort

Brücke über die Woblitz
in Lychen
  • Ortsinfos mit Übernachtungshinweisen
  • Campingplatz Für Radfahrer teurer, aber schön gelegener Campingplatz am See (ein Fahrrad kostet genau so viel Gebühren wie ein Auto)
  • Weihnachtsmann-Touristik im Ort

Geodaten: 53.1770750,13.2294722 Höhe 50 m (Schleusenbrücke)

Im Ort zunächst auf Asphalt, in Ortsmitte kurz über Uralt-Natursteinpflaster, hinter der Schleuse weiter auf Asphalt. Am Ortsausgang Richtung Bredereiche nach links auf einen asphaltierten Weg abbiegen. Die Brücke über die Woblitz verfügt über Treppen mit einer Radführungsrille. Kurz darauf gelangt man zu einer alten Floßholzablage am Haussee mit Bootsanlegestelle, kleinem Strand und Schutzhütten. Gleich danach fährt man an einer Ferienhausanlage im Ortsteil Pian vorbei. An der T-Kreuzung rechts abbiegen und zur Draisinenstrecke fahren. Dieser nach rechts folgen.
Nach der Draisinenstrecken-Unterführung trifft man auf die Landstraße. Dieser nach rechts auf straßenbegleitendem Radweg links bis Lychen folgen.

12,5 km / 375 km

Lychen

Waldweg zwischen Lychen und Alt-Placht

Geodaten: 53.2077111,13.3187639 Höhe 55 m (Lychen)

Im Ort auf der Hauptstraße bis ins Zentrum fahren oder der Ausschilderung über Wurlsteig, Clara-Zetkin-Straße und Stargarder Straße folgen.
In Ortsmitte nach rechts auf der Hauptstraße Richtung Templin fahren. Der Track zeigt eine Variante über die Badestelle am Oberpfuhl-See mit Strandcafé. An der Pannwitzallee nach links abzweigen. Die Straße geht am Ortsende in einen asphaltierten leicht hügeligen Waldweg über.

8,1 km / 383 km

Alt-Placht

Fachwerkkirche in Alt-Placht

Geodaten: 53.1628806,13.4017778 Höhe 69 m (Alt-Placht)

Der Radweg biegt ca. 100 m vor dem Ortsteil, von dem nur noch eine Fachwerkkirche existiert, nach links ab. Weiter auf asphaltiertem Waldweg nach Gandenitz.

Zur 450 m entfernten Holzkirche führt ein sandiger Weg.

2,8 km / 385 km

Gandenitz

Feldweg zwischen Gandenitz und Templin

Geodaten: 53.1719306,13.4376444 Höhe 67 m (Gandenitz)

Am Ortseingang mündet der Waldweg in die Ortsdurchfahrt. Am Ortsausgang rechts halten und auf asphaltiertem Feldweg bis Templin fahren.

9,6 km / 395 km

Templin

Templin, Marktplatz
am Lübbesee
  • Regionalbahnanschluss nach Berlin
  • Stadtinfos mit Übernachtungshinweisen
  • Endpunkt der Draisinenstrecke, eine Fahrt in Gegenrichtung nach Fürstenberg/Havel ist auch möglich.

Geodaten: 53.1206892,13.5045201 Höhe 60 m (Templin)

Hinter Templin existiert keine Ausschilderung als Tour Brandenburg. Man kann aber zunächst den Schildern nach Angermünde folgen. Die Ausschilderung umgeht das Zentrum nördlich (siehe Track).
Zur Weiterfahrt Richtung Bahnhof halten und in die Robert-Koch-Straße fahren. Ca. 200 m hinter dem Bahnübergang nach links in die Dargersdorfer Straße einbiegen. Am Ende der Straße weiter auf einem asphaltierten Waldweg Richtung Seehotel. Weiter auf Asphaltweg entlang dem Lübbesee mit Badestrand. Ab Waldrand auf einer Fahrradstraße bis Ahlimbsmühle.

11,0 km / 406 km

Ahlimbsmühle

Geodaten: 53.07299,13.623025 Höhe 60 m (Info)

Noch am Ortsrand die Landstraße überqueren und nach rechts auf straßenbegleitendem Radweg links bis Gollin fahren.

3,0 km / 409 km

Gollin

an der Waldschule Reiersdorf

Geodaten: 53.0513833,13.6092500 Höhe 62 m (Gollin)

Im Ort nach 200 m nach links abbiegen. Die Fahrt geht auf asphaltierten Wegen durch das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Nach ca. 2,5 km passiert man die Waldschule Reiersdorf in der historischen Oberförsterei.

7,5 km / 417 km

Friedrichswalde

Ortsdurchfahrt Friedrichswalde
asphaltierter Waldweg Richtung Joachimsthal
  • Im Ort gibt es ein paar Läden, ein Eiscafé und einen Gasthof.
  • Ortsinfos

Geodaten: 53.0287972,13.7071639 Höhe 72 m (Friedrichswalde)

In Friedrichswalde auf der asphaltierten Ortsdurchfahrt bis zur Straße Zum Lindenhof, dort nach links und auf asphaltierten Wegen durch Felder und Wälder bis zur Landstraße nach Parlow fahen. Hier trifft man auf den Radfernweg Berlin - Usedom, der nach links Richtung Parlow führt. Die Tour geht hier nach rechts Richtung Joachimsthal. An der Glambecker Straße nach rechts und an der Templiner Straße nach links in den Ort fahren.

7,6 km / 424 km

Joachimsthal

Geodaten: 52.986313,13.743581 Höhe 69 m (Joachimsthal)

Auf der Ortsdurchfahrt (Betonpflaster-Fuß-/Radweg) bis zur Grimnitzer Straße, hier nach links Richtung Grimnitzsee. Kurz vor dem See nach rechts in einen asphaltierten Fuß-/Radweg bis zur Dorfstraße von Althüttendorf.

6,2 km / 430 km

Althüttendorf

Althüttendorf
  • Ortsteil von Joachimsthal

Geodaten: 52.9630722,13.8065667 Höhe 70 m (Althüttendorf)

Nach rechts in die Dorfstraße einbiegen. Nach 150 m mit kurzem Links-Rechts-Schwenk weiter auf der asphaltierten schmalen Straße fahren, die A11 überqueren. Nach links in die B198 einbiegen und ca. 1,2 km auf der stark befahrenen Bundesstraße zurück legen. Nach rechts in die wenig befahrene Straße nach Senftenhütte abbiegen.

5,6 km / 436 km

Senftenhütte

Denkmal zur Ortsgeschichte

Geodaten: 52.9325917,13.8586472 Höhe 66 m (Senftenhütte)

Am Ende der Ortsdurchfahrt nach rechts ins Golzower End, gleich danach links ins Choriner End. An der Verzweigung am Ortsausgang rechts halten. Auf asphaltiertem Radweg bis zum Dorf Chorin.

5,5 km / 441 km

Chorin

  • Chorin mit Kloster (Veranstaltungsort für Sommerkonzerte) - Ein Abstecher zum Kloster ist ausgeschildert.
  • Bahnanschluss (historischer Bahnhof)

Geodaten: 52.8945028,13.8761694 Höhe 43 m (Chorin)

Auf dem Sandkruger Weg nach rechts. Nach 150 m wieder nach links. Auf asphaltiertem, teils recht hügeligem, Radweg bis Sandkrug.

1,3 km / 443 km

Sandkrug

Gut befahrbarer Waldweg

Geodaten: 52.8859278,13.8767972 Höhe 36 m (Sandkrug)

Weiter auf dem Lieper Weg (anfänglich asphaltierte schmale Straße, teilweise asphaltierter Radweg neben der Kopfsteinpflasterstraße, kurz auch Kopfsteinpflaster, im weiteren Verlauf feingeschotterter Waldweg). An zwei Verzweigungen jeweils rechts halten. An der asphaltierten und stark befahrenen Landstraße nach rechts, den Oder-Havel-Kanal überqueren. 200 m hinter der Brücke nach links einbiegen. Auf asphaltiertem Radweg und Asphaltstraße mit Gefälle nach Niederfinow.

8,4 km / 451 km

Niederfinow, Stecherschleuse

Geodaten: 52.839665,13.905003 Höhe 5 m (Stecherschleuse)

Nach links Richtung Ortsmitte fahren. (Nach rechts geht es über den Treidelweg nach Eberswalde)

1,9 km / 453 km

Niederfinow

  • Bahnanschluss mit der ODEG nach Berlin und Frankfurt/Oder, wochentags im Stundentakt, am Wochenende im 2-Stunden-Takt
  • Anschluss an Bernau - Niederfinow

Geodaten: 52.833656,13.928617 Höhe 6 m (Niederfinow)

Über die Kreuzung geradeaus weiterfahren. (Nach rechts geht es zum Bahnhof.)

2,0 km / 455 km

Niederfinow, Schiffshebewerk

Schiffshebewerk Niederfinow

Geodaten: 52.8492583,13.9408167 Höhe 21 m (Schiffshebewerk)

Unter dem Schiffshebewerk hindurch, an der Baustelle des neuen Schiffshebewerks vorbei zur Landstraße fahren. Gleich rechts beginnt der Ort Liepe.

2,6 km / 457 km

Liepe

In der Moränenlandschaft
  • Ortsinfo
  • Übernachtungsmöglichkeiten (Pension und Privatquartiere)
  • Gasthäuser

Geodaten: 52.8611556,13.9685222 Höhe 7 m (Liepe)

Asphaltierte Landstraße durch die von der Weichseleiszeit geprägte Landschaft und deshalb etwas hügelig, mit gelegentlichem Blick auf die Alte Oder.

4,1 km / 462 km

Teufelsberg

Geodaten: 52.8626167,14.0195333 Höhe 16 m (Teufelsberg)

Weiter auf der Landstraße bis Oderberg.

Die steilen Kurven des Teufelsberges sind unübersichtlich und werden viel von Motorradfahrern genutzt. Einheimische umradeln den Unfallschwerpunkt, in dem sie, von Liepe aus kommend, gegenüber des Hauses Ernst-Thälmann-Str. 32 nach rechts in den Fahrweg einbiegen, den Hinweisen "Ernst-Thälmann-Str. 40-43" und "Engel & Teufel Pension und Biergarten" hinterher. Den Fahrweg verfolgt man, bis auf der Höhe die asphaltierte Landstraße wieder erreicht wird.

Aus der Gegenrichtung biegt man hinter dem letzten Haus am Ortausgangsschild Oderberg (nicht schon am Gehöft "Eisguste"!) den festen Schotterweg nach links den Waldhang ein und fährt durch die Siedlung hinunter. Der Fahrweg führt am Ortseingang von Liepe wieder auf die Hauptstraße zurück.

1,9 km / 464 km

Oderberg

An der Alten Oder
  • Stadtinfo
  • Fahrgastschifffahrt zum Schiffshebewerk Niederfinow
  • Im Ort gibt es zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, etwas touristische Infrastruktur (Restaurants) und am Ortsausgang nach Liepe ein Eiscafé.

Geodaten: 52.8645361,14.0451944 Höhe 2 m (Brücke)

An der B158 nach rechts, die Brücke über die Alte Oder überqueren und sofort nach links abbiegen. Entlang der Alten Oder bis zur Bootswerft mit Marina auf Asphalt, kurz auf Kopfsteinpflaster, später auf holprigem Feldweg nach Hohensaaten.

6,9 km / 470 km

Hohensaaten

Auf dem Oderdamm zwischen Hohensaaten und Hohenwutzen

Geodaten: 52.8651750,14.1400944 Höhe 6 m (Hohensaaten)

Auf dem Damm oder gleich daneben auf der asphaltierten Straße bis Hohenwutzen.

2,9 km / 473 km

Hohenwutzen

  • Anschluss an den Oder-Havel-Radweg und an den Oder-Neiße-Radweg
  • Grenzübergang nach Polen, auf der anderen Oderseite großer Markt auf einem früheren Betriebsgelände (Achtung Tourifallen)
  • Auf der anderen Oderseite Anschluss an Oder-Neiße-Radweg (Polen)

Geodaten: 52.8434056,14.1211667 Höhe 8 m (Brücke)

Die B158 überqueren. Weiter zum Ortsteil Neuglietzen.

0,8 km / 474 km

Neuglietzen

Geodaten: 52.8362972,14.1180583 Höhe 7 m (Neuglietzen)

An der Neuglietzener Straße nach rechts und im weiteren Verlauf auf dem Mittelweg nach Altglietzen fahren.

1,9 km / 476 km

Altglietzen

Geodaten: 52.8329250,14.0918583 Höhe 15 m (Altglietzen)

Weiter bis nach Schiffmühle.

4,7 km / 481 km

Schiffmühle

Geodaten: 52.8060333,14.0449944 Höhe 6 m (Schiffmühle)

Die Landstraße überqueren. Entlang der Stillen Oder bis zur B158. Nach links Richtung Bad Freienwalde auf straßenbegleitendem Radweg bis kurz vor der Umgehungsstraße (B167). Auf dem Radweg nach rechts, im weiteren Verlauf entlang der Umgehungsstraße bis zum Ortsanfang. Nach links in die Straße Eduardshof einbiegen. (Geradeaus geht es zum Bahnhof und ins Stadtzentrum).

2,5 km / 483 km

Bad Freienwalde

  • Bad Freienwalde
  • Bahnanschluss mit der ODEG nach Berlin und Frankfurt/Oder, wochentags im Stundentakt, am Wochenende im 2-Stunden-Takt

Geodaten: 52.7876472,14.0431472 Höhe 3 m (Bad Freienwalde)

Am Ende des Eduardshof nach rechts und am Aldi nach links in die Straße Alttornower Ausbau einbiegen. Dieser folgt man bis zur Unterführung der B 167. Danach schwenkt man nach rechts und folgt dem asphaltierten kurvenreichen Feldweg bis zu einer Landstraße (rechts nach Altranft). Die Tour geht aber geradeaus weiter auf einem asphaltierten Feldweg bis Neugaul. In Ortsmitte nach rechts abbiegen. Nach Unterquerung der B167 erreicht man Rathsdorf.

9,7 km / 493 km

Rathsdorf

  • Ortsteil von Wriezen

Geodaten: 52.7503083,14.0992361 Höhe 12 m (Rathsdorf)

Im Ort auf die Ortsdurchfahrt (alte B167) nach links einschwenken. Am Ortsausgang nach links in einen asphaltierten Feldweg fahren. Hinter der Unterführung der B167 mit einigen Kurven entlang von Gehöften mit Pferdekoppeln bis zum Ortseingang von Wriezen. Zunächst an einem Wildgehege vorbei geht es weiter durch ein Gewerbegebiet entlang der Bahnanlagen. An einer T-Kreuzung mit einer Landstraße nach rechts Richtung Zentrum fahren. Unmittelbar nach der Kreuzung folgt der Bahnübergang. Weiter geradeaus bis zu einer nach rechts abbiegenden Hauptstraße (Magazinstraße). Hier geradeaus bleiben und in die Fußgängerzone fahren.

5,0 km / 498 km

Wriezen

  • Anschluss über den Oderbruchbahn-Radweg und damit Verbindung zum Oder-Neiße-Radweg
  • Bahnanschluss mit der ODEG nach Berlin und Frankfurt/Oder, wochentags im Stundentakt, am Wochenende im 2-Stunden-Takt
  • Ortsinfos mit Übernachtungshinweisen

Geodaten: 52.7200778,14.1376417 Höhe 10 m (Wriezen)

Durch die Fußgängerzone (Wilhelmstraße) bis zu deren Ende. Nach links auf den Markt fahren. (Geradeaus weiter geht es zum Bahnhof.) Gleich nach rechts in die Fischerstraße und an deren Ende nach rechts in die Hospitalstraße fahren. Nach 200 m links in die Frankfurter Straße abbiegen. Die ehemalige Ortsdurchfahrt ist wegen der Umgehungsstraße nur wenig befahren. Weiter bis zum Ortsausgang. An der Einmündung der Umgehungsstraße links auf dem straßenbegleitenden Radweg bleiben. Dieser geht in Vevais in einen Fuß-/Radweg über.

3,6 km / 502 km

Vevais

Geodaten: 52.6911028,14.1406611 Höhe 19 m (Vevais)

An der Kreuzung nach links in die Bliesdorfer Straße abbiegen. Auf straßenbegleitendem Radweg links bis Bliesdorf. Der betongepflasterte Radweg weist einige Schäden auf.

1,3 km / 503 km

Bliesdorf

Geodaten: 52.6927639,14.1574278 Höhe 7 m (Bliesdorf)

Nach rechts in den Kunersdorfer Weg einbiegen. Der asphaltierte Feldweg ist für Autos gesperrt. Er führt bis Kunersdorf.

1,9 km / 505 km

Kunersdorf

Geodaten: 52.6771556,14.1564639 Höhe 6 m (Kunersdorf)

Vor der Kirche an einer Info-Tafel der Tour Brandenburg nach rechts abbiegen und die B167 überqueren. Nun folgt eine asphaltierte Straße, die bis Möglin einige Höhenmeter bewältigt. Hier wurde die Landschaft durch die Märkische Weichseleiszeit modelliert.

4,1 km / 509 km

Möglin

Geodaten: 52.6613361,14.1046528 Höhe 53 m (Möglin)

Die Ortsdurchfahrt überqueren und an der Reichenower Straße nach links abbiegen. Auf kaum befahrener Asphaltstraße geht es nach Reichenow.

3,5 km / 512 km

Reichenow

Geodaten: 52.6471139,14.0703278 Höhe 78 m (Reichenow)

Am Ortseingang nach rechts in die Dorfstraße einbiegen. Nach ca. 800 m (noch vor dem Schloss) nach links Richtung Prädikow fahren. Auf asphaltierter Straße (kein Autoverkehr) bis nach Prädikow fahren.

4,6 km / 517 km

Prädikow

auf hügeligem Waldweg zwischen Prädikow und Kähnsdorf

Geodaten: 52.6296278,14.0135333 Höhe 85 m (Prädikow)

Die B168 überqueren und auf asphaltiertem Waldweg (für den Autoverkehr gesperrt) nach Kähnsdorf. Kurz vor dem kleinen Ort ist die Straße mit einem Tor für Autos versperrt. Geradeaus weiter auf schmaler asphaltierter Landstraße bis Klosterdorf. Wegen der Sackgassensituation nur Anliegerverkehr. An einer T-Kreuzung nach rechts Richtung Klosterdorf.

7,0 km / 524 km

Oberbarnim (Klosterdorf)

Geodaten: 52.5908556,13.9495000 Höhe 90 m (Oberbarnim)

Weiter auf der Ortsdurchfahrt am Flugplatz Strausberg und am Gewerbegebiet vorbei bis zur Kreuzung.

6,5 km / 530 km

Strausberg

am Straussee
  • Anschluss an die S-Bahn in Richtung Berlin (Bahnhöfe Hegermühle, Straußberg-Stadt und Straußberg-Nord)

Geodaten: 52.5803139,13.8815611 Höhe 75 m (Strausberg)

An der Kreuzung (Am Flughafen) nach rechts, am S-Bahnhof Strausberg-Nord vorbei (150 m) und den Kreisverkehr geradeaus passieren. Am Ende der Siedlungsbebauung nach links in einen holprigen Feldweg (Am Erlengrund) einschwenken. Dieser überquert die Gielsdorfer Chaussee mit kleinem Rechtsschwenk über eine Fußgängerinsel. Auf der verlängerten Badstraße fährt man zunächst auf einem Parkweg, später auf der asphaltierten Badstraße bis zur Wriezener Straße.

Hier nach rechts und an der abbiegenden Hauptstraße geradeaus weiter in die verkehrsberuhigte Große Straße mit holprigem Kopfsteinpflaster fahren. Am Ende der Einkaufsmeile nach rechts in die Karl-Liebknecht-Straße bis zum Ufer des Straussees fahren. Nach links in den ufernahen Weg am Straussee einbiegen. Achtung: Der enge Weg wird auch durch Fußgänger und Jogger genutzt!

Der Weg endet am Spitzmühlenweg. Hier nach links und an der T-Kreuzung nach rechts in die Berliner Straße fahren. Zunächst auf der Straße, später auf einem straßenbegleitenden Radweg bis zur Garzauer Straße fahren. Alternativ kann man (so wie im Track) ab der Straße Am Marienberg nach kurzem Links-Rechts-Schwenk parallel auf Nebenstraßen entlang dem Plattenbaugebiet (Einkaufsmöglichkeiten) fahren. An der Garzauer Straße nach links fahren. Evtl. den Fußweg links nutzen. Hinter der Brücke am S-Bahnhof Hegermühle weiter auf dem straßenbegleitenden Radweg links. Der Straße bis Herrensee folgen.

7,3 km / 538 km

Herrensee

  • Regionalbahnanschluss (Haltepunkt) an der Strecke von Berlin nach Kostrzyn (PL)

Geodaten: 52.5302694,13.8868167 Höhe 61 m (Herrensee)

Weiter auf der asphaltierten Landstraße bis Rehfelde.

3,0 km / 541 km

Rehfelde

Rehfelde, am Bahnübergang
  • Regionalbahnanschluss an der Strecke von Berlin nach Kostrzyn (PL)
  • Anschluss an den Europaradweg R1

Geodaten: 52.5281833,13.9244389 Höhe 61 m (Rehfelde)

An der T-Kreuzung nach rechts und unmittelbar hinter dem Bahnübergang nach links in die Friedrich-Engels-Straße abbiegen. Der asphaltierten Straße bis Zinndorf folgen.

3,2 km / 544 km

Zinndorf

Geodaten: 52.5016000,13.9232139 Höhe 53 m (Zinndorf)

Durch den Ort und anschließend auf einem asphaltierten straßenbegleitenden Radweg bis Lichtenow fahren.

2,5 km / 546 km

Lichtenow

Geodaten: 52.4806944,13.9113000 Höhe 53 m (Lichtenow)

An einer Bettelampel die B1/5 überqueren. Weiter auf asphaltierter Landstraße nach Kagel.

2,3 km / 549 km

Kagel

Geodaten: 52.4603833,13.9101639 Höhe 41 m (Kagel)

Ortsdurchfahrt auf der asphaltierten Straße oder auf dem streckenweise schmalen, betongepflasterten Fuß-/Radweg. An der Straßengabelung nach links in die Seestraße und im weiteren Verlauf durch den Wald bis Kienbaum fahren.

4,6 km / 553 km

Kienbaum

zwischen Kienbaum und Jänickendorf - hier in Gegenrichtung

Geodaten: 52.4550028,13.9562167 Höhe 44 m (Kienbaum)

Hinter dem Sportzentrum an der T-Kreuzung nach rechts in die Neue Dorfstraße fahren. In Ortsmitte, vor der Kirche, nach links abbiegen und dem asphaltierten Waldweg bis Jänickendorf folgen.

6,4 km / 560 km

Jänickendorf bei Fürstenwalde

Geodaten: 52.4311083,14.0177972 Höhe 52 m (Jänickendorf)

Im Ort kurz nach rechts und vor der Kirche (ca. 100 m Kopfsteinpflaster) nach links. Auf asphaltiertem Radweg bis Trebus.

3,5 km / 563 km

Trebus

Historisches Schild in Trebus
Radweg an der Straße von Trebus nach Fürstenwalde - hier in Gegenrichtung

Geodaten: 52.4036917,14.0416194 Höhe 56 m (Trebus)

Im Ort rechts halten und auf straßenbegleitendem, asphaltiertem Radweg bis Fürstenwalde fahren.

5,9 km / 569 km

Fürstenwalde

  • Anschluss an den Spreeradweg
  • Regionalbahnanschluss (2x stündlich nach Berlin und Frankfurt/O.)
  • Stadtinfos mit Übernachtungshinweisen

Geodaten: 52.356669,14.066025 Höhe 46 m (Fürstenwalde)

Ab Ortseingang bis zur Kreuzung auf der Straße mit mäßigem Belag. Nach der Kreuzung auf straßenbegleitendem Radweg rechts bis zur Bahnunterführung. Weiter auf der Eisenbahnstraße. Die Einkaufsmeile verfügt über einen markierten Radweg zusammen mit dem Fußweg rechts. Die Stadtmauer passieren und nach links in die Wassergasse mit kopfsteingepflasterten Radweg rechts einbiegen. Die Radwegqualität lässt im weiteren Verlauf nach (nicht benutzungspflichtig). In Höhe Am Wasserturm geht es auf die linke Seite. Der folgende Radweg ist wieder kopfsteingepflastert und von ausreichender Qualität. Mit Bettelampel geht es über die B168 nach Berkenbrück.

5,8 km / 575 km

Berkenbrück

Über den Oder-Spree-Kanal

Geodaten: 52.3519917,14.1495000 Höhe 43 m (Berkenbrück)

Am Ortseingang rechts halten und in die Fürstenwalder Straße fahren, die Bahnhofstraße überqueren und in die Frankfurter Straße fahren. Die asphaltierte Straße überquert die A12 und geht in einen asphaltierten Waldweg über. Diesem bis zur Kersdorfer Schleuse folgen.

9,9 km / 585 km

Kersdorfer Schleuse

Kersdorfer Schleuse
Zwischen Spree und Kanal

Geodaten: 52.3048056,14.2393861 Höhe 42 m (Kersdorfer Schleuse)

Weiter auf asphaltiertem Weg entlang dem Oder-Spree-Kanal, teils zwischen Kanal und Spree, dann wieder entlang der Spree, ab Forsthaus auf Betonpflaster bis Neubrück.

6,1 km / 591 km

Neubrück (Spree)

Geodaten: 52.2718333,14.2761583 Höhe 43 m (Neubrück)

Auf Kopfsteinpflaster durch den Ort und auf mäßig befahrener asphaltierter Landstraße bis Raßmannsdorf.

2,3 km / 593 km

Raßmannsdorf

Geodaten: 52.2572194,14.2563944 Höhe 42 m (Raßmannsdorf)

Am Ortsausgang nach links abzweigen und auf einem asphaltierten Feldweg (als Fahrradstraße) bis Radinkendorf.

5,6 km / 599 km

Radinkendorf

Geodaten: 52.2117694,14.2705056 Höhe 43 m (Radinkendorf)

In Ortsmitte nach rechts und auf mäßig befahrener Landstraße nach Beeskow. Die B87 wird dabei auf einer langen Rampe überquert.

4,8 km / 604 km

Beeskow

Burg Beeskow
  • Ortsinfos mit Übernachtungshinweisen
  • Bahnanschluss mit der ODEG nach Berlin und Frankfurt/Oder im Stundentakt
  • Anschluss an den Spree-Radweg

Geodaten: 52.172422,14.246927 Höhe 41 m (Marktplatz)

Am Bahnübergang nach links in die Fürstenwalder Straße einbiegen. Am Kreisel geradeaus in die Berliner Straße fahren. Vor dem Markt nach links in die Breite Straße, am Kreisel geradeaus in die Frankfurter Straße fahren. Hinter der Burg wird die Spree überquert, am nächsten Kreisel nach rechts in die Friedländer Chaussee, nach ca. 50 m wieder nach rechts in die Bahrensdorfer Straße und auf asphaltierter Landstraße nach Kummerow gefahren.

4,9 km / 609 km

Kummerow

Geodaten: 52.1400583,14.2255333 Höhe 51 m (Kummerow)

Weiter auf asphaltierter Landstraße.

3,5 km / 612 km

Leißnitz

Geodaten: 52.1104722,14.2193667 Höhe 49 m (Leißnitz)

An der Kreuzung nach links Richtung Friedland auf einem asphaltierten straßenbegleitenden Radweg, teils baulich etwas getrennt geführt. (Nach rechts geht es zur Spreefähre.)

2,9 km / 615 km

Friedland

Hinter Friedland

Geodaten: 52.105640,14.260583 Höhe 53 m (Friedland)

Die Landstraße endet als Hohlweg an der B168. Hier kurz nach rechts und nach knapp 200 m wieder nach links in die Pestalozzistraße fahren. An der Burg vorbei geht die Straße in einen asphaltierten Feld- und Waldweg über. Am Krollshof wird eine Landstraße überquert.

9,0 km / 624 km

Oelsen

Geodaten: 52.12923,14.38492 Höhe 62 m (Oelsen)

Der kleine Ort wird am östlichen Rand passiert. Weiter auf überwiegend asphaltierten hügeligen Waldwegen im Schlaubetal. An einer Waldwegkreuzung geht es scharf nach rechts Richtung Chossewitz.

6,1 km / 630 km

Chossewitz

Kirche

Geodaten: 52.0911472,14.4329083 Höhe 76 m (Chossewitz)

Hinter der Kirche nach links in einen Feld- und Waldweg einbiegen. An der Landstraße nach links auf einen linksseitig geführten Radweg einbiegen. An einer Kreuzung mit Wegweisern nach rechts in einen Waldweg mit sehr schlechtem Asphalt (ohne Deckschicht, Schlaglöcher) einbiegen. Im weiteren Verlauf folgen ca. 500 m sehr holpriges Uralt-Kopfsteinpflaster mit sandigem Randstreifen, danach Betonplatten und neuer Asphalt.

9,9 km / 640 km

Reicherskreuz

Ehemaliger Truppenübungsplatz
Friedliche Nachnutzung

Geodaten: 52.0288583,14.4660222 Höhe 91 m (Reicherskreuz)

In Ortsmitte nach links. Der asphaltierte Feldweg geht im weiteren Verlauf in eine Betonpflasterstraße über, die einen früheren Truppenübungsplatz der Sowjetischen Streitkräfte durchquert. Wegen evtl. Munitionsreste sollte man den Weg lieber nicht verlassen. Am Ende des Militärgeländes geht es auf Asphalt weiter. Kurz vor Pinnow fährt man auf einer Betonstraße mit mäßiger Qualität.

7,5 km / 647 km

Pinnow

Geodaten: 51.9781806,14.5328444 Höhe 81 m (Pinnow)

An der ersten Kreuzung nach rechts in die Querstraße fahren. Am Pinnower See mit Campingplatz, Hotel und Badestelle vorbei. Auf einem glatten Betonweg mit schadhaften Fugen zur Kolonie Kleinsee. Weiter auf Asphalt zur Landstraße, nach rechts auf den straßenbegleitenden Radweg, nach ca. 1,3 km zweigt der Radweg nach rechts ab und trifft im weiteren Verlauf auf den Ort Tauer. Achtung: Auf halber Strecke im Wald zweigt der Radweg nach links ab. Von dem hier einmal platzierten Wegweiser stehen leider nur noch erahnbare Reste.

12,6 km / 660 km

Tauer

Geodaten: 51.8957889,14.4529611 Höhe 65 m (Tauer)

Im Ort nach rechts und nach ca. 750 m nach links in den Radweg einbiegen. Am Wiesenvorwerk mit umfangreicher Beschilderung nach rechts fahren. Nach einem Kilometer nach links und nach ca. 800 m nach rechts abbiegen. Der Radweg führt direkt nach Peitz und mündet in die Gubener Straße. Nach links zum Markt fahren.

6,3 km / 666 km

Peitz

Rathaus
Peitzer Teichlandschaft vor dem Kraftwerk Jänschwalde
Durch die Teichlandschaft

Geodaten: 51.858275,14.411446 Höhe 62 m (Peitz)

Nach kurzer Strecke nach links in die Dammzollstraße einbiegen. Diese führt am Hüttenwerk vorbei und mündet in den Weg Zur Maustmühle durch die Peitzer Teichlandschaft. Vorbei an etlichen Teichen, links immer mit Blick auf das Kraftwerk Jänschwalde, wird die Mauster Mühle erreicht.

4,2 km / 671 km

Maustmühle

Geodaten: 51.82749,14.41308 Höhe 66 m (Maust)

Weiter entlang der Teiche links des Hammergrabens bis zur Bahnlinie. Dort nach rechts bis zu einem Drängelgitter mit Weg über die Bahntrasse. Diese nicht überqueren, sondern wieder nach rechts fahren. Nach ca. 200 m scharf nach links abbiegen und in die Straße Schäferei einbiegen. Der Ort Maust wird erreicht.

2,2 km / 673 km

Maust

Geodaten: 51.81990,14.40181 Höhe 63 m (Maust)

In Ortsmitte nach links in die Mauster Dorfstraße abbiegen. Die Bahnlinie wird unterquert, eine Landstraße gekreuzt und der Damm am Hammergraben erreicht. Auf dem Damm geht es an Wilmersdorf vorbei nach Lakoma.

3,3 km / 676 km

Lakoma

  • Lakoma musste 2006 dem Braunkohleabbau weichen. Heute existieren nur noch Bebauungsreste.
  • Aussichtspunkt Tagebau Cottbus-Nord ca. 100 m östlich der Route

Geodaten: 51.7960722,14.3804333 Höhe 68 m (Lakoma)

Die B168 an der Ampel überqueren, danach nach links und die Lakomaer Chaussee überqueren. Auf dem Fuß-/Radweg links die Spreebrücke überqueren.

1,4 km / 677 km

Spreebrücke Lakomaer Chaussee

Geodaten: 51.7950948,14.3620338 Höhe 67 m (Spreebrücke Lakomaer Chaussee)

Unmittelbar hinter der Spreebrücke, noch vor dem Ortseingangsschild von Cottbus, nach links in den asphaltierten Fuß-/Radweg einbiegen. Dieser folgt dem Verlauf der Spree bis in das Zentrum von Cottbus.

6,1 km / 684 km

Cottbus

Spreebrücke im Eichenpark - Vorsicht Stufen!
  • Stadtinfos mit Übernachtungshinweisen
  • Abstecher in den Branitzer Park
  • Regionalbahnanschluss nach Berlin, Dresden und Frankfurt/Oder

Geodaten: 51.756841,14.342385 Höhe 74 m (Brücke)

Am Käthe-Kollwitz-Ufer wird die Seite gewechselt. Hinter dem Carl-Blechen-Park wird die Franz-Mehring-Straße überquert. Nach kurzer Strecke wendet sich die Route an der Wehrpromenade von der Spree ab und führt nach links zur Willy-Brandt-Straße. Dort nach rechts bis zum Stadtring. Hier nach rechts auf einem Radweg am Stadion der Freundschaft von Energie Cottbus vorbei.

Unmittelbar darauf wird die Spree überquert und gleich darauf die Straße auf einer Rampe nach rechts verlassen. Am unteren Ende folgt eine 180°-Kehre und nach wenigen Metern entsprechend dem Weg eine Wende nach rechts. Im weiteren Verlauf folgt der Weg wieder der Spree. Durch den Eichenpark geht es zum Badesee Madlung. Unterwegs führt ein schmaler Weg duch eine Bahnunterführung. Vorsicht bei einer historischen Brücke über den Mühlgraben, die etwas abschüssig mit drei Stufen endet.

4,3 km / 688 km

Badesee Madlow

Geodaten: 51.7308500,14.3509583 Höhe 84 m (Badesee Madlow)

Gleich hinter dem See an der Wegekreuzung nach links und weiter entlang der Spree. Hinter der Mühle den Kiekebuscher Weg überqueren, anschließend die A15 unterqueren, weiter an der Spree entlang, bis die Karl-Marx-Siedlung von Gallinchen erreicht wird.

3,9 km / 692 km

Gallinchen

Am Spreedamm

Geodaten: 51.70436,14.36561 Höhe 86 m (Gallinchen, Karl-Marx-Siedlung)

An der Frauendorfer Straße nach links bis zum Mühlenfließ fahren. Dort nach links bis Frauendorf fahren.

2,2 km / 694 km

Frauendorf

Geodaten: 51.69947,14.38445 Höhe 81 m (Frauendorf)

Nach rechts auf die Frauendorfer Hauptstraße einbiegen. Kurz vor dem Ortsausgang nach rechts in den Radweg nach Neuhausen fahren.

3,2 km / 697 km

Neuhausen

Gräber unbekannter Sowjetsoldaten
  • Ortsinfos mit Übernachtungshinweisen
  • Regionalbahnanschluss mit der ODEG an der Strecke Cottbus - Zittau
  • Sowjetisches Ehrenmal

Geodaten: 51.68076,14.41453 Höhe 82 m (Neuhausen)

In Bahnhofsnähe nach rechts in die Bahnhofstraße einbiegen. Vor dem Ortsausgang nach rechts in die Bräsinchener Straße fahren.

2,5 km / 700 km

Bräsinchen

Geodaten: 51.66192,14.40170 Höhe 86 m (Bräsinchen)

Im Ort scharf nach links und auf dem asphaltierten Radweg bis zum Heidehof fahren. Dort geradeaus auf dem Radweg entlang dem Stausee oder halblinks auf dem Radweg zum Campingplatz fahren.

2,9 km / 703 km

Talsperre Spremberg

Geodaten: 51.64505,14.41296 Höhe 97 m (Talsperre Spremberg)

Durch ein enges Drängelgitter (die Straßenzufahrt ist geschlossen) auf den Campingplatz, diesen durchfahren und auf asphaltiertem Radweg entlang dem Stausee bis Sellessen fahren.

5,4 km / 708 km

Sellessen

Geodaten: 51.6055583,14.3994111 Höhe 121 m (Sellessen)

Die Bühlower Straße überqueren und nach ca. 130 m nach rechts in den Wochenendweg einbiegen. Dieser geht in einen Radweg über und trifft wieder auf die verlängerte Bühlower Straße. Diese überquert die Spree und erreicht den Ort Bühlow.

1,3 km / 709 km

Bühlow

Von Bühlow nach Spremberg

Geodaten: 51.6094639,14.3829167 Höhe 97 m (Bühlow)

Nach der Brücke geht es bis zur Ortsmitte. Danach biegt die Route nach links in den Pflasterweg und nach kurzer Strecke wieder nach links in den Amselweg ein. Kurz vor dem Spremberger Ortsteil Cantdorf führt diie Route über die Straßen Waldfrieden, Wiesental und einen spreenahen Radweg bis zur Mittelstraße. Hier geht's nach rechts bis zur Berliner Straße (B97).

5,3 km / 714 km

Spremberg

Erinnerungstafel für den Ort Jessen

Geodaten: 51.572517,14.374282 Höhe 98 m (Brücke)

Der Weg führt am Stadtzentrum vorbei. Wer in das Zentrum möchte, muss an der Berliner Straße (B97) nach links fahren. Ansonsten geradeaus in die Drebkauer Straße. Diese führt am Friedhof vorbei, überquert eine Bahntrasse und erreicht ein kleines Gewerbegebiet am Fuß der Hochkippe. Nun geht es durch eine Landschaft, die durch den Bergbau modelliert wurde. Der hügelige Weg mit kurzen Anstiegen bis zu 9 % endet mit Gefälle in einer unbefestigten Fläche. Weit voraus sind die Kühltürme des Kraftwerks Schwarze Pumpe zu sehen.

Nach einer 180°-Wende führt der Weg wieder auf ein rekultiviertes Tagebaugebiet mit Waldflächen und Feldern. Ein großer Feldstein und eine Tafel erinnern an den Ort Jessen, der hier 1972 dem Braunkohleabbau weichen musste. Im weiteren Verlauf folgt eine Tafel für den 1967 verschwundenen Ort Gosda. Danach wird die Werkstraße des Tagebaus Welzow-Süd erreicht. Dahinter befinden sich großflächige Gleisanlagen des Tagebaus. Nach links geht es bis zum aufgelassenen Ort Haidemühl.

15,3 km / 730 km

Haidemühl

Verlassene Häuser in Haidemühl
  • Der Ort Haidemühl besteht aus verlassenen und z.T. zerstörten Häusern, da er offenbar demnächst dem Tagebau weichen muss (Stand April 2011).

Geodaten: 51.5506444,14.2241556 Höhe 116 m (Haidemühl)

Auf der Landstraße bis Proschim.

2,2 km / 732 km

Proschim

  • Ortsinfos
  • Dorfkrug (gegenüber der Kirche) mit Radabstellmöglichkeit und Freisitzen auf dem Hof

Geodaten: 51.551248,14.192430 Höhe 113 m (Proschim)

Am Ortseingang in den Zollhausweg nach links einbiegen. Im weiteren Verlauf als Feldweg nach einer Rechtskurve nach links abbiegen. Auf asphaltiertem Weg bis zur B156 fahren. Diese überqueren und mangels Ausschilderung weiter geradeaus fahren. Nach gut 500 m trifft man auf einen straßenbegleitenden Radweg auf einer früheren Trasse der Tour Brandenburg. Weiter bis zur Partwitzer Kreuzung. Hier wird sächsisches Gebiet erreicht.

4,3 km / 736 km

Klein Partwitz

Radweg und Skaterstrecke am Partwitzer See

Geodaten: 51.5192278,14.1791972 Höhe 111 m (Klein-Partwitz, Kreuzung zwischen Dorf und Siedlung)

Weiter auf dem begleitenden Radweg bis zu einer Baustelle (Stand April 2011). Dort die Straße und einen Kanal überqueren. In einer großen Schleife entlang dem Partwitzer See, danach durch den Wald, bis der Asphhaltweg vor einer Asphaltstraße endet. Hier nach rechts und nach ca. 250 m wieder nach links fahren.

7,1 km / 743 km

Geierswalde

Geodaten: 51.494842,14.119506 Höhe 111 m (Geierswalde)

Durch den Campingplatz (bei starkem Fußgängerverkehr) durchfahren. Weiter entlang dem Geierswalder See nach Kleinkoschen.

5,0 km / 748 km

Kleinkoschen

Radweg rund um den Senftenberger See

Geodaten: 51.5050167,14.0632889 Höhe 104 m (Kleinkoschen)

Im Ort die Elsterstraße (B96) überqueren und nach rechts auf den Radweg direkt am See einbiegen. Der Radweg führt entlang verschiedener Strände, an Spielplätzen, Liegewiesen und etwas Gastronomie vorbei durch Parkanlagen bis nach Senftenberg.

4,6 km / 753 km

Senftenberg

Geodaten: 51.5123028,14.0034389 Höhe 103 m (Senftenberger See)

Weiter am See entlang bis zum Ort Niemtsch.

3,8 km / 757 km

Niemtsch

An einem Kanal hinter Niemtsch

Geodaten: 51.4916167,13.9806194 Höhe 102 m (Niemtsch)

Die Peickwitzer Straße überqueren und in die Dorfstraße fahren. An deren Ende links halten und rechts eines Kanals fahren. An einer Brücke auf die linke Seite wechseln und bis zur Bahntrasse fahren. Dort ca. 550 m nach links, die Bahn an einem unbeschrankten Übergang queren, weiter nach rechts und dem asphaltierten Weg bis zum Ort Biehlen folgen.

4,9 km / 762 km

Biehlen

Geodaten: 51.4755639,13.9428028 Höhe 100 m (Biehlen)

An der Hauptstraße nach rechts, die Schwarze Elster überqueren und anschließend nach links auf einen asphaltierten Radweg fahren. Dieser führt mit einigen Schwenks bis Schwarzheide.

6,2 km / 768 km

Schwarzheide

  • Bahnanschluss in Schwarzheide-Ost an der Strecke Cottbus - Falkenberg/Elster

Geodaten: 51.4723500,13.8674583 Höhe 100 m (Schwarzheide)

Nach links in die B169 einbiegen und gleich wieder nach rechts in die Naundorfer Straße fahren, am Kreisverkehr geradeaus in die Ruhlander Straße fahren und die A13 unterqueren. Die Ruhlander Straße nach ca. 3 km an der Mückenberger Straße nach links verlassen und auf asphaltierter schmaler Landstraße nach Lauchhammer fahren.

7,4 km / 775 km

Lauchhammer-Süd

Elstermühle Plessa
  • Ortsinfos mit Übernachtungshinweisen
  • Bahnanschluss an der Strecke Cottbus - Falkenberg/Elster, ca. 1,5 km

Geodaten: 51.4704694,13.7787917 Höhe 99 m (Lauchhammer (Süd))

Auf der Elsterstraße bis zur Alten Dorfstraße. Dort nach links und den Ort auf asphaltierten Wegen umfahren. An der verlängerten Tettauer Straße nach rechts und gleich wieder nach links in einen teils asphaltierten, teils feingeschotterten Feldweg einbiegen. Dieser verläuft zunächst rechts, dann über weite Strecken links der Schwarzen Elster bis Plessa. Ca. 500 m vor der Brücke ist die Elstermühle auf dem anderen Flussufer zu sehen.

12,7 km / 788 km

Plessa

Geodaten: 51.46056,13.62330 Höhe 93 m (Plessa, Elsterbrücke)

Der Ort wird nur tangiert. Weiter geht es rechts der Elster auf dem Dammweg bis kurz vor Elsterwerda. Der Radweg wird zunächst durch ein Gewerbegebiet geführt.

9,1 km / 797 km

Elsterwerda

  • Regionalbahnanschluss über Berlin nach Stralsund
  • Elsterwerda

Geodaten: 51.4621333,13.5173694 Höhe 92 m (Elsterwerda)

Durch den Kochhorstweg geht es bis zur Burgstraße, dort nach links bis zur Schwarzen Elster, dort an der Promenade bis zur Weststraße. Diese geht in die Bahnhofstraße über, am Bahnhof vorbei, durch einen Tunnel mit geringer Deckenhöhe, auf der anderen Seite nach links in An der Unterführung, im weiteren Verlauf August-Bebel-Straße. Der weitere Verlauf des Radwegs scheint eine Art dauerhafte und gut beschilderte Umleitung zu sein, die als solche nur durch die gelben Umleitungsschilder erkennbar ist und über Kotschka und Saalhain bis nach Würdenhain führt.

4,9 km / 802 km

Würdenhain

Geodaten: 51.47802,13.46316 Höhe 89 m (Würdenhain)

Die dauerhaufte Umleitung führt durch den Ort (Stand Juli 2013) und trifft vor der Schwarzen Elster auf die Originalroute. Linksseitig der Elster bis zur Landstraße, den Fluss überqueren und rechtsseitig bis zur Brücke bei Zeischa fahren.

4,0 km / 806 km

Zeischa

Geodaten: 51.49831,13.41959 Höhe 89 m (Zeischa, Elsterbrücke)

Geradeaus weiter auf dem rechten Damm bis Bad Liebenwerda. Dieser Weg ist z.Z. gesperrt (Stand April 2011). Die Baustellenumleitung führt nach rechts zur Ortsmitte und dort nach links auf der Landstraße nach Bad Liebenwerda.

3,0 km / 809 km

Bad Liebenwerda

An der Schwarzen Elster

Geodaten: 51.518626,13.395447 Höhe 90 m (Elsterbrücke Bahnhofstr.)

Vor dem Ortsschild führt ein Weg nach links zum Elsterdamm. Entgegen der früheren Streckenführen weist die Ausschilderung den Weg bis zur Bahnhofstraße rechts des Flusses. An der Bahnhofstraße wird die Flussseite gewechselt. (Die Bahnhofstraße nach links für einen Stadtbesuch nutzen. Die Ausschilderung führt am Zentrum vorbei.)

Die Route führt durch Kleingärten und unterquert eine Bahnlinie. Nun geht es entlang der Elster auf asphaltierten Feldwegen bis Wahrenbrück.

5,0 km / 814 km

Wahrenbrück

Wahrenbrück, am Museum

Geodaten: 51.5496833,13.3633778 Höhe 88 m (Wahrenbrück)

In Wahrenbrück auf der Brückenstraße nach links und in Ortsmitte (Graunplatz) nach rechts in die Uebigauer Straße. Nach einer Linkskurve zweigt ein asphaltierter Radweg nach rechts ab. Dieser führt links der Elster bis Neumühl.

2,8 km / 817 km

Neumühl

Geodaten: 51.5711694,13.3505556 Höhe 88 m (Elsterradweg/Straße nach Beutersitz)

Auf der Zinsdorfer Straße nach links und nach wenigen Metern wieder nach rechts. Entlang der Elster auf asphaltiertem Dammweg nach München.

4,9 km / 822 km

München/Elster

Auf dem Elsterdamm hinter München
  • Ortsteil der Stadt Übigau-Wahrenbrück mit eigenem Oktoberfest

Geodaten: 51.6060528,13.3120583 Höhe 86 m (München)

Der Ort wird nur tangiert. Um nach München zu gelangen, muss die Elster überquert werden. Weiter auf dem linksseitigen Dammweg bis Kleinrössen.

5,4 km / 827 km

Kleinrössen

Geodaten: 51.64278,13.26419 Höhe 83 m (Kleinrössen)

Der Dammweg geradeaus ist nicht asphaltiert aber befahrbar. Die Ausschilderung weist hier vom Damm weg entlang der Landstraße zur Ortsmitte. Anschließend rechts halten und über Betonpflasterwege Richtung Damm fahren. Weiter auf dem asphaltierten Dammweg bis Herzberg.

6,5 km / 833 km

Herzberg

  • Regionalbahnanschluss über Berlin nach Stralsund am Bahnhof Herzberg/Elster (Herzberg-West), ca. 2,5 km westlich der Stadt (Markt) im 2-Stunden-Takt. Der Bahnhof Herzberg-Stadt ist stillgelegt.
  • Herzberg

Geodaten: 51.6945917,13.2436639 Höhe 82 m (Herzberg)

Die Leipziger Straße (B87) überqueren und auf dem geschotterten Deichweg fahren. Dieser mündet nach einer Linkskurve in die Clara-Zetkin-Straße (Betonfahrbahn). An einer Kreuzung nach rechts in den asphaltierten Kaxdorfer Weg einbiegen. Dieser ist eine Einbahnstraße in Gegenrichtung, "Radfahrer frei" (Stand Oktober 2011).

1,6 km / 835 km

Kaxdorf

Geodaten: 51.7056944,13.2355250 Höhe 82 m (Kaxdorf)

An einer Einmündung nach rechts abbiegen und die Elsterbrücke übequeren. Unmittelbar hinter der Brücke nach links auf den asphaltierten Deichweg entlang der Elster einbiegen. Der Weg verlässt nach ca. 1 km die Elster, verläuft mit einigen Kurven als Feldweg und überquert die B101. Nach ca. 5 km wird die B101 erneut überquert. Kurz darauf geht es nach rechts in den Ort Bernsdorf.

8,5 km / 844 km

Bernsdorf

  • Anschluss an den Radweg Schwarze Elster.
  • Im Ort gibt es etwas Gastronomie.

Geodaten: 51.7544500,13.2064583 Höhe 80 m (Bernsdorf)

Hinter dem Ortsausgang von Bernsdorf wird die B 101 wieder überquert. Die anschließende Wegweisung ist etwas widersprüchlich. Unmittelbar hinter der Bundesstraße nach links fahren und dem schmalen Radweg entlang der Straße folgen. Nach ca. 350 m geht dieser nach rechts ab und verläuft quer über die Felder nach Grassau.

2,6 km / 846 km

Grassau

Geodaten: 51.7743500,13.2144722 Höhe 81 m (Grassau)

Der Ort wird nur kurz tangiert, indem die Hauptstraße überquert und in den Töpferweg nach links abgebogen wird. Weiter geht es auf schmalem asphaltiertem Radweg neben unbefestigten Feldwegen mit einigen engen Kurven über die Felder bis Schönewalde.

5,5 km / 852 km

Schönewalde

Ortsdurchfahrt Schönewalde

Geodaten: 51.8146250,13.2210111 Höhe 82 m (Schönewalde)

Der Radweg trifft auf die Straße Am Park, die an Sportanlagen und einem Hotel vorbei zur Ortsdurchfahrt Ernst-Thälmann-Straße führt. Zur Ortsmitte mit einigen Läden und Gastronomie hier nach rechts abbiegen. Die Tour geht geradeaus weiter. An der Gartenstraße nach rechts und am Grüner Weg wieder nach links ins Gewerbegebiet. Ca. 300 m hinter einer größeren Kreuzung zweigt der asphaltierte Radweg von der Straße ab. Er verläuft mit einigen Kurven bis zur Ortslage Ahlsdorf.

4,1 km / 856 km

Ahlsdorf

Geodaten: 51.8414583,13.2190111 Höhe 83 m (Ahlsdorf)

Durch den Ort auf der Straße und ab Ortsausgang auf dem Radweg links der Landstraße. Der Weg verschwenkt auf kurze Distanz zum Ort Stolzenhain, tangiert diesen aber nur im Bereich von Stallanlagen und geht wieder zurück zur Landstraße. Nach kurzer Strecke wird die Landstraße überquert und der Ort Hohenkuhnsdorf erreicht.

3,0 km / 859 km

Hohenkunsdorf

Hohenkuhnsdorf

Geodaten: 51.8630778,13.2131028 Höhe 85 m (Hohenkunsdorf)

Nach Links-Rechts-Schwenk auf einer Betonstraße wird der kleine Ort auf schmaler Asphaltstraße wieder verlassen. Diese stößt nach ca. 2 km auf eine Landstraße. Hier geht es nach links bis Wiepersdorf.

3,2 km / 862 km

Wiepersdorf

Geodaten: 51.8820361,13.2419139 Höhe 92 m (Wiepersdorf)

Die Route schwenkt im Ort nach rechts auf die Fläming-Skate-Bahn. Die Strecke durch den Niederen Fläming ist sehr gut ausgebaut. Sie wird überwiegend auf Fahrradstraßen und separaten Radwegen geführt. Ab Ortsausgang beginnt eine Fahrradstraße bis Hohenseefeld.

5,1 km / 867 km

Hohenseefeld, Am Graben

Hohenseefeld

Geodaten: 51.8900585,13.3036280 Höhe 90 m (Am Graben/Chausseestr.)

Die Fahrradstraße schwenkt vor dem Ort nach links und biegt anschließend nach rechts in den Querweg. Am Graben geht es nach links. Die Route überquert die B102 und verläuft weiter auf einer Fahrradstraße. Diese endet vor einer Landstraße und geht in einen straßenbegleitenden Radweg links über, der bis zum Ort Niebendorf-Heinsdorf führt.

5,5 km / 872 km

Niebendorf-Heinsdorf

Radforumstour auf der Fläming-Skate-Strecke im Zuge der Tour Brandenburg kurz vor Niebendorf-Heinsdorf

Geodaten: 51.9276444,13.3337583 Höhe 115 m (Niebendorf-Heinsdorf)

Die Skatebahn verläuft mit einigen Schwenks links am Ortsrand bis zur Landstraße, dort straßenbegleitend weiter, durch eine dichte Hecke von der Straße getrennt bis Wahlsdorf.

3,1 km / 876 km

Wahlsdorf

  • Freibad direkt an der Strecke

Geodaten: 51.9515917,13.3258778 Höhe 120 m (Wahlsdorf)

Wieder links am Ortsrand vorbei, mit einigen Schwenks zur Landstraße nach Petkus. Vor Petkus gibt es einen längeren Anstieg bei kurviger Strecke teilweise durch den Wald. Achtung bei entgegenkommenden Radlern! Der höchste Punkt der Strecke wird mit ca. 150 m kurz vor einem Fernmeldeturm am Ortseingang von Petkus erreicht.

5,4 km / 881 km

Petkus

Bei Petkus
  • Ortsinfos
  • Fahrradladen "Mamo Bikes" in der Schulstraße, direkt an der Skate-Bahn

Geodaten: 51.9828194,13.3567583 Höhe 140 m (Petkus)

Die Landstraße wird am Ortseingang überquert. Die Skatebahn wird in der Nähe des Ortsrandes geführt, überquert die B115 und erreicht die Landstraße mit Gefälle bis Ließen.

3,2 km / 884 km

Ließen

Kurvensicherung in Ließen

Geodaten: 52.0005583,13.3379500 Höhe 113 m (Ließen)

Am Ortseingang zweigt der Radweg nach rechts ab und führt zu nächst am Ort vorbei, schwenkt dann in Ortsmitte nach lins und überquert die Ortsdurchfahrt. Es folgt eine hügelige und engkurvige Strecke an der Jugendherberge vorbei zurück zur Landstraße. Nach deren Überquerung folgt bis kurz vor Stülpe ein straßenbegleitender Radweg rechts, überwiegend mit leichtem Gefälle.

5,2 km / 889 km

Stülpe, Ortsrand

  • Ortsinfos mit Hinweis zum Schloss
  • Anschluss an die Direktverbindung Berlin - Dresden in Richtung Dresden oder retour in Richtung Berlin
  • Anschluss auf der Fläming-Skate-Zubringerstrecke S4 Richtung Baruth mit Regionalbahnanschluss (Strecke Dresden - Berlin, am Wochenende im 2-Stunden-Takt)

Geodaten: 52.039052,13.318959 Höhe 57 m (Südlicher Ortsrand)

Kurz vor dem Ortsschild die Landstraße nach links überqueren und am Ort vorbei weiter auf der Fläming-Skatebahn durch den Wald. (Zur Zubringerstrecke nach Baruth hier geradeaus in den Ort weiterfahren.) Im Wald kurz vor Holbeck findet sich eine Badestelle mit dem Hinweis "Baden auf eigene Gefahr".

3,1 km / 893 km

Holbeck

Geodaten: 52.0483750,13.2795139 Höhe 60 m (Holbeck)

Im Ort die Landstraße überqueren, anschließend teils schmaler Fuß-/Radweg rechts, ab Ortseingang straßenbegleitender Radweg rechts bis Jänickendorf.

4,5 km / 897 km

Jänickendorf (Nuthe-Urstromtal)

Auf der Skatebahn hinter Jänickendorf

Geodaten: 52.0605183,13.2248354 Höhe 54 m (Bahnübergang)

Ortsdurchfahrt auf schmalem Fuß-/Radweg mit zahlreichen Grundstücksausfahrten, ab Ortsausgang auf straßenbegleitendem Radweg links bis zur Verzweigung der Skatebahn (Rk1) nach links. Geradeaus weiter über eine Treppenanlage, anschließend auf straßenbegleitendem Radweg links bis zum Ortseingang von Luckenwalde.

4,5 km / 901 km

Luckenwalde-Elsthal

Treppenhindernis kurz vor Luckenwalde

Geodaten: 52.079663,13.170652 Höhe 50 m (Elsthal)

Kurz hinter dem Ortseingang nach links in die Straße Zum Freibad einbiegen. Nach ca. 900 m wieder nach links in den Zubringer S1 der Skatebahn einbiegen. Der führt am Freibad vorbei und bindet nach ca. 1,2 km nach rechts an den Skate-Rundkurs (Rk1/Rk2) an. Dieser führt zum Ort Kolzenburg.

2,8 km / 904 km

Kolzenburg

Geodaten: 52.0594222,13.1668333 Höhe 58 m (Kolzenburg)

Der Skatebahn bis zum Ort Neuhof folgen.

5,0 km / 909 km

Neuhof

Geodaten: 52.0397500,13.1366861 Höhe 69 m (Neuhof)

Die Skatebahn wird um den Ort herum geführt. Am westlichen Ortsrand wird die Dorfstraße überquert. Weiter geht es auf der Skatebahn durch Wälder und Felder bis Werder.

3,2 km / 912 km

Werder

Gefällestrecke auf der Skatebahn hinter Werder

Geodaten: 52.0120833,13.1252722 Höhe 71 m (Werder)

Der Erlebnispark wird durchquert. Anschließend geht es nach rechts mit Gefälle weiter. Ein Bahnbrücke wird unterquert und die B101 erreicht. (Achtung: in diesem Bereich finden parallel zur Skatebahn Straßenbauarbeiten statt. - Stand Oktober 2011). An der Bundesstraße führt ein Radweg nach rechts bis zum Ort Kloster Zinna.

3,5 km / 916 km

Kloster Zinna

Geodaten: 52.02374,13.10107 Höhe 64 m (Kloster Zinna)

Am Ortsschild die Bundesstraße überqueren und in gleicher Richtung dem Radweg entlang einem kleinen Bach folgen. Die TB-Ausschilderung ist hier etwas lückenhaft. Am besten den Hinweisen nach Grüna folgen. Nach dem ersten Bogen befindet sich ein Hinweisschild auf das Kloster. Nach dem 2. Bogen trifft man auf die Landstraße. Hier nach links bis zum Ort Grüna fahren.

1,9 km / 918 km

Grüna

Auf der Skatebahn hinter Grüna

Geodaten: 52.03239,13.08296 Höhe 63 m (Grüna)

Der Radweg führt nach rechts um den Ort herum. Danach wird eine Bahnlinie unterquert. Der Radweg biegt nach links ab, schwenkt im weiteren Verlauf nach rechts, führt links am Ort Neuheim vorbei und erreicht eine Landstraße. Dieser wird nach links gefolgt. Am Ortsrand von Jüterbog geht es nach rechts in die Bülowstraße. An der Tauentzienstraße führt die Route am Bahnhof vorbei ins Stadtzentrum von Jüterbog.

8,6 km / 926 km

Jüterbog

  • Regionalbahnanschluss im Stundentakt nach Berlin
  • Ortsinfos mit Übernachtungshinweisen

Geodaten: 51.9902389,13.0723333 Höhe 78 m (Jüterbog)

Entlang der Dennewitzer Straße aus dem Stadtzentrum heraus nach Rohrbeck.

3,5 km / 930 km

Rohrbeck

Geodaten: 51.966293,13.043318 Höhe 83 m (Rohrbeck)

Am dem Skatebahn-Zubringer S10 rechts um den Ort herum und weiter entlang der Landstraße nach Dennewitz.

3,1 km / 933 km

Dennewitz

Am ehemaligen sowjetischen Militärflughafen vor Altes Lager
  • Anschluss an den Radfernweg Berlin - Leipzig
  • Anschluss an den Fläming-Skate
  • Bülow-Denkmal zur Erinnerung an die Befreiungskriege gegen Napoleon, Schlacht von Dennewitz
  • 3 km hinter Dennewitz bei Gölsdorf Fläming-Skate-Zubringer S9 zum Elbe-Seyda-Radweg (Verbindung zum Elberadweg)

Geodaten: 51.971026,13.005022 Höhe 82 m (Bahnunterführung)

Am Ortseingang führt die Skatebahn nach links um den Ort herum und trifft an der Wittenberger Straße auf die Hauptstrecke. Dieser folgt man nach rechts bis kurz vor den Ort Niedergörsdorf.

1,0 km / 934 km

Niedergörsdorf

Geodaten: 51.9795222,12.9896694 Höhe 86 m (Niedergörsdorf)

Vor dem Ort nach rechts abbiegen und am Schlachtendenkmal vorbei entlang der Landstraße Richtung Neues Lager folgen. An der T-Kreuzung vor dem Bahnübergang nach links fahren. Hier wird die Skater-Hauptstrecke (Rk1) verlassen und dem Zubringer S11 Richtung Altes Lager gefolgt. Dieser führt linksseitig entlang der Landstraße am ehemaligen Flughafen der Sowjets vorbei bis zur Ortslage Altes Lager.

4,6 km / 939 km

Altes Lager

Geodaten: 52.00417,12.99434 Höhe 108 m (Altes Lager)

Den Ort entlang der Kastanienallee (betongepflasterter Radweg rechts) durchqueren und hinter dem Bahnübergang nach links in den Radweg links der B102 einbiegen. Die Strecke führt durch ausgedehntes Waldgebiet mit früheren militärischen Einrichtungen bis zum Ortsteil Tiefenbrunnen.

5,3 km / 944 km

Tiefenbrunnen

Geodaten: 52.0351577,12.9446136 Höhe 102 m (Tiefenbrunnen)

Weiter auf dem straßenbegleitenden Radweg links bis zum Ort Frohnsdorf.

3,7 km / 948 km

Frohnsdorf

Geodaten: 52.0564111,12.9048028 Höhe 84 m (Frohnsdorf)

In Höhe des Lindower Wegs die Bundesstraße überqueren und in gleicher Richtung auf einen Waldweg fahren. Dieser ist als Radweg ausgeschildert und recht glatt geschottert. Der Weg führt in einer sandigen Senke an der Herrmannsmühle vorbei. Danach geht es auf Asphalt weiter bis zu einer Landstraße. Hier am Ortseingang von Bardenitz nach links einbiegen.

3,3 km / 951 km

Bardenitz

  • Gastronomie im Ort

Geodaten: 52.07176,12.94125 Höhe 84 m (Bardenitz)

In Ortsmitte nach links in die Treuenbrietzener Straße einbiegen. Am Ortsausgang zweigt der Radweg nach rechts ab und führt über Felder und an Wäldern vorbei bis nach Treuenbrietzen.

6,3 km / 957 km

Treuenbrietzen

Rathaus
  • Reginalbahnanschluss an der Strecke Jüterbog - Beelitz - Berlin-Wannsee im 2-Stunden-Takt
  • Ortsinfos mit Übernachtungshinweisen

Geodaten: 52.09674,12.86980 Höhe 62 m (Treuenbrietzen)

Der Radweg mündet in die Sernowstraße. Diese führt bis zur Ortsdurchfahrt Jüterboger Straße. Hier nach rechts abbiegen und bis ins Altstadtzentrum fahren. Die Ausschilderung führt zunächst nach rechts in die Großstraße, einmal um das Rathaus (mit Tourismus-Information) herum, anschließend in Gegenrichtung immer noch auf der Großstraße (B2). An deren Ende (weiter geht's als Leipziger Straße) nach links auf einen Pfad entlang der Nieplitz einbiegen. Dieser führt durch eine Parkanlage. Vor dem Schwanenteich nach rechts fahren und nach links in die Parkstraße einbiegen. Diese endet am Nordwalder Ring. Hier links halten und zur Jüterboger Straße fahren.

Hier nach rechts fahren und den Kreisverkehr an der 2. Ausfahrt in die Johanniterstraße verlassen. Die zunächst asphaltierte Straße geht in einen geschotterten Waldweg mit unterschiedlicher Qualität über. Dieser endet an einer Betonstraße. Hier nach rechts durch den Wald auf hügeliger Strecke, im weiteren Verlauf auf schmaler Asphaltstraße bis nach Lüdendorf fahren.

8,4 km / 966 km

Lüdendorf

Auf dem Radweg zwischen Lüdenorf und Schwabeck

Geodaten: 52.0399500,12.8658472 Höhe 100 m (Lüdendorf)

An der Weggabelung im Ort rechts halten und auf einer schmalen Asphaltstraße bzw. einem Radweg durch den Wald nach Schwabeck fahren. An der T-Kreuzung kurz vor dem Ort nach rechts fahren.

4,3 km / 970 km

Schwabeck

Schwabeck

Geodaten: 52.0221667,12.8156167 Höhe 140 m (Schwabeck)

An der markanten Kirche vorbei in den Ort fahren. An einer Gabelung links halten und bis zur stark befahrenen Bundesstraße (B2) fahren. Auf dem Radweg links der B2 Richtung Marzahna fahren.

3,0 km / 973 km

Schmögelsdorf

Geodaten: 52.01331,12.78860 Höhe 139 m (Schmögelsdorf)

Den Ortsteil passieren und weiter bis Marzahna fahren.

1,5 km / 975 km

Marzahna

Geodaten: 52.0019167,12.7774361 Höhe 127 m (Marzahna)

Der Radweg endet am Ortseingang. Die Straße wird überquert. Weiter geht es auf der Straße durch den Ort. Hinter dem Ortsschild zweigt eine Betonstraße nach Lobbese ab.

4,3 km / 979 km

Lobbese

Hinter Lobbese

Geodaten: 52.0067889,12.7223972 Höhe 142 m (Lobbese)

Etwa 500 m vor der Ortsmitte beginnt eine äußerst schlecht befahrbare Feldsteinpflasterstraße. An der T-Kreuzung geht es nach links weiter auf einer Asphaltstraße nach Boßdorf. Unterwegs wird die Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt passiert.

3,5 km / 982 km

Boßdorf

  • Gaststätte im Ort

Geodaten: 51.9889722,12.6835750 Höhe 144 m (Boßdorf)

Am Ortsrand nach rechts in die Ortsdurchfahrt einschwenken. Am Ortsende an der Gabelung nach rechts in die Straße Kuh-Damm und im weiteren Verlauf auf welligem Gelände Richtung Garrey fahren. Die Tour erreicht wieder das Land Brandenburg.

4,0 km / 986 km

Garrey

Geodaten: 52.018742,12.662970 Höhe 162 m (Garrey)

Unmittelbar am Ortseingang scharf nach links und bergauf. Auf einer Asphaltstraße erreicht man Klein Marzehns.

3,6 km / 990 km

Klein Marzehns

Bei Klein Marzehns

Geodaten: 52.0154439,12.6143214 Höhe 156 m (Hauptstr./Garreyer Weg)

Geradeaus durch den Ort, rechts an der Kirche vorbei auf einem Betonpflasterweg bis zum Ortsausgang. Hier zweigt ein geschotterter Feldweg nach rechts ab. Dieser führt unter der A9 hindurch und trifft auf eine Landstraße (Autobahnzubringer). Die Straße überqueren und nach rechts auf dem straßenbegleitenden Radweg bis zum Ort Raben fahren. Auf halber Strecke geht die asphaltierte Auffahrt zur Burg Rabenstein ab.

4,7 km / 995 km

Raben

Raben

Geodaten: 52.0418361,12.5750944 Höhe 105 m (Raben)

An der Dorfstraße nach links fahren. Die Straße geht in einen asphaltierten Radweg neben einem Feldweg über. Dieser verläuft über Felder und durch dichte Wälder und trifft in Grubo auf die Ortsdurchfahrt.

5,3 km / 1000 km

Grubo

Radweg nach Belzig

Geodaten: 52.0768083,12.5245083 Höhe 123 m (Grubo)

An der Hauptstraße nach rechts und am Ortsausgang nach links Richtung Belzig auf dem straßenbegleitenden Radweg links fahren. Hinter der Ortslage Bergholz wird der Radweg durch eine dichte Hecke von der Fahrbahn getrennt.

9,6 km / 1010 km

Belzig

Burg Eisenhardt

Geodaten: 52.142149,12.588487 Höhe 89 m (Belzig)

Die Wittenberger Straße überqueren und halblinks dem Parkweg entlang der Rückseite der Burg bis zur Straße Am Wall folgen. Hier nach rechts in die Wallstraße und gleich wieder nach links in die Wallgasse bis zur Wiesenburger Straße fahren. Nach rechts geht es hier zum Markt mit dem Rathaus. Die Tour führt aber nach links bis zur Niemöllerstraße. Dort nach rechts bis zum Stadtgraben, wieder nach rechts bis zur Einmündung in die Ernst-Thälmann-Straße. (Teile der Ortsdurchfahrt und die Auffahrt zur Burg Eisenhardt sind mit Kopfsteinpflaster versehen.) An der Ampelkreuzung nach links in die Straße der Einheit (B246) abbiegen. Die nächste Ampelkreuzung (Puschkinstraße) überqueren und kurz dahinter vor einem Supermarkt nach links in die Weitzgrunder Straße abbiegen (Oktober 2011 fehlte hier die Wegweisung). Anschließend wird ein Parkweg durchquert (Fußgänger).

Bis zum Ortsausgang geht es nun streckenweise auf einem Fuß-/Radweg mit Betonpflaster neben der ebenfalls betongepflasterten Straße. Am Mühlenweg rechts abbiegen und der Asphaltstraße bis zur Springbachmühle (Hotel und Restaurant) folgen. Kurz darauf stößt der Mühlenweg auf die B102. Diese überqueren und auf dem Radweg rechts bis Schwanebeck fahren.

5,2 km / 1015 km

Schwanebeck

Rast im Hohen Fläming

Geodaten: 52.1765944,12.6267944 Höhe 57 m (Schwanebeck)

Vor dem Ortseingang zweigt die Tour von der Bundesstraße nach rechts ab und führt auf der alten Ortsdurchfahrt auf Asphalt bis zu einer T-Kreuzung. Hier geht es nach rechts auf Kopfsteinpflaster. Hinter einer kleinen Brücke geht es nach links wieder auf Asphalt. Ab Ortsausgang fährt man auf einem straßenbegleitenden Radweg links bis Baitz.

3,5 km / 1018 km

Baitz

Radweg durch den Wald
  • Baitz
  • Bahnanschluss im Stundentakt nach Berlin

Geodaten: 52.1729111,12.6754000 Höhe 50 m (Baitz)

An der T-Kreuzung geht es nach links in die Straße der Frendschaft und kurz darauf an der Verzweigung wieder nach links. Die Straße geht in einen asphaltierten Feldweg und später in einen Radweg neben einem unbefestigten Feld-/Waldweg über. Dieser führt bis in den Ort Trebitz.

4,2 km / 1023 km

Trebitz

Radforumstour auf der Tour Brandenburg zwischen Brück und Trebitz

Geodaten: 52.1725139,12.7320306 Höhe 54 m (Trebitz)

In Ortsmitte "Am Markt" nach links in den "Weg zur Planebrücke" abzweigen. Am Ortsausgang nach rechts in den asphaltierten Radweg nach Brück einbiegen.

4,0 km / 1027 km

Brück

  • Bahnanschluss im Stundentakt nach Berlin
  • Ortinfos mit Übernachtungshinweisen

Geodaten: 52.1975278,12.7697639 Höhe 46 m (Brück)

Der Radweg mündet in die Straße "An der Plane" und diese in die Ernst-Thälmann-Straße (B246). Hier nach links bis zur Ortsmitte fahren. An der Kreuzung nach rechts in die Straße des Friedens (B246) abbiegen und der Straße bis Brück-Ausbau folgen. Der straßenbegleitende Radweg rechts ist von ungenügender Qualität (schlecht verlegte bzw. schadhafte Platten).

1,8 km / 1028 km

Brück-Ausbau

Geodaten: 52.2069833,12.7894083 Höhe 46 m (Brück Ausbau)

Die Tour wird in Höhe der ersten Wohnblocks nach rechts über einen schmalen Pfad mit ebenfalls schadhaften Platten geführt. An den Wohnblocks geht es auf Betonstraßen weiter, an der ersten Kreuzung nach links bis zur Bundesstraße, diese überqueren und dem straßenbegleitenden, asphaltierten Radweg links bis Neuendorf folgen.

2,7 km / 1031 km

Neuendorf (Brück)

Neuendorf
  • Neuendorf (Brück)
  • Der in Neuendorf bei Brück noch in manchen Karten (auch ADAC 2008/2009) verzeichnete Campingplatz existiert nicht mehr.

Geodaten: 52.201010,12.826074 Höhe 45 m (Neuendorf (Brück))

Kurz hinter dem Ortseingang nach links in die Alte Dorfstraße einbiegen. Diese verläuft nach Rechtskurve entlang dem nördlichen Dorfrand, mündet nach links in einen Waldweg, der durch militärisches Sperrgebiet nach Borkheide führt.

3,9 km / 1035 km

Borkheide

R1-Anschluss am Bahnhof Borkheide

Geodaten: 52.230527,12.855451 Höhe 61 m (Borkheide)

Der Waldweg mündet in die Neuendorfer Straße und diese in die Friedrich-Engels-Straße. Hier nach links den Bahnübergang überqueren und auf dem asphaltierten Radweg links der Straße nach Borkwalde fahren.

3,0 km / 1038 km

Borkwalde

Geodaten: 52.2527389,12.8359194 Höhe 66 m (Borkwalde)

Die Landstraße mündet in die Lehniner Straße. Am Ortseingang auf die rechte Seite wechseln und in Ortsmitte halbrechts in die Ernst-Thälmann-Straße einbiegen. Auf asphaltiertem, straßenbegleitendem Radweg rechts geht es Richtung Norden.

Der Radweg geht eigentlich bis nach Kanin und geht dort nach links Richtung Busendorf. Gegenwärtig entsteht eine abzweigende Landstraße mit Radweg, die in einen Kreisverkehr zwischen Kanin und Busendorf mündet (Oktober 2011). Demnächst ab Kreisverkehr auf der Landstraße nach links Richtung Busendorf.

4,4 km / 1042 km

Busendorf

Bauernhof in Busendorf

Geodaten: 52.2889611,12.8272583 Höhe 43 m (Busendorf)

Auf der Ortsdurchfahrt und anschließend auf mäßig befahrener Landstraße weiter bis Emstal.

3,9 km / 1046 km

Emstal

  • Gasthaus im Ort

Geodaten: 52.3013083,12.7777889 Höhe 35 m (Emstal)

Weiter auf der Landstraße bis Lehnin. Hier weiterhin leider kein Radweg.

3,3 km / 1050 km

Lehnin

Geodaten: 52.31954,12.745557 Höhe 37 m (Lehnin)

Die Emstaler Straße mündet in die Kurfürstenstraße. Hier geht es nach rechts und weiter auf der Damsdorfer Chaussee nach Damsdorf auf straßenbegleitendem Radweg rechts der vielbefahrenen Straße (Autobahnzufahrt). Ca. 700 m hinter der Autobahnbrücke (A2) die Straße nach links überqueren und halblinks in die Lehniner Straße fahren.

6,0 km / 1055 km

Damsdorf

Geodaten: 52.3614806,12.7544028 Höhe 33 m (Damsdorf)

An der Kreuzung nach links in die Damsdorfer Hauptstraße fahren. Die Ortsdurchfahrt ist asphaltiert und verfügt überwiegend über einen Rad-/Fußweg mit Betonpflaster. Weiter auf einem Radweg bis Trechwitz.

2,9 km / 1058 km

Trechwitz

Geodaten: 52.3668028,12.7174833 Höhe 33 m (Trechwitz)

In Ortsmitte nach rechts abbiegen und weiter auf der Landstraße bis Schenkenberg fahren.

2,9 km / 1061 km

Schenkenberg

Geodaten: 52.3907111,12.7101972 Höhe 54 m (Schenkenberg)

Durch den Ort auf asphaltierter Straße. Teilweise existiert ein Fußweg "Fahrräder frei". In Jeserig trifft die Route auf die B1.

2,2 km / 1063 km

Jeserig, Groß Kreutz

Geodaten: 52.4093250,12.7175167 Höhe 34 m (Jeserig, Groß Kreutz)

An der B1 nach rechts abbiegen und auf straßenbegleitendem Radweg rechts fahren. An einer Kreuzung nach links Richtung Götz abbiegen. Eine Bahnlinie wird überquert und der Ort Götz erreicht.

2,0 km / 1065 km

Götz

Auf dem Haveldeich hinter Götz
  • Anschluss Havelradweg
  • Regionalbahnanschluss an der Strecke Berlin - Magdeburg

Geodaten: 52.4186556,12.7188889 Höhe 33 m (Götz)

Auf der asphaltierten Ortsdurchfahrt, anschließend weiter auf der Landstraße bis zum Abzweig der Straße nach Götzerberge.
Kurz vor Götzerberge vereinigt sich die Tour Brandenburg mit dem Havelradweg. Bis Rathenow haben beide Radwege die gleiche Streckenführung, so dass man auf diesem Abschnitt beiden Wegweisern folgen kann.
Nach Götzerberge geht es weiter auf einem Radweg bis zur Havel. Auf Deichwegen oder daneben folgt die Tour dem Havellauf bis kurz vor Gollwitz. Auf neuer Route (ab 2011) mündet die Tour in die Straße Am Park.

8,5 km / 1074 km

Gollwitz

  • Schloßpark

Geodaten: 52.421785,12.645546 Höhe 31 m (Gollwitz)

An der Schlossallee nach rechts durch den Ort und auf der Landstraße bis zur B1. Weiter geht es entlang der B1 bis Brandenburg, bis zum Stadtteil Neuschmerzke auf einem straßenbegleitenden Radweg links.

2,7 km / 1077 km

Wust

Geodaten: 52.4106333,12.6157583 Höhe 30 m (Wust)

Weiter auf dem straßenbegleitenden Radweg, vorbei an einem Gewerbegebiet mit Einzelhandel, zum Ortsteil Neuschmerzke.

2,1 km / 1079 km

Neuschmerzke

Geodaten: 52.4019222,12.5908750 Höhe 29 m (Neuschmerzke)

Zunächst auf schmalem Radweg rechts neben der Potsdamer Landstraße, später Wechsel nach links auf einen straßenbegleitenden Radweg bis zur großen Ampelkreuzung. Alternativ kann man auch an der Ampelkreuzung in Neuschmerzke die Straße überqueren und auf dem gut ausgebauten Radweg links der Straße fahren. Die Stadt Brandenburg wird erreicht.

2,2 km / 1081 km

Brandenburg an der Havel

An der Ampelkreuzung nach links geht es zum Hbf Brandenburg (Ausschilderung zum Bahnhof, rechts zum Stadtzentrum).

Damit ist die Runde beendet.

Geodaten: 52.408963,12.563188 Höhe 35 m (Molkenmarkt)

GPS-Tracks

Icon Stern.png Dieser Track ist vollständig verifiziert.
Die gesamte Strecke wurde von Teilnehmern dieses Wikis abgefahren, zuletzt im April 2011. Details siehe unten.
 
Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
Juli 2015 Campinski Götz bis Fürstenberg/Havel
Juni 2015 Tretlagerfeuer Lychen bis Wittstock
Juli 2013 Campinski Beeskow bis Stülpe, Ortsrand
Juni 2013 Campinski Holbeck bis Götz
Oktober 2011 Dietmar Herzberg/Elster - Perleberg, Anpassung an aktuelle Ausschilderung
April 2011 Dietmar Fürstenwalde - Herzberg/Elster, Anpassung an aktuelle Ausschilderung
November 2010 Dietmar Perleberg - Fürstenwalde, Anpassung an aktuelle Ausschilderung
April 2008 RolandK komplett

Weblinks