Elbe

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elbe-Radweg
Elbe Logo.jpg
Elbe s.png
Länge 1181 km
Höhenmeter 1941 m 2728 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.

Beschilderung in Tschechien.

Die Elbe (tschechisch: Labe) entspringt im Riesengebirge in Tschechien nahe der polnischen Grenze oberhalb des Ortes Špindlerův Mlýn (Spindlermühle). Die Beschilderung des Elbe-Radweges beginnt erst am Bahnhof von Vrchlabí (Hohenelbe).

In Tschechien ist er durchgehend mit gelben Schildern mit der Nummer 2 und einem Fahrradsymbol bis zur deutsch-tschechischen Grenze im Elbsandsteingebirge weitergeführt. Kompliziertere Wegführungen werden mit separaten Schemata angezeigt. Auf älteren Radkarten kann der Radweg noch mit der Nummer 24 bezeichnet sein, diese Nummer ist nicht mehr aktuell. Tschechische Wegweiser in Richtung Deutschland:

  • SRN (Spolková republika Německo)= BRD (Bundesrepublik Deutschland)
  • Německo = Deutschland

Ab der tschechisch-deutschen Grenze bei Schmilka, kurz vor Bad Schandau, ist der Elbe-Radweg durchgängig mit dem Elberadweg-Logo ausgeschildet. Der Elbe-Radweg endet an der Nordsee in Cuxhaven. Er hat eine Gesamtlänge von ca. 1175 km, davon in Tschechien ca. 350 km und in Deutschland ca. 825 km.

Der deutsche Abschnitt des Elberadwegs verläuft zumeist markiert auf beiden Seiten der Elbe, das unten aufgeführte Roadbook verweist aber nur auf Orte, die entlang des Tracks auf der abgebildeten Karte befinden. Es gibt immer wieder die Möglichkeit, die Flussseiten zu wechseln, so dass es sich auf einigen Abschnitten auch lohnt nicht dem Roadbook zu folgen.


Inhaltsverzeichnis

Anreise-Hinweise

Bahn-Anreise zur Elbquelle

Nächstgelegener Bahnhof zur Quelle und auch der höchstgelegene ist Vrchlabí. Dieser Bahnhof wird nur von Regionalzügen bedient. 4 km südlich befindet sich der Bahnhof Kuncice nad Labem, der auch von Eilzügen angefahren wird. Fahrzeit von Dresden Hbf nach Kuncice nad Labem: 6 Stunden bei ein- bis dreimal umsteigen, Hamburg Hbf – Kuncice nad Labem: 10 h 40 min. mit einmal umsteigen.

Fahrradbus

  • Von Vrchlabí, aut. nádr. nach Špindlerův Mlýn, aut. st. fährt im Juli und August 3 mal täglich ein Fahrradbus, im Juni und im September nur an Samstagen und Sonntagen. 2 weitere Fahrten bringen die Radfahrer auch bis zur Spindlerbaude (Špindlerův Mlýn Špindlerova Bouda) auf knapp 1200 m Höhe.
  • Nach Vrchlabí fahren auch Fahrradbusse von Harrachov und von Hradec Králové. Die Riesengebirgs-Wanderer- und Fahrradbusverbindung wird vom 29. Mai 2010 bis 26. September 2010 in Betrieb sein. Der Fahrradtransport kostet 10 Kc pro Fahrt extra.

Roadbook

Špindlerův Mlýn (Spindlermühle)

Die Elbe bei Špindlerův Mlýn (Spindlermühle).
  • Ort auf 715 m Höhe im Riesengebirge
  • sehr viele Pensionen und Hotels
  • Zeltplatz (mit Hütten- und Zimmervermietung) am oberen Ende des Ortes
  • Wer noch Lust und Energie hat, kann von Špindlerův Mlýn über die ausgeschilderten Radwege 8015 und 8014 zur Elbquelle fahren. Der letzte Kilometer zur Quelle muss gewandert werden.

Geodaten: 50.7247417,15.6059639 Höhe 720 m (Spindleruv Mlýn (Spindlermühle))

Die nicht ausgeschilderte Radroute verläuft auf der stark befahrenen Straße Nr. 295. Die Straße ist relativ breit und hat einen Seitenstreifen. Sie wird auch von vielen Rennradfahrern genutzt.

15,2 km / 15 km

Vrchlabí (Hohenelbe)

Die Elbe in Vrchlabí (Hohenelbe).

Vrchlabí ist ein größeres Städtchen, das sich entlang der Elbe zieht.

  • 477 m ü.NN
  • erster Bahnhof nach der Quelle


Geodaten: 50.6196028,15.6180889 Höhe 468 m (Vrchlabí (Hohenelbe))

Ausschilderung ab hier: 2 auf gelbem Schild, weiter auf Nebenstraßen

14,0 km / 29 km

Hostinné (Arnau)

  • Historisches Stadtzentrum

Geodaten: 50.540466,15.719181 Höhe 357 m (Elbbrücke)

20,6 km / 50 km

Dvůr Králové nad Labem (Königinhof an der Elbe)

Marktplatz von Dvůr Králové nad Labem.

Dvůr Králové ist eine Kleinstadt an der Elbe mit einem historischen Stadtkern und einem schönen Marktplatz. Ca. 100 m nördlich des Marktplatzes (ul. Palackého) befindet sich die Kirche Johannes des Täufers (Kostel Svatého Jana Křtitele).

  • Großer Wildpark bzw. Zoo, sehr bekannt in Tschechien
  • Essen: Restaurant "Stara Radnice" auf dem Markt, tschechische Küche gut und günstig
  • Café-Tipp: Gegenüber der Kirche Svatého Jana Křtitele ist ein kleines gutes Café (Kreuzung Husova/Palackého)

Der Radweg führt nicht direkt durch das Stadtzentrum!

Geodaten: 50.425160,15.813888 Höhe 285 m (Kreisel an Elbbrücke)

Der Radweg erreicht die Elbe bereits in der Stadt. Es geht über eine kleine Brücke auf die linke Seite der Elbe. Hier geradeaus (ul. Husova) kann man den Radweg verlassen und zur oben erwähnten Kirche kommen. Der Radweg geht linkselbisch weiter. Am Stadtausgang geht es über eine Brücke wieder auf die rechte Elbseite. Danach im Kreisverkehr die dritte Ausfahrt nehmen. Es geht auf kleinen Landstraßen bis nach Kuks.

6,7 km / 57 km

Kuks (Kukus)

Hospital Kuks

Kuks ist ein sehr kleiner Ort, der berühmt für sein Barockareal ist.

  • Hospital Kuks [1]
  • Gaststätte und Biergarten

Geodaten: 50.4008472,15.8895861 Höhe 283 m (Brücke)

Kurz vor Kuks geht es über eine sehr schmale Brücke auf die linke Elbseite, ggf. Gegenverkehrt erst passieren lassen. Danach kann man entweder die asphaltierte Landstraße bis Kuks nehmen (ein kleiner Hügel zu überwinden, dadurch sehr gute Blick auf das Hospitel), oder direkt an der Elbe auf einen Feldweg fahren. Nach Kuks geht es auf einem kleinen flussnahen fast durchgehend asphaltierten Weg bis nach Jaroměř.

9,2 km / 66 km

Jaroměř (Jermer)

Zusammenfluss von Elbe und Aupa.

In Jaroměř münden die ersten nennenswerten Zuflüsse in die Elbe. Kurz vor der Stadt die Úpa (Aupa), kurz hinter der Stadt die Metuje (Mettau). Dadurch verdoppelt sich die Breite des Flussbettes.

Die Nachbarstadt Josefov ist eine barocke Festuungsstadt mit Katakomben. Die äußeren Festungsanlagen sind allerdings nicht so gut erhalten wie z.B. in Terzín (Theresienstadt) oder Neuf-Brisach.

  • Freibad kurz vor der Stadt an der Mündung der Úpa in die Elbe
  • Stadt Smiřice (Smirschitz) zwischen Jaroměř und Hradec Králové mit Schloss

Geodaten: 50.3426306,15.9249139 Höhe 257 m (Brücke)

21,3 km / 87 km

Hradec Králové (Königgrätz)

In Hradec Králové mündet der Fluss Orlice (Adler) in die Elbe. Dadurch wird deren Breite wiederum verdoppelt.

  • Historisches Zentrum

Geodaten: 50.209834,15.828763 Höhe 237 m (Elbbrücke)

16,6 km / 104 km

Kunětická hora (Kunetitzer Berg)

  • Mittelalterliche Burg
  • Lebkuchenmuseum

Geodaten: 50.0810778,15.8052250 Höhe 229 m (Kunětická hora (Kunetitzer Berg))

5,3 km / 109 km

Pardubice (Pardubitz)

  • Bahnhof mit EuroCity nach Prag, Dresden, Berlin und Hamburg.

Geodaten: 50.0437500,15.7753111 Höhe 218 m (Brücke)

19,3 km / 128 km

Brehy

Geodaten: 50.0572472,15.5878806 Höhe 214 m (Brehy)

7,6 km / 136 km

Kladruby nad Labem (Kladrub an der Elbe)

Geodaten: 50.0579306,15.4861639 Höhe 209 m (Pferdehof)

10,8 km / 147 km

Týnec nad Labem (Elbeteinitz)

Geodaten: 50.0388528,15.3586750 Höhe 216 m (Brücke)

14,2 km / 161 km

Kolín nad Labem

  • Bahnhof mit EuroCity nach Prag, Dresden, Berlin und Hamburg.

Geodaten: 50.0286444,15.2039083 Höhe 198 m (Brücke)

14,3 km / 175 km

Libice nad Cidlinou (Libitz an der Cidlina)

Geodaten: 50.1220806,15.1656139 Höhe 190 m (Brücke)

4,4 km / 180 km

Poděbrady (Podiebrad)

Geodaten: 50.1418222,15.1166639 Höhe 191 m (Brücke))

8,5 km / 188 km

Nymburk (Nimburg)

Geodaten: 50.183748,15.040829 Höhe 186 m (Brücke)

14,1 km / 202 km

Ostrá

Geodaten: 50.1788417,14.8945889 Höhe 177 m (Ostrá (Ostra))

3,8 km / 206 km

Lysá nad Labem (Lissa an der Elbe)

Geodaten: 50.1775778,14.8557389 Höhe 175 m (Brücke)

9,2 km / 215 km

Čelákovice (Czelakowitz)

Geodaten: 50.1692194,14.7528083 Höhe 173 m (Staustufe)

8,6 km / 224 km

Brandýs nad Labem-Stará Boleslav (Brandeis a.d. Elbe-Altbunzlau)

Geodaten: 50.1906083,14.6682167 Höhe 170 m (Schleusenbrücke)

9,3 km / 233 km

Kostelec nad Labem (Elbekosteletz)

Geodaten: 50.2377917,14.5927000 Höhe 167 m (Brücke)

20,2 km / 253 km

Mělník

Hier mündet der größte Nebenfluss in die Elbe, die Vltava (Moldau). Die Moldau ist hier breiter als die Elbe selbst, ist länger und hat das größere Einzugsgebiet. Warum der Fluss danach den Namen Elbe trägt und nicht Moldau, ist historisch bedingt. Vom Schloss Mělník hat man einen guten Überblick über den Zusammenfluss von Elbe, Moldau und den Moldau-Schiffahrtskanal Vraňany – Hořín.

Mělník ist das Zentrum des böhmischen Weinbaus. Zwischen Schloss und Elbe befidnet sich ein großer Weinberg. Lokale Weine kann man in vielen Gaststätten in der Stadt bekommen.

  • Schöner historischer Stadtkern
  • Schloss Mělník mit Weinberg
  • Anschluss an den Moldau-Radweg (Radweg Nr. 7 bis Prag, auf älteren Radkarten hat der Moldau-Radweg ab hier die Nr. 2 und der Elbe-Radweg nach Hohenelbe die Nr. 24)

Bildergalerie:

Geodaten: 50.350825,14.466503 Höhe 163 m (Südrampe der Elbbrücke)

Auf der ul. Jiráskova und der ul. K Mostu geht es bergab zur Brücke. Die Starý Most wird (ggf. auf dem schmalen Fußweg) überquert. Auf dem linken Elbufer geht es nach einer Kehre auf einer Rampe hinab zum Uferweg. Der kleine Ort Vlineves wird passiert und Dolní Beřkovice erreicht.

5,2 km / 258 km

Dolní Beřkovice (Unter Berschkowitz)

  • Bahnhof an der Strecke Usti n.L. - Prag (günstige gelegene Station für Melnik)

Geodaten: 50.39341,14.45620 Höhe 161 m (Dolní Beřkovice)

Weiter auf dem Uferweg bis Horní Počaply.

6,4 km / 265 km

Horní Počaply (Ober Potschapl)

  • Bahnhof an der Strecke Usti n.L. - Prag

Geodaten: 50.42617,14.39016 Höhe 155 m (Horní Počaply)

Weiter auf dem Uferweg bis Hněvice..

4,2 km / 269 km

Hněvice (Hniewitz)

  • Bahnhof an der Strecke Usti n.L. - Prag

Geodaten: 50.45412,14.36281 Höhe 157 m (Hněvice)

Der Radweg entfernt sich vom Elbufer und trifft in Höhe des Bahnhofs auf eine Landstraße. Diese unterquert die Bahnlinie und trifft auf ein T-Kreuzung. Hier geht es nach rechts in den Ort Racice hinein. In Ortsmitte geht es nach links auf eine kleine Straße, die am Ortsausgang in einen Waldweg übergeht. Nach ca. 1,7 km biegt der Weg nach rechts ab. Hinter dem Bahnübergang beginnt der Ort Záluží.

3,7 km / 273 km

Záluží (Salusch)

  • Bahnhof an der Strecke Usti n.L. - Prag

Geodaten: 50.45893,14.32350 Höhe 159 m (Záluží)

An der Kreuzung nach links auf der Landstraße bis zum Ortsteil Dobrin. Mit 2 Rechts-Links-Schwenks geht es zum Elbufer. Diesem folgt man bis zur Brücke in Roudnice.

6,3 km / 279 km

Roudnice nad Labem (Raudnitz an der Elbe)

  • Bahnhof an der Strecke Usti n.L. - Prag

Geodaten: 50.427066,14.261067 Höhe 157 m (Elbbrücke)

Die Brücke wird unterquert. Unmittelbar darauf geht es auf kleinem Kopfsteinpflaster nach links steil hinauf zum Karlsplatz (Karlovo Námesti). Am Ende der Rampe beginnt die Brücke über die Elbe. Auf der stark befahrenen Brücke oder schiebend auf dem schmalen Fußweg wird die Elbe überquert. Am Ende der Brückenrampe zweigt der Radweg nach links ab. Im weiteren Verlauf wird Cerneves erreicht.

4,4 km / 283 km

Černěves (Tschernowes)

Geodaten: 50.45433,14.24300 Höhe 154 m (Černěves)

Der Feldweg geht in die Ortsstraßen über. Mit doppeltem Rechts-Links-Schwenk geht es weiter auf einem Feldweg nach Lounky.

3,0 km / 286 km

Lounky (Launken)

  • Lokal im Ort
  • Bistro mit kleinem Campingplatz am Elbufer

Geodaten: 50.48038,14.23938 Höhe 151 m (Lounky)

In Ortsmitte nach links abbiegen. Der Weg nähert sich dem Elbufer und passiert das Bistro mit kleinem Campingplatz. Im weiteren Verlauf geht der asphaltierte Weg in einen unbefestigten Feldweg über. Dieser Weg trifft auf eine Landstraße. Der Landstraße wird bis Nucnice gefolgt.

3,9 km / 290 km

Nučnice (Groß Nutschitz)

  • Motel im Ort

Geodaten: 50.51286,14.22507 Höhe 152 m (Nučnice)

Auf der Ortsdurchfahrt geht es bis Křešice.

1,0 km / 291 km

Křešice (Kreschitz)

Geodaten: 50.52127,14.21678 Höhe 150 m (Křešice)

Am Ortsanfang zweigt die Route nach links von der Straße ab und geht in einen ufernahen Radweg über. Entgegen früheren Wegführungen entlang der Bahntrasse wird die Route kurz vor Litoměřice nach links schwenkend weiter am Elbufer entlang geführt. Dazu wird eine kleine Brücke überquert. Nach Passieren der Staustufe geht es wieder über eine Brücke Richtung Bahntrasse, danach gleich wieder Richtung Ufer. Nun wird noch ein größeres Gewerbegrundstück umfahren, um wiederum zum Ufer zu gelangen. Gleich darauf wird die Route durch den Stadtpark von Litoměřice geführt. An der Kreuzung mit der ul. Jarosova besteht eine Möglichkeit, in das Zentrum zu gelangen.

6,6 km / 298 km

Litoměřice (Leitmeritz)

Marktplatz in Litoměřice (Leitmeritz).
  • Historischer Altstadtkern.
  • Ca. 5 km in Richtung Süden liegt Terezín (Theresienstadt): ehemalige k.u.k. Festungsstadt, während der Nazizeit Ghetto und Konzentrationslager.
  • Zwischen Litoměřice und der Böhmischen Pforte befinden sich rechter Hand ein paar Weinberge. Der böhmische Wein ähnelt vom Geschmack dem sächsischen Wein. Er kann in vielen lokalen Gaststätten probiert werden.

Geodaten: 50.530879,14.134478 Höhe 149 m (Radweg unter der Elbbrücke)

Der Elberadweg verläuft südlich der Bahnlinie weiter. Um in die Stadt zu gelangen, nutzt man die Brückenunterführungen. Die Straße geht im weiteren Verlauf in einen nur mäßig ausgebauten Weg über.

2,9 km / 301 km

Žalhostice (Czalositz)

Geodaten: 50.52381,14.09863 Höhe 150 m (Žalhostice)

Der Ort wird nur tangiert. Vor dem Zernosecké Jezero wendet sich der Weg etwas von der Elbe ab. Vor dem Ort Velké Zernoseky wird die Bahntrasse überquert und auf die Straße 2 eingeschwenkt.

4,0 km / 305 km

Velké Žernoseky (Groß Tschernosek)

Linkerhand über der Elbe hat man einen guten Ausblick auf den 570 m hohen Kegelberg Lovoš (Lobosch). In diesem Ort gibt es ein größeres Weingut mit Verkaufsraum.

  • Kleine Elbefähre nach Lovosice

Geodaten: 50.53926,14.06392 Höhe 149 m (Velké Žernoseky)

Nach ca. 500 m wird die Ortsdurchfahrt nach links verlassen, die Bahn unterquert und nach rechts in den Uferweg gefahren.

4,3 km / 309 km

Libochovany (Libochowan)

Geodaten: 50.56805,14.04044 Höhe 150 m (Libochovany)

Der Ort wird westlich tangiert. Weiter geht es auf einem ufernahen Weg.

3,1 km / 312 km

Církvice (Zirkowitz)

Geodaten: 50.58981,14.03727 Höhe 154 m (Církvice)

In Ortsmitte nach rechts bergauf zur Straße 2 fahren. Mit Links-Rechts-Schwenk geht es über die stark befahrene Straße und danach über eine Rampe und eine Brücke über die Bahntrasse. Im weiteren Verlauf geht es auf Feld- und Waldwegen nach Sebuzin.

2,3 km / 314 km

Sebuzín (Sebusein)

Geodaten: 50.59406,14.06443 Höhe 152 m (Sebuzín)

In Sebuzin wird die Bahnstrecke wieder nach links unterquert und gleich darauf nach rechts Richtung Ortsmitte gefahren. Dort geradeaus halten (nicht bergab zur Straße 2). Am Ortsende nach links schwenken, die Straße 2 überqueren und nach rechts dem Uferweg folgen. Auf kurzer Strecke wechselt der Weg die Bahnseite. An einer Staustufe unterhalb der Burg Strekov müssen Treppen überwunden werden. Anschließend wird die Route auf einem Fuß-/Radweg entlang der Uferstraße bis ins Zentrum von Usti geführt.

8,7 km / 323 km

Ústí nad Labem (Aussig)

Blick über das Elbetal von Burg Schreckenstein.
  • Bahnhof mit EuroCity nach Dresden, Berlin und Hamburg; in die andere Richtung nach Prag, Brno, Bratislava und Budapest; Regionalverkehr nach ganz Tschechien
  • Kurz vor der ersten Elbebrücke thront am rechten Elbeufer Burg Schreckenstein (Střekov) über der Elbe. [2] Über eine steile Auffahrt gelangt man zur Burg. Oben befinden sich ein Restaurant und ein Biergarten, man hat einen herrlichen Blick über das Elbetal.

Geodaten: 50.6582861,14.0477278 Höhe 137 m (Usti nad Labem)

Nachdem die Eisenbahnbrücke und 2 Straßenbrücken unterquert sind, wendet sich der Radweg vom Ufer ab und der ul. Decinská zu. Dieser wird ggf. auf dem Radstreifen links ca. 2 km gefolgt, bis der Radweg wieder abseits der Straße am Ufer entlang bis Svadov geführt wird.

4,1 km / 327 km

Svádov (Schwaden)

Geodaten: 50.66495,14.10224 Höhe 136 m (Svádov)

Weiter entlang dem Radweg am Ufer bis Valtirov.

2,0 km / 329 km

Valtířov (Waltirsche)

Geodaten: 50.67500,14.12370 Höhe 143 m (Valtířov)

Im Ort links halten und auf schmaler Straße bis zu einem Bahnübergang fahren. Diesen nicht überqueren und links der Bahntrasse bis Velke Brezno weiterfahren.

2,3 km / 331 km

Velké Březno (Großpriesen)

Hier befindet eine 1753 errichte Brauerei, deren Bier in Deutschland unter der Marke Březňák vertrieben wird.

Geodaten: 50.66637,14.14434 Höhe 135 m (Velké Březno)

Ab Ortsanfang links halten und im weiteren Verlauf nahe der Elbe weiterfahren. Der Radweg wird bis Techlovice auf dem schmalen Streifen zwischen Ufer und Bahn bzw. Straße geführt.

5,6 km / 337 km

Těchlovice (Tichlowitz)

Geodaten: 50.69409,14.20201 Höhe 132 m (Těchlovice)

Weiter auf dem Radweg über Jakuby nach Nebočady.

4,4 km / 341 km

Nebočady (Neschwitz)

Geodaten: 50.73057,14.18678 Höhe 128 m (Nebočady)

Der Radweg geht weiter am Ufer entlang bis kurz vor Děčín. Am Ende des Weges geht es nach rechts bergauf in Richtung des Ortsteils Kresice. Vor der Bahnstrecke geht es nach links und nach ca. 1,5 km wiederum nach links und mit ordentlichem Gefälle und einigen Schwenks wieder bergab zur Elbe. Der Radweg wendet sich etwas vom Ufer ab und führt durch Kleingärten und Stadtrandsiedlung ins Zentrum von Děčín hinein.

7,7 km / 349 km

Děčín (Tetschen-Bodenbach)

Die Elbe bei Děčín.
  • Bahnhof
    • EuroCity nach Dresden, Berlin und Hamburg; in die andere Richtung nach Prag, Brno, Bratislava und Budapest
    • Regionalverkehr nach Schöna (D) und Bad Schandau (D) bzw. Ústí nad Labem und Prag
  • Ortsinfo Wikivoyage:Děčín
  • Stadtinfo Děčín
  • Schloss
  • Anschluss an Krusnohorská Magistralá (Westwärts durch Tschechien bis nach Cheb (Eger))

Geodaten: 50.780797,14.209035 Höhe 134 m (Brücke)

Der Radweg geht in die ul. Polabi über. An der Einmündung der ul. Rytirská befinden sich einige Lokale und Imbissbuden. Gleich darauf schwenkt der Radweg vor der Straßenbrücke nach rechts ab, führt über eine Brücke über den Elbnebenfluss Ploucnice bis kurz vor einen Kreisverkehr. Hier knickt der Radweg mit spitzem Winkel nach links ab (nicht auf die Straße fahren). Der Radweg folgt der Ploucnice. Zunächst wird eine Bahnbrücke und danach eine Straßenbrücke unterquert. Gleich darauf geht es nach rechts eine Rampe hinauf zur ul. Tyrsova. Auf dem Straßenniveau scharf nach rechts wenden und auf der Brücke (abgetrennter Rad-/Fußweg) die Elbe überqueren. Unmittelbar hinter der Brücke nach rechts in die Elbuferstraße einbiegen. Dieser geht am Stadtrand in einen asphaltierten Radweg über. Diesem bis Dolní Žleb folgen.

7,9 km / 357 km

Dolní Žleb (Niedergrund)

Tschechisch-deutsche Grenze an der Elbe mit historischem Staatswappen der Tschechoslowakei.
  • Bahnanschluss nach Děčín (CZ), Schöna (D) und Bad Schandau (D)
  • Letztes Dorf vor der Deutschen Grenze und eine Möglichkeit preiswert und gut zu essen, z.B. im Restaurant Dolní Grund. Die Gierfähre kostet mit Fahrrad 1 €.

Geodaten: 50.83765,14.22399 Höhe 126 m (Dolní Žleb)

Weiter auf dem ufernahen Radweg (die tschechisch-deutsche Grenze wird überquert) bis nach Schöna.

4,7 km / 362 km

Schöna

Blick von Schöna nach Hřensko auf der anderen Seite der Elbe.
  • Bahnanschluss in der Nähe des Fähranlegers, S-Bahn nach Dresden (stündlich)
  • Anschluss an die Querverbindung Elbe - Neiße
  • Fähre vom Bahnhof Schöna nach Hřensko (Herrnskretschen) in der Böhmischen Schweiz, mit Fahrrad: 2,50 €. Preisgünstige Unterkünfte.
  • In Hřensko Prebischtor und Kamnitzschlucht
  • Ortsinformation Hřensko
  • 2300 m hinter dem Bahnhof Schöna, kurz nach der auf den Asphalt gemalten Streckenkarte, führt ein Asphaltweg unter der Bahnbrücke hindurch wenige Schritte aufwärts zur Trinkwasserquelle "Kalter Hund" rechts. Sie ist nicht CE-zertifiziert, aber die Bewohner des gegenüber liegenden Bergsteigeraltersheimes "Kalter Hund" trinken auch daraus.
  • Herrlicher Blick auf die Schrammsteine.
  • Fähren vom Bahnhof Schmilka nach Schmilka, von Krippen nach Postelwitz und von Krippen nach Bad Schandau, mit Fahrrad jeweils 2,- €, Hin und zurück 3,50 €. Wer die Fähren im Raum Dresden mehrfach nutzt, kann das preisgünstige 10er-Ticket erwerben.

Geodaten: 50.8752417,14.2347778 Höhe 132 m (Fähranleger)

Weiter auf dem Radweg in Ufernähe, am Ortsteil Krippen vorbei. Kurz vor Bad Schandau wird die Route auf dem straßenbegleitenden Radweg bzw. auf der Straße geführt. Auf einer Rampe geht es hinauf zur Elbbrücke. Diese wird überquert und der Straße bis zu einem Parkplatz am Ende der Rampe gefolgt.

9,5 km / 371 km

Bad Schandau

  • Bahnhof direkt am Radweg mit S-Bahn, Nah- und Fernverkehr.
  • Ortsinformation auf Wikivoyage:Bad Schandau
  • Campingplatz direkt an der Elbe, aber rückseitig direkt an eine Bahnlinie angrenzend. Alternativ gibt es einen Campingplatz im unweiten, etwas verträumten Kirnitzschtal. Dort aber besser erst bei Abreise bezahlen, sonst bekommt man das Geld bei verfrühtem Aufbruch nicht zurück!

Geodaten: 50.9210611,14.1339694 Höhe 124 m (Brücke)

Den Parkplatz überqueren und nach rechts auf dem straßenbegleitenden Fuß-/Radweg (Betonpflaster) der Elbstraße folgen. An der Verzweigung rechts halten und der Straße Am Ring folgen. An der Kreuzung nach links in die Prossener Straße einbiegen, die Bahn unterqueren und durch den Ortsteil Prossen fahren.

2,4 km / 374 km

Prossen

Geodaten: 50.9299222,14.1161361 Höhe 135 m (Prossen)

Am Ortsende nach links in den asphaltierten Waldweg einbiegen und bis zur Fähre Halbestadt fahren (Achtung: Der schmale Weg wird auch durch Wirtschafts- und Anliegerverkehr genutzt). In Halbestadt mit der Fähre nach Königstein übersetzen.

3,5 km / 377 km

Königstein

Geodaten: 50.9194250,14.0759111 Höhe 120 m (Fähre)

Unmittelbar am Ufer nach rechts fahren und dem Radweg entlang der Bahn bis Strand folgen.

4,9 km / 382 km

Strand

  • Überdachter Rastplatz unmittelbar am Bahnübergang.

Geodaten: 50.94738,14.08206 Höhe 124 m (Strand)

Die Bahngleise überqueren und bis Rathen fahren.

1,2 km / 383 km

Rathen

Blick von der Elbe auf die Bastei.
  • Fähre zum rechten Elbufer mit Bastei und Felsenbühne Rathen
  • Bahnhof direkt am Radweg
  • Ortsinformation und Bastei auf Wikivoyage:Rathen

Geodaten: 50.95648,14.07812 Höhe 121 m (Info)

Im Ort links halten, die Bahngleise überqueren und nach rechts in den Pötzschaer Weg einbiegen. Diesem durch den Wald bis zum Ortsteil Pötzscha am Bahnhof Wehlen folgen.

3,3 km / 386 km

Wehlen

  • Bahnhof direkt am Radweg
  • Fähre nach Stadt Wehlen

Geodaten: 50.95423,14.03375 Höhe 133 m (Bahnhof)

Weiter dem Radweg entlang den Bahngleisen folgen, den Ortsteil Obervogelgesang (Bahnhof, Rastplatz mit Gastronomie) passieren, bis im weiteren Verlauf Pirna erreicht wird.

8,1 km / 395 km

Pirna

Geodaten: 50.9643556,13.9342833 Höhe 114 m (Brücke)

Unter der Straßenbrücke hindurch fahren und dem ufernahen Radweg bis Heidenau folgen.

5,2 km / 400 km

Heidenau

  • mehrere S-Bahnhöfe nahe der Strecke
  • mehrere Fährverbindungen zum rechten Elbufer, u.a. nach Pillnitz

Geodaten: 50.9803361,13.8826083 Höhe 114 m (Fähre nach Birkwitz)

Weiter entlang dem ufernahen Radweg bis in die Dresdener Altstadt.

16,0 km / 416 km

Dresden

Dresden-Panorama
  • Dresden-Kleinzschachwitz: Fähre zum Schloss Pillnitz.
  • Dresden-Blasewitz: Brücke „Blaues Wunder“ nach Dresden Loschwitz. Von hier beidseitiger Radweg durch Dresden.
  • Hbf ca. 1,9 km, Nah- und Fernverkehr
  • Ortsinformation auf Wikivoyage:Dresden
  • Anschluss an die Mittellandroute D4
  • Anschluss an die Direktverbindung Leipzig - Dresden (retour), bis Meißen auf dem rechtselbischen Strang des Elberadwegs

Geodaten: 51.0541415,13.7386538 Höhe 111 m (Terrassenufer)

9,3 km / 425 km

Cossebaude

Geodaten: 51.0929722,13.6438250 Höhe 107 m (Cossebaude)

4,0 km / 429 km

Elbbrücken bei Niederwartha

  • Verbindung zwischen links- und rechtselbischem Strang des Elbradwegs
  • Anschluss: rechtsseitiger Strang des Elbradwegs von Dresden bis hier siehe die Direktverbindung Leipzig - Dresden

Geodaten: 51.099439,13.606653 Höhe 107 m ( Niederwarthaer Str./Uferstr.)

Wechsel auf die rechte Seite. Alternativ kann auch der neu angelegte Radweg auf dem linken Elbufer bis Meißen genutzt werden. Dieser ist größtenteils hervorragend asphaltiert und (noch) nicht allzu stark befahren. Lediglich ein, zwei sehr kurze Stücke von insgesamt 1-2 km führen über die B6, aber der Rest des Weges direkt als Extra-Radweg am Elbufer.

4,0 km / 433 km

Coswig

  • Bhf 1,3 km, Nahverkehr.

Geodaten: 51.1195118,13.5626894 Höhe 104 m (Freibad und Campingplatz)

Schöner Wirtschaftsweg in Ufernähe.

3,7 km / 437 km

Sörnewitz

Geodaten: 51.1362306,13.5190778 Höhe 102 m (Sörnewitz)

Radweg zwischen Ufer und Landstraße Richtung Meißen. Am Ortseingang Meißen zweigt der Radweg von der Landstraße ab und führt an ein paar Kleingärten entlang, weiter in Ufernähe bis zu den Elbbrücken.

4,1 km / 441 km

Meißen, Elbberg

Meißen
  • Bahnhof 400 m, Nahverkehr
  • Über die Alte Brücke gelangt man zur Altstadt
  • Anschluss an die Direktverbindung Leipzig - Dresden

Geodaten: 51.163069,13.479672 Höhe 101 m (Straße Elbberg/Uferparkplatz)

Der Radwegabschnitt unter der Alten Brücke ist manchmal wegen Hochwasser gesperrt.

1,4 km / 442 km

Meißen, flussabwärts der Altstadt

  • Bahnhof 1 km, Nahverkehr.
  • Größerer Teil der Altstadt mit Abrechtsburg auf dem gegenüberliegenden Elbufer.

Geodaten: 51.173328,13.474613 Höhe 106 m (Elbtalstr/Elbradweg)

Der Elberadweg unter der Alten Brücke hindurch ist bei Hochwasser nicht selten gesperrt. Bei Hochwasser sollte man hier auf der Straße bleiben, denn die offizielle Umleitung ist steil und führt über Kopfsteinpflaster.

6,9 km / 449 km

Kleinzadel

Elberadweg bei Kleinzadel.
  • Anschluss: Fähre nach Niedermuschütz (ruhiger Umweg zur Direktverbindung Leipzig - Dresden)

Geodaten: 51.209449,13.408594 Höhe 100 m (Elbstr./Fährzufahrt)

1,4 km / 451 km

Nieschütz

Geodaten: 51.2210639,13.4144556 Höhe 103 m (Nieschütz)

2,3 km / 453 km

Diesbar-Seußlitz

Blick auf Diesbar-Seußlitz.

Langgestrecktes Örtchen mit vielen Weingütern. Dies ist der letzte Ort an der sächsischen Weinstraße.

Geodaten: 51.236082,13.421178 Höhe 100 m (Gasthof zum Roß)

3,8 km / 457 km

Merschwitz

Geodaten: 51.2638944,13.4045278 Höhe 95 m (Fährstr.)

Bei Merschwitz und Leckwitz mehrere hundert Meter auf Kopfsteinpflaster, teilweise extrem grob, sogenanntes Naturpflaster.

2,2 km / 459 km

Leckwitz

Geodaten: 51.282871,13.401360 Höhe 104 m (-)

Zwischen dem Elbufer und der S 88 nimmt der Elberadweg noch zwei Kopfsteinstrecken mit.

1,4 km / 460 km

Nünchritz

Geodaten: 51.293437,13.392562 Höhe 97 m (S 88 (Meißner Str./Verbindung zum Elbdeich)

Die Wegweisung führt hier von der Staatsstraße 88 wieder auf den Elbdeich. Wer wenige Kilometer auf dem Radweg der Staatsstraße weiterfährt, kommt in Nünchritz an zwei Lebensmittelmärkten vorbei.

2,3 km / 463 km

Grödel

Geodaten: 51.303967,13.370453 Höhe 99 m (Grödeler Straße/Elbstraße)

6,2 km / 469 km

Riesa

Riesa
  • Der Bahnhof mit Nah- und Fernverkehr ist ca. 900 m entfernt. Stadt und Bahnhof liegen auf der linken Elbseite. Die Elbüberquerung ist auf einer Straßenbrücke möglich. Der Weg zum Bahnhof ist gut ausgeschildert. Der Bahnhof verfügt über Aufzüge zu den Bahnsteigen.

Geodaten: 51.3122806,13.2979472 Höhe 95 m (Radweg unter der B169-Elbbrücke)

Der Weg bis Lorenzkirch ist größtenteils mit kleineren Pflastersteinen versehen, wechselnd mit kürzeren Asphaltstrecken und dadurch nicht ganz so gut befahrbar.

Kurz nach dem Unterqueren der Eisenbahnbrücke gibt es ein paar Häuser. Gleich vor dem ersten Haus steht ein Imbisswagen mit einem sehr netten auskunftsfreudigen Besitzer. Das ist bis zur Fähre in Lorenzkirch/Strehla, die einzige direkt am Weg liegende Imbissmöglichkeit.

10,5 km / 479 km

Kreinitz

Geodaten: 51.3747250,13.2563944 Höhe 93 m (Rote Gasse/Straße der Freundschaft)

10,9 km / 490 km

Mühlberg/Elbe

Deich bei Mühlberg/Elbe.

Diese Stadt liegt in einem kleinen Zipfel der brandenburgischen Elbe.

Geodaten: 51.437712,13.199801 Höhe 88 m (Brücke)

Wechsel auf die linke Elbseite. Ab da gute asphaltiere Wege, ausreichende Rastmöglichkeiten für Selbstversorger und einige ausgeschilderte Gaststätten.

10,9 km / 501 km

Belgern

Kleines Städtchen mit historischem Marktplatz, diversen Unterkunftsmöglichkeiten. In der Elbestraße befindet sich eine Gaststätte mit einer eigenen Brauerei.

Geodaten: 51.4840583,13.1309778 Höhe 92 m (Fähre)

Wechsel der Elbseite mit Fähre möglich. Gute asphaltiere Wege, ausreichend Rastmöglichkeiten für Selbstversorger und einige ausgeschilderte Gaststätten.

3,8 km / 505 km

Döbeltitz

Geodaten: 51.4959722,13.0931694 Höhe 87 m (Döbelitz) Wer schneller nach Torgau will, kann Bennewitz umfahren und hinter Döbeltitz den straßenbegleitenden Radweg an der B182 benutzen.

6,3 km / 511 km

Bennewitz

Geodaten: 51.5121028,13.0281972 Höhe 91 m (Bennewitz)

5,9 km / 517 km

Torgau

Denkmal in Torgau.

Auf der zerstörten Elbebrücke reichten sich sowjetische und amerikanische Truppen am 25.04.1945 symbolisch und offiziell die Hand. Die eigentliche erste Begegnung (jedoch ohne Fotos) fand kurz vorher etwas weiter südlich in Strehla statt.

  • Bahnhof ca. 1,25 km mit Nahverkehr.
  • Museum "Geschlossener Jugendwerkhof" kurz vor der Elbebrücke links.

Geodaten: 51.5574444,13.0097278 Höhe 85 m (Brücke)

3,5 km / 521 km

Repitz

Geodaten: 51.5840056,13.0134639 Höhe 83 m (Repitz)

3,9 km / 525 km

Döbern

Geodaten: 51.6035639,12.9869583 Höhe 81 m (Döbern)

9,9 km / 535 km

Drebligar

Geodaten: 51.6275139,12.9133972 Höhe 81 m (Drebligar)

4,3 km / 539 km

Dommitzsch

Blick auf Dommitzsch.
  • Elbefähre auf die andere Seite nach Prettin

Geodaten: 51.6400944,12.8841111 Höhe 86 m (Dommitzsch)

13,8 km / 553 km

Pretzsch

Fähre bei Pretzsch

Das Schloss Pretzsch ist sehr markant und von der Fähre aus zu sehen und wird als Kinderheim genutzt. Der Garten ist leider im Verfall begriffen.

Geodaten: 51.7173111,12.8183778 Höhe 71 m (Fähranleger)

Überquerung der Elbe nach Mauken mit der Fähre:

Fährzeiten: Mo - Fr 5.00-21.00 Uhr (Feiertag bis 20 Uhr); Sa/So 7.00-20.00 Uhr

Umfahrungsmöglichkeiten bei Hochwasser: stromabwärts über Wittenberg (ca. 35 km) oder stromaufwärts über Torgau (ca. 30 km)

3,4 km / 556 km

Kleindröben

Storchennest Kleindröben

Geodaten: 51.7438699,12.8362878 Höhe 73 m (Brücke)

Ruhige Landstraße.

2,5 km / 559 km

Klöden

Geodaten: 51.7605125,12.8302780 Höhe 76 m (Klöden)

Ruhige Landstraße.

3,3 km / 562 km

Schützberg

Geodaten: 51.7895130,12.8259583 Höhe 72 m (Schützberg)

Ruhige Landstraße.

3,9 km / 566 km

Gorsdorf

Schwarze Elster bei Gorsdorf

Geodaten: 51.802658,12.867586 Höhe 72 m (Elsterbrücke)

2,2 km / 568 km

Listerfehrda

Geodaten: 51.8180852,12.8526724 Höhe 71 m (Listerfehrda)

2,8 km / 571 km

Elster (Elbe)

  • Bahnhof ca. 700 m mit Nahverkehr.

Geodaten: 51.8270889,12.8266306 Höhe 71 m (Fähre)

5,5 km / 576 km

Gallin

Geodaten: 51.8374306,12.7580000 Höhe 69 m (Gallin)

1,4 km / 578 km

Mühlanger

Geodaten: 51.8458003,12.7442949 Höhe 70 m (Mühlanger)

7,3 km / 585 km

Lutherstadt Wittenberg, Am Hauptbahnhof

Wittenberg, Schlosskirche

Geodaten: 51.863598,12.656989 Höhe 71 m (Am Hauptbahnhof)

1,0 km / 586 km

Lutherstadt Wittenberg

Geodaten: 51.866256,12.642795 Höhe 75 m (Rathaus, Markt)

14,2 km / 600 km

Coswig (Anhalt)

"Bettelfähre" bei Coswig.
Elbe bei Coswig.
  • Bahnhof ca. 900 m mit Nahverkehr.
  • Fähre über die Elbe

Geodaten: 51.8769083,12.4537111 Höhe 62 m (Fähre)

Mit der Fähre auf die linke Elbseite übersetzen, dann einfach der Straße folgen. Die Straße ist kopfsteingepflastert, wird aber von einem für Radfahrer und Fußgänger vorgesehenen Seitenstreifen begleitet, der asphaltiert ist.

4,8 km / 605 km

Wörlitz

  • Die Strecke tangiert den Wörlitzer Park, Teil des Unesco-Welterbes Dessau-Wörlitzer Gartenreich. Der Park kann frei besichtigt werden, lediglich die drei Fähren, die im kompletten Rundgang enthalten sind, kosten je 50 Cent pro Person (Stand 2015).
  • Während der Besichtigung können Fahrrad und Gepäck in den Fahrradboxen abgeschlossen werden, diese befinden sich am Parkplatz an der Westseite des Parks.

Geodaten: 51.8469194,12.4130333 Höhe 61 m (Wörlitz)

Mit Stand 2015 war zwischen Wörlitz und Vockerode eine Umleitung über die Landstraße L133 ausgeschildert.

4,5 km / 609 km

Vockerode

Burgtor am Sieglitzer Berg.

Geodaten: 51.8488333,12.3568694 Höhe 63 m (Vockerode)

Der gut ausgeschilderte Radweg führt unter der A9 hindurch direkt auf dem Deich in geringer Entfernung an der Elbe entlang. An der Autobahnbrücke hat man die Möglichkeit, auf die andere Elbseite zu gelangen. Auf der Autobahnbrücke gibt es eine kombinierte Fußgänger-Radfahrer-Spur, von den Autospuren gut abgetrennt.

Auf dem Deich kommt man an der Dianenstatue vorbei und durch das Burgtor der Parkanlage Sieglitzer Berg. Der Park gehört zum Dessau-Wörlitzer Gartenreich. Man entdeckt einige interessante Gebäude und Anlagen. Der Weg ist hier gut ausgeschildert. Auf dem Deich ist der Weg asphaltiert, aber teilweise sehr schmal, was schwierig werden könnte, wenn sich zwei schwer beladene Fahrräder begegnen oder ein Rad mit Anhänger entgegenkommt. Im Sieglitzer Berg verläuft die Route auf festem Naturboden. Nach lang anhaltendem Regen könnte es etwas feucht sein, da der Weg überwiegend durch Wald führt. Nach dem Stieglitzer Berg entfernt sich der Weg etwas von der Elbe, führt über Elbwiesen gemeinsam mit dem R1 Richtung Mulde, die er auf einer sehr schönen Holzbrücke vor Dessau überquert. Hier hat man die Möglichkeit muldeaufwärts zu fahren, also auf den Muldetalradweg zu wechseln.

13,1 km / 622 km

Dessau, Plankenlinie

Muldebrücke bei Dessau.

Hier wird die Mulde kurz vor ihrer Einmündung in die Elbe mittels einer kleinen Holzbrücke überquert.

Geodaten: 51.8571424,12.2599697 Höhe 59 m (Muldesteg Plankenlinie)

Die Wegführung in Dessau ist gut ausgeschildert, es geht größtenteils durch kleine Straßen oder auf für den Autoverkehr gesperrte Wegen am Stadtrand entlang. Bis Aken führt der Weg ebenfalls über kleine Straßen und Wege mit gutem Untergrund, oft auf Asphalt.

1,7 km / 624 km

Dessau, Elbdeich

Geodaten: 51.85913,12.237945 Höhe 60 m (Elbdeich unter der Albrechtstr. (B184))

5,0 km / 629 km

Großkühnau

Geodaten: 51.85323,12.17874 Höhe 58 m (Großkühnau)

9,7 km / 639 km

Aken (Elbe)

Turm des Köthener Tores in Aken (Elbe).

Geodaten: 51.8587194,12.0567611 Höhe 52 m (Fähre)

Übersetzen auf die rechte Elbseite. Etwa 1 km vor Steutz teilt sich der Radweg in zwei Alternativstrecken, die eine führt links über die Elbwiesen und die andere über Steutz nach Steckby. An der Teilungsstelle befindet sich auf der rechten Straßenseite eine Schutzhütte. Der Weg über die Elbwiesen (Asphalt oder Platten) ist gut, bei großer Sonnenhitze aber teilweise sehr anstrengend zu fahren.

2,3 km / 641 km

Steutz

Geodaten: 51.8730417,12.0732222 Höhe 56 m (Steutz)

Über einen Spurweg mit glattem Pflaster geht es durch die Steutzer Aue. Hinter der Brücke über ein kleines Rinnsal kommt eine steile Steigung. An der Straße links bis Steckby fahren.

4,8 km / 646 km

Steckby

Hier dürfen auch schwerbepackte Radler fahren. :-)

Geodaten: 51.8921306,12.0261778 Höhe 59 m (Steckby)

Innerorts Kopfsteinpflaster. Richtung Tochheim geht es durch den Wald auf einem neu angelegten, gut zu fahrenden Spurweg. Nach dem Wald links auf die Straße nach Tochheim fahren.

7,8 km / 654 km

Tochheim

  • Fähre nach Breitenhagen (Infos)

Geodaten: 51.934417,11.952927 Höhe 56 m (Tochheim)

In Tochheim rechts abbiegen, gleich wieder links. Dem Spurweg bis zur Poleymühle folgen, dann links auf die Straße nach Walternienburg fahren.

4,5 km / 658 km

Walternienburg

Geodaten: 51.965660,11.935602 Höhe 51 m (Brücklein)

An der Kreuzung im Ort links fahren. Die Straße führt direkt nach Ronney.

Achtung: Anfang 2016 war bis Dornburg eine Umleitung ausgeschildert. Es geht geradeaus der Landstraße folgend durch Flötz und Gödnitz. Ca. 1 km hinter Gödnitz macht die Straße eine Rechtskurve, hier geht es links auf einen guten, neu angelegten Spurweg, der uns durch die Elbauen Richtung Dornburg führt.

1,7 km / 660 km

Ronney

Pretziener Wehr
  • Anschluss an den Saaleradweg durch Wechsel auf die linke Elbseite nach Barby (Fähre)

Geodaten: 51.961630,11.914075 Höhe 52 m (Ronney)

Nach rechts auf einen gepflasterten Spurweg abbiegen. Nach gut 2 km gelangt man an eine alte Eisenbahnbrücke. Ohne Gepäck (enges Sperrgatter) und schiebend bietet sich hier eine weitere Möglichkeit der Elbquerung. Die Wegbeschaffenheit wechselt schließlich zu Kopfsteinpflaster für gut 500 Meter. An der T-Kreuzung links fahren, jetzt wieder glatter Spurweg.

10,4 km / 670 km

Dornburg

  • Vor Dornburg befindet sich ein Campingplatz.

Geodaten: 52.034877,11.880634 Höhe 51 m (Dornburg)

Kurz vor Dornburg stößt man auf die Verbindungsstraße nach Prödel und biegt nach links. Die Straße besteht aus miesem Kopfsteinpflaster, man kann sich aber rechts auf einem Seitenstreifen halten. Entweder folgt man dieser Straße geradeaus in den Ort, oder macht man, wie es die Wegweisung will, einen Schlenker über einen schmalen Feldweg. In beiden Fällen landet man in Dornburg und folgt jetzt wieder der Landstraße. Nach 4 km am Bahnübergang links. Vorbei an den Campinganlagen und den Seen geht es auf einem Radweg neben der Straße bis Pretzien. Hier rechts in den Ort fahren, der Beschilderung folgen.

7,5 km / 678 km

Pretzien

Geodaten: 52.045266,11.825609 Höhe 56 m (Pretzien)

Der Weg verläuft direkt am Pretziener Wehr entlang, man gelangt anschließend auf den Deich. Auf den glatten asphaltierten Wegen kommt man gut voran.

5,3 km / 683 km

Ranies

Geodaten: 52.014446,11.831892 Höhe 50 m (Ranies)

Auf dem Deich entlang des Planetenlehrpfades auf glattem Asphalt fahren. Der Weg begleitet schließlich die Bundesstraße und kreuzt diese vor Grünewalde. Durch eine Nebenstraße geht es zum künftigen Kreisverkehr.

7,3 km / 690 km

Schönebeck-Grünewalde

  • Rechtselbischer Ortsteil. Über die Brücke gelangt man ins Zentrum von Schönebeck. Sehenswert ist auch der Ortsteil Bad Salzelmen, Deutschlands erstes Soleheilbad.
  • Bahnhof Schönebeck (Elbe) ca. 1,8 km mit Nahverkehr, Züge nach Magdeburg, Halle und Erfurt, Zugang zum Gleis über Aufzüge, Fahrkartenautomat
  • Fahrradmanufaktur (Führungen anmelden) mit Restaurant und Hotelbetrieb Weltrad im linkselbischen Schönebeck
  • Anschluss an die Direktverbindung Magdeburg - Halle und retour
  • Anschluss an den Radweg Berlin - Hameln
  • Ferienpark Plötzky mit Zeltplatz, Bungalows, Restaurant und Laden, ca. 7 km vom Elberadweg; auf der Landstraße, teils mit Radweg über Elbenau Richtung Plötzky fahren

Geodaten: 52.029118,11.742579 Höhe 50 m (Schönebeck-Grünewalde)

Auf dem Deich fahren, der Weg unterhalb bei den Schrebergärten endet in einer Sackgasse. Der Weg besteht zunächst aus zwei schmalen gepflasterten Fahrstreifen auf der Deichkrone, ab der Stadtgrenze wechselt der Belag zu Asphalt. Der Weg gabelt sich, der Hauptroute nach links folgen (rechts geht es über Elbenau nach Plötzky). Vom Abzweig folgt der Weg einer befestigten Schotterstraße bis kurz vor Randau, wo Kopfsteinpflaster anzutreffen ist.

4,5 km / 695 km

Randau

Auf dem Elbdeich hinter Randau - hier in Gegenrichtung

Geodaten: 52.06235,11.72133 Höhe 48 m (Randau)

Die Straße endet an einer T-Kreuzung (Straße Zur Kreuzhorst). Hier nach links abbiegen und durch den Ort fahren. Die Straße mündet in einen unbefestigten, aber gut befahrbaren Waldweg. Hinter dem Wald ist der Weg wieder asphaltiert, bis ab der kleinen Brücke wieder Kopfsteinpflaster vorherrscht. Auf der teils recht schmalen Deichkrone fährt man auf Asphalt weiter. Fuß- und Radverkehr nehmen zu, je näher man sich Magdeburg nähert. Im Stadtteil Prester neben der Kirche befinden sich ein Automat mit Fahrradschläuchen und eine Druckluftstation.

8,2 km / 703 km

Magdeburg-Cracau

Geodaten: 52.115644,11.657562 Höhe 46 m (Fußgängerbrücke)

Der gepflasterte Weg führt in Cracau durch enge und verschlungene Gassen, hier ist Vorsicht geboten. Am Wasserfall gelangt man links über eine Fußgänger-Radfahrerbrücke in den Rotehornpark.

Alternativstrecke: Wer Magdeburgs Innenstadt vermeiden möchte, fährt hier nicht über die Brücke, sondern geradeaus weiter. Der Alternativstrecke am rechten Elbufer folgend fährt man bis zum Stadtteil Brückfeld (Nautica) und kürzt so 5 km ab.

Ansonsten folgt man nach der Brücke zum Rotehornpark der Ausschilderung über asphaltierte Straßen bis zur Sternbrücke.

Nach der Sternbrücke fehlt ein Logo am Wegweiser, die Ausschilderung nach rechts folgt der zweiten Alternativroute auf der anderen Elbseite und umfährt ebenfalls die Innenstadt.

An der Ampelkreuzung die Steubenallee überqueren, ab hier Kopfsteinpflaster. Nächste Ampel rechts auf die Hegelstraße abbiegen. Am Ende links und nächste rechts fahren, vorbei am Magdeburger Dom, dann wieder rechts und entlang des Domplatzes. Das Hundertwasserhaus "Grüne Zitadelle" ist von hier aus zu sehen. Der Weg führt vorbei am Kloster Unser Lieben Frauen, schließlich geht es durch einen kleinen Park vorbei am Einkaufszentrum Allee-Center. Nun befindet man sich im Herzen der Innenstadt am Fuße der Neuen Strombrücke.

5,0 km / 708 km

Magdeburg

Hundertwasserhaus

Geodaten: 52.129955,11.639961 Höhe 58 m (Ernst-Reuter-Allee/Jacobstr.)

Die Ernst-Reuter-Allee überqueren, der Jakobstraße ca. 350 m folgen. Nach rechts abbiegen, zwischen den Häusern hindurch auf die Brücke zum Petriförder, Standort der Magdeburger Weißen Flotte. Hier besteht die Möglichkeit, ein Teilstück mit dem Schiff zu überbrücken. An der Elbe entlang bis zur nächsten Brücke fahren, links halten, nach dem Unterfahren über eine Schleife auf die Brücke radeln. Stromelbe und Alte Elbe überqueren.

2,3 km / 710 km

Magdeburg-Brückfeld

Geodaten: 52.134649,11.662109 Höhe 45 m (Nautica)

Vor dem Schwimmbad Nautica nach links auf einen unbefestigten Weg abbiegen, entlang des Elbauenparks. Nach der Eisenbahnbrücke rechts fahren, dann links auf den asphaltierten Radweg neben der Herrenkrugstraße einbiegen. Am Herrenkrug auf den rechts liegenden Weg fahren. Nach dem Park gabelt sich der Weg, hier links bleiben. Zunächst geht es an der Elbe entlang, dann führt der Weg durch Elbauen. Bei hohem Wasserstand kann stellenweise Wasser auf dem Weg stehen. Der Weg ist gut ausgeschildert. Ab dem Abzweig zum "Weinberg oben" führt der Weg nahe der Elbe entlang. Bei Hochwasser kann man eine Alternativroute über den oberen Weinberg wählen.

13,2 km / 724 km

Hohenwarthe

  • Dorf am Wasserstraßenkreuz, das mit seinen Schleusen und der Trogbrücke des Mittellandkanals über die Elbe enorme Bedeutung für die Binnenschifffahrt hat.
  • Anschluss an die Querverbindung Aller - Elbe (retour)

Geodaten: 52.2212889,11.7063944 Höhe 48 m (Autobahnbrücke)

Hinter der Autobahn weiter am Elbufer entlang fahren. Bei Hochwasser hinter der Autobahn rechts Steigung ins Dorf, an der kleinen Kirche links und dem schmalen Weg folgen, ggf. schieben. An der Trogbrücke scharf rechts die Rampe hoch, links über den Parkplatz bis zur Auffahrt zum Kanal, dort rechts bis zur Schleuse Hohenwarthe fahren. Links über die Schleusenbrücke und in Höhe der Rasthütte auf dem Pfad durch den Wald fahren. Dem Weg folgen, bis es kurz vor der Schleuse Niegripp über eine enge Straßenbrücke geht. Links abbiegen, dem Weg neben der Schleuse folgen. Am Ortseingang von Niegripp schlechter Straßenzustand, dann Pflaster. Links auf die Hauptstraße fahren, hier gibt es nur schmale Gehwege.

8,4 km / 732 km

Niegripp

Geodaten: 52.2668667,11.7591056 Höhe 43 m (Niegripp)

Nach der Kirche gibt es einen breiteren Weg neben der Hauptstraße, der mangels Beschilderung befahren werden kann. Hinter der Brücke über den Ihle-Kanal geht die Route links auf einen Wirtschaftsweg mit Fahrspuren aus Asphalt. Durch Schartau geht es gut ausgeschildert über gepflasterte Straßen, dann links auf die Kreisstraße. Nach der Feuerwehr wieder links abbiegen. Es folgt ein kurzes Stück unbefestigte Schotterpiste, dann wieder Asphalt. Am Ende links auf die Kreisstraße bis zur Fähre fahren.

8,1 km / 740 km

Rogätz

  • Bahnhof Angern-Rogätz ca. 2,8 km mit Nahverkehr, Züge nach Magdeburg und Stendal, ebenerdiger Zugang zum Gleis, Fahrkartenautomat
  • Anschluss an die Direktverbindung Magdeburg - Rostock

Geodaten: 52.314625,11.768012 Höhe 44 m (Fähranleger)

Übersetzen auf die linke Elbseite. Preis 1 Erw. mit Fahrrad 1,50€, Fährzeiten im Sommer tgl. bis 20 Uhr (April 2010).

Kommt man von der Fähre, findet man zunächst keine weitere Ausschilderung. Dem Straßenverlauf nach rechts folgen, dann kommt ein Armwegweiser. Sonst hat Rogätz keine weitere Beschilderung. Durch den Ort fahren (30er-Zone), am Ende gelangt man wieder auf einen asphaltierten Weg, der später die Kreisstraße begleitet. Ab Sandfurth fährt man bis Bertingen durch den Wald. Jetzt verläuft die Route wieder neben der Straße, kurz unterbrochen von der Durchfahrt des Ortes Kehnert.

14,3 km / 754 km

Sandfurth

Geodaten: 52.3648667,11.8962194 Höhe 45 m (Sandfurth)

Am Ortsausgang gelangt man über ein kurzes Stück Waldweg wieder zu einem asphaltierten Radweg neben der Straße. Hinter Polte trennt sich die Route kurz von der Hauptstraße, führt durch ein Wäldchen am Wasser entlang und gelangt kurz vor Bittkau wieder zur Straße.

8,1 km / 762 km

Bittkau

Geodaten: 52.4133528,11.9640583 Höhe 38 m (Bittkau)

Zunächst geht es noch neben der Straße auf dem Radweg entlang, hinter Grieben nach rechts abbiegen auf eine schmale Landstraße. In Buch an der Kirche rechts fahren. Schließlich gelangt man rechts auf den Deich und folgt diesem bis Tangermünde.

18,5 km / 781 km

Tangermünde

Blick vom Hafen auf die Tangermünder Altstadt
  • Bahnhof ca. 600 m mit Nahverkehr, Züge nach Stendal, ebenerdiger Zugang zum Gleis, Fahrkartenautomat.
  • Ortsinformationen auf Wikivoyage:Tangermünde.
  • Uriges Kuhschwanzbier (hell und dunkel, auch zum Mitnehmen, ca. 3,40 €/Flasche) in der Langen Straße am südwestlichen Stadttor.

Geodaten: 52.5437444,11.9755861 Höhe 45 m (Tangermünde)

5,7 km / 787 km

Hämerten

  • Bahnhof ca. 1,7 km mit Nahverkehr, Züge nach Stendal und Rathenow

Geodaten: 52.5903806,11.9869389 Höhe 35 m (Hämerten)

4,7 km / 791 km

Billberge

Geodaten: 52.6310389,12.0031667 Höhe 42 m (Billberge)

5,2 km / 797 km

Arneburg

Geodaten: 52.6752750,12.0020917 Höhe 58 m (Arneburg)

Kürzere Alternativstrecke: Mit der Fähre Arneberg (0,25 €/Person zuzüglich 0,50 €/Fahrrad) auf die rechtselbische Nebenstrecke über Feldwege und auf der Deichkrone nach Scharlibbe und weiter auf und neben der B107 nach Havelberg.

10,8 km / 807 km

Schwarzholz

Geodaten: 52.7480750,11.9763972 Höhe 29 m (Schwarzholz)

10,1 km / 817 km

Sandau

Sperrung des Elberadwegs in Richtung Havelberg aufgrund von Bauarbeiten, Umleitung nur teilweise ausgeschildert.

Geodaten: 52.7860843,12.0347498 Höhe 26 m (Elbfähre)

5,0 km / 822 km

Havelberg

Abstecher in die Havelberger Altstadt über die Havelbücke

Hier vereinigt sich der Elberadweg mit der Tour Brandenburg. Bis kurz vor Lenzen haben beide Radwege die gleiche Streckenführung, so dass man auf diesem Abschnitt beiden Wegweisern folgen kann.

Geodaten: 52.821576,12.072750 Höhe 27 m (Kreuzung 100 m südlich der Havelbrücke)

35,0 km / 857 km

Wittenberge

Kur- und Festspielhaus in Wittenberge

Geodaten: 52.9853222,11.7613083 Höhe 22 m (Eisenbahnbrücke)

An der Bad Wilsnacker Landstraße nach links abbiegen. Nach ca. 450 m nach rechts in die Packhofstraße fahren. An einer Kreuzung geht es nach links in die Rathausstraße. An der Bahnstraße wieder nach links Richtung Zentrum fahren. Am Ende der Bahnstraße in die Elbstraße fahren. Diese geht im weiteren Verlauf in eine Deichverteidigungsstraße über. Auf dem Deich existiert ein Weg mit feinem Schotter. Müggendorf wird erreicht.

11,7 km / 869 km

Müggendorf

Geodaten: 53.0093028,11.6513833 Höhe 22 m (Müggendorf)

Weiter auf dem Elbdeich oder auf der Deichverteidigungsstraße bis Cumlosen.

4,4 km / 874 km

Cumlosen

Geodaten: 53.0321750,11.6558389 Höhe 20 m (Cumlosen)

Weiter auf dem Elbdeich oder auf der Deichverteidigungsstraße bis Cumlosen.

6,1 km / 880 km

Lütkenwisch

Auf dem Elbdeich
  • Anschluss Grünes Band Deutschland
  • Fähre über die Elbe nach Schnackenburg/Niedersachsen (Tel. 0173-8847145), dafür am Ortsende links vom Deich abfahren

Geodaten: 53.04071,11.579638 Höhe 18 m (Abzweigung zur Fähre)

Weiter auf dem Deich bis Lütkenwisch (Feinschotterweg, im weiteren Verlauf auch Asphalt, aufgrund der Deichrückverlegung hier nicht mehr direkt an der Elbe). Alternativ kann auf dem asphltierten Weg am Deichfuß gefahren werden, Wechsel sind möglich.

10,9 km / 891 km

Lenzen

ehemaliger Grenzbeobachtungsturm
  • Anbindung an die Tour Brandenburg
  • Fähre zur süd-westlichen Elbeseite
  • Direkt am Deich in Lenzen ist ein Wachturm der früheren DDR-Grenztruppen zu sehen. Durch eine Wendeltreppe außen gelangt man in den Beobachtungsraum und auf das Dach des Turmes.
  • Gastronomie am kleinen Bootshafen kurz vor dem Fähranleger.

Geodaten: 53.080271,11.461759 Höhe 15 m (Fährhaus)

Auf der nördlichen Elbeseite bleiben. Weiterhin wechselnder Belag. Kurz vor Dömitz Wechsel auf Landstraße ohne Radweg erforderlich.

25,1 km / 916 km

Dömitz

Im Krieg zerstörte Eisenbahnbrücke
  • Kleiner, einfacher Campingplatz direkt an der Schleuse beim Sportboothafen mitten im Ort, Anmeldung beim Hafenmeister.
  • Gute Infrastruktur, Supermarkt z.B. auf der anderen Schleusenseite.
  • Auf der anderen Elbeseite existiert noch der Brückenkopf der im Krieg zerstörten Eisenbahnbrücke und am nördlichen Ortsausgang (rechtselbisch) ein Segment der ebenfalls im Krieg zerstörten, inzwischen aber wieder neu errichteten Straßenbrücke. Weitere Ortsinformationen auf Wikivoyage:Dömitz.

Geodaten: 53.1428917,11.2284722 Höhe 12 m (Brücke)

Wechsel über die Brücke auf die linke Elbseite. Alternativ Weiterfahrt auf der rechten Elbeseite möglich, diese Strecke führt durch die "Dorfrepublik Rüterberg", nach Dömitz zuerst allerdings auf der Landstraße ohne Radweg.

10,4 km / 926 km

Jasebeck

Geodaten: 53.163292,11.139278 Höhe 16 m (Jasebeck)

9,4 km / 935 km

Hitzacker

Fahrradfähre
  • Fähre nur von 01. April bis 15. Oktober
  • Bahnhof ca. 1,3 km mit Nahverkehr, Züge nach Dannenberg und Lüneburg
  • Campingplatz in Dannenberg (ca. 5 km), Tel. 05861/4183
  • Ortsinformationen: Wikivoyage:Hitzacker

Geodaten: 53.1570417,11.0444833 Höhe 9 m (Fähre)

Wechsel auf die rechte Elbseite mit kleiner Personen-/Fahrradfähre. Vor der Nutzung des linksseitigen Elberadweges zwischen Hitzacker und Neu-Darchau wird verschiedentlich gewarnt, siehe auch hier.

9,4 km / 945 km

Pommau

Geodaten: 53.2115000,10.9565611 Höhe 11 m (Pommau)

5,9 km / 951 km

Darchau

  • Fähre nach Neu-Darchau

Die Fähre ist vom 2.4. bis voraussichtlich 12.5.2013 außer Betrieb.

Geodaten: 53.237638,10.893639 Höhe 11 m (Zufahrt zum Fähranleger)

Könau und Viehle werden passiert. Ab Viehle liegt der Deich und damit der darauf bzw. dahinter verlaufende Radweg mit erheblichem Abstand zur Elbe, so dass diese kaum zu sehen ist.

Walmsburg

6,9 km / 958 km

Neu Garge

Geodaten: 53.2726333,10.8272389 Höhe 9 m (Neu Garge)

Alt Garge

7,9 km / 966 km

Neu Bleckede

Geodaten: 53.30047,10.74246 Höhe 7 m (Neu Bleckede)

0,5 km / 966 km

Bleckede

Geodaten: 53.2985222,10.7347333 Höhe 7 m (Fähre)

Wechsel mit Autofähre auf die linke Elbseite.

8,5 km / 975 km

Radegast

Geodaten: 53.3437166,10.7323175 Höhe 6 m (Campingplatz)

13,6 km / 988 km

Hohnstorf (Elbe)

Geodaten: 53.3654036,10.5591475 Höhe 5 m (Elbbrücke)

6,0 km / 994 km

Artlenburg

Geodaten: 53.3756562,10.4886043 Höhe 7 m (-)

12,1 km / 1006 km

Rönne, Staustufe Geesthacht

Geodaten: 53.4188830,10.3378577 Höhe 3 m (Unter der B404)

7,4 km / 1014 km

Uhlenbusch

Geodaten: 53.4075832,10.2542177 Höhe 3 m (-)

6,7 km / 1020 km

Hoopte

Geodaten: 53.3946631,10.1739458 Höhe 1 m (Fähranleger)

Mit der Fähre (Betrieb: März bis November, Mo–Fr 6:00–20:00, SaSoFe 8:30–20:00, www.faehre-zollenspieker.de) Wechsel auf die rechte Elbseite.

1,2 km / 1022 km

Zollenspieker

Geodaten: 53.3984720,10.1833812 Höhe 3 m (Fähranleger)

7,2 km / 1029 km

Fünfhausen

Geodaten: 53.4446917,10.1310694 Höhe 1 m (Fünfhausen)

4,8 km / 1034 km

Ochsenwerder

Geodaten: 53.4750306,10.0823472 Höhe 0 m (Ochsenwerder)

3,0 km / 1037 km

Hamburg-Moorfleet

Geodaten: 53.500352,10.07856 Höhe 3 m (Tatenberger Weg (Brücke über die Dove Elbe)/ Moorfleeter Hauptdeich)

3,9 km / 1040 km

Elbwasserwerk Kaltehofe

Geodaten: 53.5252301,10.0497376 Höhe 2 m (Elbwasserwerk Kaltehofe)

1,8 km / 1042 km

Hamburg-Rothenburgsort

Geodaten: 53.5339139,10.0308361 Höhe 2 m (Fußgängerbrücke)

2,7 km / 1045 km

Hamburg, Klosterhof

Geodaten: 53.5464917,10.0128167 Höhe 3 m (Klosterhof)

3,1 km / 1048 km

Hamburg, Landungsbrücken

Geodaten: 53.5459417,9.9691639 Höhe 6 m (Landungsbrücken)

7,5 km / 1056 km

Hamburg-Teufelsbrück

Radweg in Blankenese
  • Anschluss an die Direktverbindung Hamburg - Bremen über die Fähre nach Finkenwerder (HVV-„Dampfer“-Linie 64, Überfahrt ca. 10 min, 30-min-Takt)
  • Anschluss an den Nordseeküstenradweg Richtung Cuxhaven

Geodaten: 53.5471639,9.8628222 Höhe 4 m (Fähranleger)

Wechselnder Belag. In Blankenese teilweise stark frequentierte Wege, die sich Radfahrer und Fußgänger oftmals teilen. Kurz nach dem Elbe-Camp links in kleinen gepflasterten Weg.

Nach Falkenstein (Rissener Ufer, Altenheim) führt der Weg offiziell über den Höhenweg. Wer den unteren, linken Weg wählt (als Elbe-Radweg ausgeschildert), muss kurz vor einem Industriegelände Treppen (mit Rampen) erklimmen (nichts für Kinderanhängergespanne).

12,4 km / 1068 km

Wedel

  • S-Bahn-Station Wedel (S1), 1,3 km

Geodaten: 53.569468,9.700263 Höhe 4 m (Fähranleger Schulau)

Wechsel mit der Fähre (ganzjährig) auf die linke Elbseite. Alternativ kann man auch bis Glückstadt auf der rechten Elbeseite bleiben und dort mit der Fähre nach Wischhafen übersetzen (siehe Nordseeküstenradweg Deutschland).

4,8 km / 1073 km

Lühe

Geodaten: 53.5717056,9.6332750 Höhe 1 m (Fähranleger Lühe)

14,1 km / 1087 km

Stade

Geodaten: 53.6013444,9.4725500 Höhe 5 m (Stade)

6,8 km / 1094 km

Bützfleth

Geodaten: 53.6538278,9.4827361 Höhe 1 m (Bützfleth)

Der ausgeschilderte Elberadweg benutzt den Elbdeich der Insel Krautsand. Kurz vor dem Fähranleger Wischhafen muss die Wischhafener Süderelbe auf der Brücke des Sperrwerks Wischhafen überquert werden. Diese Brücke steht Radtouristen nur an den Wochenenden des Sommerhalbjahrs für jeweils zwei mal zwei Stunden zur Verfügung, siehe Information des zuständigen Landsbetriebs NLWKN.

Der Wiki-Track umgeht aus diesem Grund das Sperrwerk über Dornbusch.

14,8 km / 1109 km

Krautsand

Geodaten: 53.7527806,9.3856500 Höhe 2 m (Krautsand)

3,7 km / 1112 km

Dornbusch

Geodaten: 53.7366056,9.3433639 Höhe 0 m (Dornbusch)

6,4 km / 1119 km

Wischhafen, Fähre

Geodaten: 53.785585,9.33531 Höhe -1 m (Glückstädter Str./Elbdeich.)

6,6 km / 1125 km

Freiburg (Elbe)

Geodaten: 53.8242472,9.2854306 Höhe 1 m (Freiburg (Elbe))

34,9 km / 1160 km

Otterndorf

Geodaten: 53.8220583,8.8952694 Höhe 1 m (Otterndorf)

19,3 km / 1180 km

Cuxhaven

Geodaten: 53.891657,8.682096 Höhe 2 m (Kugelbake)

GPS-Tracks

Icon Achtung.png Der Track enthält größere ungetestete Abschnitte.
Die Quelle für die ungetesteten Abschnitte ist: OpenStreetMap und unbekannte Quellen.
 
Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
Feb. 2016 StefanS Aken-Pretzien
Juli 2015 Dietmar Mělník – Torgau
Juni 2015 Cube7 Bleckede – Havelberg
Juli 2012 Campinski Havelberg bis Hohnstorf (Elbe)
Juni 2012 Campinski Havelberg bis Dresden, allerdings halt elbaufwärts
August 2011 Zwiebelski Abschnitt Havelberg - Wedel
August 2010 Ulamm Bleckede – Havelberg und Merschwitz - Dresden
Juli 2010 Tine Abschnitt Lütkenwisch - Lauenburg
April 2010 MartinD Abschnitt Dessau - Tangermünde

Weblinks