Spree

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spree-Radweg
Spree-Logo.jpg
Spree s.png
Länge 413 km
Höhenmeter 962 m 1426 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.


Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Typische Wegweisung

Die Spree entspringt im Oberlausitzer Bergland und mündet nach knapp 400 km im Stadtgebiet von Berlin in die Havel. Sie verfügt über drei Quellen. Der Spreeradweg beginnt immerhin an der Eibauer Quelle am Kottmar, einem 583 m hohen Berg. Die Quelle auf 478 m Höhe ist mit einem Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs eingefasst.

Der Spreeradweg folgt weitgehend dem Fluss, passiert nach dem Oberlausitzer Bergland die Lausitzer Tiefebene, den Spreewald und erreicht das Berliner Urstromtal. Neben Biospährenreservaten und anderen Schutzgebieten passiert der Radweg ausgedehnte Regionen, die durch den Braunkohlentagebau und dessen Folgelandschaften geprägt sind.

Die Wegequalität ist allgemein gut. Asphalt dominiert als Belag. Teilstrecken sind fein geschottert oder mit Betonpflaster ausgebaut. Kopfsteinpflaster ist auf kurzen Distanzen vor allem in historischen Stadtzentren zu finden. Die Route wird auf separaten Radwegen, Wirtschaftswegen sowie wenig befahrenen Landstraßen geführt. In zahlreichen Ortschaften sind die Fußwege für Radfahrer freigegeben.

Der Spreeradweg ist durchaus für Kinder geeignet. Für Kinderanhänger gibt es nur wenige Hindernisse. Zwischen Quelle und Bautzen sind einige Zwischenanstiege zu überwinden. Die Steigungen liegen zwischen 3 und 7 %, sind aber meist sehr kurz.

Der Spree-Radweg ist bis zum Schlossplatz in Berlin-Mitte ausgeschildert. Anschließend folgt man den Uferwegen links und ab Weidendammbrücke links oder rechts Richtung Charlottenburg. Laut einer Pressemitteilung des Berliner Senats vom 11.09.2014 wird ab September 2014 innerhalb von 3 Jahren die Verlängerung bis nach Berlin-Spandau (Mündung in die Havel) ausgebaut. Zunächst soll der Abschnitt ab Charlottenburger Brücke entlang dem Landwehrkanal bis zur Dovebrücke (siehe Roadbook bzw. Track) ausgebaut werden.

Roadbook

Spreequelle

Spreequelle am Kottmar

Geodaten: 51.00961,14.64943 Höhe 497 m (Spreequelle)

Zur Eibauer Spreequelle gelangt man, indem man von der B 96 bergauf Richtung Kottmar fährt. Der Weg zur Quelle ist gut ausgeschildert. Die letzten Meter sind sehr steil. Man kann das Rad aber in Sichtweite abstellen und die Quelle zu Fuß erreichen.

Der Spreeradweg verläuft zunächst ca. 700 m auf glatten, teils geschotterten Waldwegen bis zum Ortsrand von Walddorf (Ortsteil von Eibau). Auf der Langen Gasse geht es bergab bis kurz vor der B 96. Hier nach links in den Walddorfer Weg einbiegen. Dieser schlängelt sich am östlichen Ortsrand bis zur Hauptstraße. Hier nach rechts abbiegen, die B 96 mit kleinem Rechts-Links-Schwenk überqueren.

3,1 km / 3 km

Eibau

Umgebindehaus in Eibau
  • Bahnhof an der Strecke Zittau–Dresden (nicht alle Züge halten hier)
  • Schauwerkstatt mit Pension Haus Spinnwebe

Geodaten: 50.99124,14.64907 Höhe 377 m (Eibau)

Bis zum Ebersbacher Weg fahren und nach links abbiegen. Dieser Weg führt am westlichen Ortsrand bis zur Neugersdorfer Straße. Hier wieder nach rechts abbiegen, die Bahngleise an einer Schranke überqueren und auf der Landstraße bis Neugersdorf fahren.

5,1 km / 8 km

Neugersdorf

An der Spreequelle in Neugersdorf.
  • Spreequelle am Volksbad
  • Bahnhof an der Strecke Zittau–Dresden

Geodaten: 50.9887028,14.6035889 Höhe 391 m (Neugersdorf)

Nach einer Brückenrampe beginnt der Ort mit der Fahrt durch ein Betriebsgelände (privater betongepflasterter Weg). Anschließend nach rechts auf die Volksbadstraße abbiegen. Den schmalen Fuß-/Radweg (»Radfahrer absteigen«) kann man getrost ignorieren. An der Gabelung rechts halten und am Ende der Straße nach rechts fahren, die Straßenbrücke parallel zur Bahn unterqueren. Der Bahnhof wird passiert und in die Käthe-Kollwitz-Straße gefahren. Nach zweifachem Rechtsschwenk wird die Nordstraße erreicht. Hier nach links abbiegen, dann gleich nach rechts in die Neugersdorfer Straße und an der Gabelung in den Hofeweg. An dessen Ende nach links in die Amtsgerichtsstraße abbiegen und nach Ebersbach fahren.

4,0 km / 12 km

Ebersbach/Sachsen

  • Spreequelle Am Spreeborn
  • Bahnhof an der Strecke Zittau–Dresden

Geodaten: 51.00669,14.57916 Höhe 360 m (Ebersbach)

Nach dem Kreisverkehr durch die Bahnbrücke fahren. Nach rechts auf den Marktplatz und dann nach links in die Marktstraße fahren. An der Georgswalder Straße nach rechts abbiegen und im weiteren Verlauf in die Hempelstraße fahren. An deren Ende nach links abbiegen. Die Straße mündet in einen asphaltierten Feldweg, der mit ordentlichem Anstieg die Stadt verlässt. Der Ortsteil Neufriedersdorf wird durchfahren und der Ortsteil Neuspremberg erreicht. An dessen Ende links halten und in die Lindenstraße fahren. An einer T-Kreuzung rechts abbiegen.

8,1 km / 20 km

Neusalza-Spremberg

Umgebindehäuser am Spreeradweg.
  • Bahnhof an der Strecke Zittau–Dresden

Geodaten: 51.0395000,14.5339889 Höhe 311 m (Neusalza-Spremberg)

Am Ortsanfang werden die Bahngleise an einer Schranke überquert (zum Bahnhof geht's nach links). Im Ort rechts halten und auf Kopfsteinpflaster zum Niedermarkt fahren. Weiter geht es auf der Zittauer Straße zur B 96. Hier ca. 50 m nach links und dann nach rechts in die Talstraße fahren. An einer Verzweigung links halten und an einer T-Kreuzung rechts abbiegen. Der Radweg wird hier sehr nahe an der Spree entlang geführt. Die B 96 wird wieder gekreuzt und weiter auf schmaler Straße Taubenheim erreicht. Auf kurze Distanz bildet die Spree die Grenze zu Tschechien.

4,5 km / 25 km

Taubenheim

  • Bahnhof an der Strecke Zittau–Dresden

Geodaten: 51.04609,14.48158 Höhe 300 m (Taubenheim)

In Ortsmitte links halten und auf der Straße der Jugend den Ort durchqueren. An einer T-Kreuzung nach links Richtung Sohland fahren.

3,8 km / 29 km

Sohland an der Spree

Entlang der Spree
  • Bahnhof an der Strecke Zittau–Dresden
  • Stausee

Geodaten: 51.04724,14.43451 Höhe 293 m (Ortsrand)

Kurz vor der Bahntrasse nach rechts in den Himmelsbrückweg fahren und hinter der Spreebrücke nach links auf einen Radweg abbiegen. Dieser unterquert die B 98 und trifft auf den Fuß-/Radweg, der rechts am Stausee entlang führt. Dieser Weg geht in einen geschotterten Waldweg über, der bis Schirgiswalde führt.

4,0 km / 33 km

Schirgiswalde

  • Bahnhof Schirgiswalde-Kirschau an der Strecke Zittau–Dresden
  • Anschluss an die Mittellandroute D4

Geodaten: 51.0774195,14.4331168 Höhe 270 m (Schirgiswalde)

Im Ort wird der Niedermarkt erreicht (das Zentrum liegt linker Hand). Danach geht es geradeaus weiter durch die Niedergasse bis zur Spreetalstraße. Hier nach links abbiegen. An deren Ende beginnt die Fabrikstraße, auf der man nach rechts den Ort Callenberg erreicht.

2,5 km / 35 km

Callenberg

Geodaten: 51.0916861,14.4323028 Höhe 250 m (OT Neucallenberg)

Der Ortsteil Neucallenberg wird nur tangiert. Anschließend geht es auf der Ortsdurchfahrt durch den Hauptort bis zur Bautzener Straße. Hier geht es nach rechts auf straßenbegleitendem Radweg bis Rodewitz.

1,8 km / 37 km

Rodewitz/Spree

Geodaten: 51.10357,14.44551 Höhe 240 m (Rodewitz)

Ca. 100 m hinter der Ortsmitte nach rechts auf einen asphaltierten Radweg abbiegen. Dieser folgt der Spree bis Eulowitz.

1,2 km / 38 km

Eulowitz

Geodaten: 51.11180,14.45497 Höhe 240 m (Eulowitz)

Die B 96 wird überquert, nach links abgebogen und auf dem begleitenden Radweg (Betonpflaster) bis Großpostwitz gefahren.

1,6 km / 40 km

Großpostwitz/Oberlausitz

Im Spreetal

Geodaten: 51.12095,14.44045 Höhe 237 m (Großpostwitz)

Die Ortsmitte wird im Zuge der B 96 durchquert. An der Bahnhofstraße nach links abbiegen. Vor der Bahnbrücke nach rechts, dann wieder nach rechts und hinter den Häusern nach links in die Straße Spreetal fahren. Die Straße mündet in einen asphaltierten Radweg entlang der Spree. Im Bereich Bahnhofstraße/Spreetal wird z.Z. gebaut, so dass mittelfristig mit einer etwas anderen Wegführung zu rechnen ist (Stand April 2014).

2,1 km / 42 km

Großdobschütz

Geodaten: 51.12775,14.42017 Höhe 230 m (Großdobschütz)

Der Radweg geht über eine Brücke auf die rechte Spreeseite und biegt unmittelbar nach links ab. Der Ort wird nur tangiert. Anschließend wird Kleindobschütz durchfahren. An der nächsten Spreebrücke wieder auf die linke Spreeseite abbiegen. Obergurig wird erreicht.

1,2 km / 43 km

Obergurig

Geodaten: 51.13234,14.40830 Höhe 230 m (Obergurig)

An der Schulstraße wieder auf die rechte Spreeseite wechseln. Singwitz wird erreicht.

1,6 km / 45 km

Singwitz

Geodaten: 51.14160,14.40128 Höhe 222 m (Singwitz)

Auf Höhe eines Betriebseingangs geht es wieder auf die linke Spreeseite und nach ca. 300 m wieder auf die rechte Seite. An der Bautzener Straße links halten. Der Radweg verlässt den Ort Richtung Schlungwitz. An der Spreebrücke nach rechts in die Karl-Marx-Straße abbiegen. Nach knapp 200 m nach links auf einen asphaltierten Feldweg einschwenken. Auf diesem Weg geht es bis zum Ortsrand von Doberschau.

2,0 km / 47 km

Doberschau

Geodaten: 51.15346,14.39117 Höhe 219 m (Doberschau)

Der Alte Dorfplatz wird passiert. Die schmale Straße überquert an der Fabrikstraße wieder die Spree. Auf dem linksseitigen Weg wird Grubschütz erreicht.

1,3 km / 48 km

Grubschütz

Spreecanyon

Geodaten: 51.16259,14.38932 Höhe 203 m (Grubschütz)

In die Preuschwitzer Straße nach links einbiegen und an der Verzweigung rechts halten. Die Straße Am Humboldthain geht in einen Radweg über, der am Fuß von Sandsteinfelsen dem Spreeufer folgt.

4,0 km / 52 km

Bautzen

Hammermühle in Bautzen
  • Bahnanschluss (Dresden–Görlitz)
  • Schloss
  • Freibad »Spreebad« direkt am Radweg

Geodaten: 51.1796278,14.4212944 Höhe 194 m (Bautzen)

Am Stadtrand von Bautzen in die Neusche Promenade scharf nach rechts abbiegen. Nach ca. 250 m scharf nach links abbiegen, die B 96 unterqueren und am Spreebad vorbei Richtung Zentrum fahren. Vor der Bahnbrücke geht es in Höhe der Bleichenstraße wieder auf die rechte Spreeseite. Die Bahnbrücke wird unterquert und weiter ufernah bis ins Bautzener Zentrum gefahren. Um ins historische Stadtzentrum zu gelangen, kann man den Radweg an der Friedensbrücke verlassen. Ab Hammermühle geht es wieder hinaus aus dem Zentrum. Der Radweg wird durch ein brachliegendes Industriegelände geführt. Über eine etwas klapprige schmale Stahlbrücke geht es wieder auf die linke Spreeseite. An der Mühlgasse rechts halten, bis wieder ein Industriegelände erreicht wird. Die Spree wird nochmal überquert und die Talstraße im Ortsteil Gesundbrunnen erreicht. Die Straße steigt stetig an und führt an der JVA Bautzen (»Gelbes Elend«) vorbei. An der Flinzstraße geht es links ab und im weiteren Verlauf in den Gesundbrunnenring. An der Otto-Nagel-Straße nach links und gleich wieder nach rechts abbiegen. Dann nochmal nach links abbiegen und bis zum Ende der Straße fahren. Die Straße geht nach rechts in einen Parkweg (Betonpflaster) über. Im weiteren Verlauf zunächst links halten und die Autobahn A 4 unterqueren. Der Weg verläuft oberhalb des Stausees bis Burk.

5,5 km / 58 km

Burk

Geodaten: 51.20210,14.46133 Höhe 179 m (Burk)

Am Ortsanfang in Höhe des Campingplatzes nach links Richtung Stausee abbiegen, dann nach rechts entlang des Ufers fahren. Im weiteren Verlauf nähert sich der Weg der B 156, um sich dann wieder nach links Richtung Staumauer zu wenden. Der Unterlauf wird überquert und der Weg am Fuß der Staumauer fortgesetzt. Der Ort Niedergurig wird erreicht. Die B 156 wird mit Rechts-Links-Schwenk überquert und auf der Lindenstraße das Rittergut erreicht.

3,7 km / 61 km

Niedergurig

Geodaten: 51.2261694,14.4796250 Höhe 156 m (Niedergurig)

Das Rittergut wird im Uhrzeigersinn umrundet. Anschließend geht es ostwärts weiter in Richtung Fischteiche. Die Route wird zwischen den Teichen auf mäßig befestigten Wegen geführt. Die Ausschilderung scheint hier gelegentlich zu wechseln. Ausgangs der Teiche erreicht man den Ort Malschwitz.

4,2 km / 65 km

Malschwitz

Geodaten: 51.23810,14.52050 Höhe 149 m (Malschwitz)

In Ortsmitte (Dorfplatz) nach links in die Salgaer Straße einbiegen. Diese führt entlang der Spree zum Ortsteil Salga.

2,4 km / 68 km

Salga

Geodaten: 51.25540,14.53137 Höhe 143 m (Salga)

Am Ende des Ortsteils mit Rechts-Links-Schwenk die Landstraße überqueren. Vor den Fischteichen nach rechts abbiegen und bis Brösa fahren.

1,9 km / 70 km

Brösa

Geodaten: 51.25906,14.55126 Höhe 144 m (Brösa)

In Ortsmitte links abbiegen und bis Lömischau fahren. Auf der Ortsstraße nach rechts fahren.

2,9 km / 73 km

Lömischau

Geodaten: 51.27595,14.56947 Höhe 144 m (Lömischau)

Fahren, bis die Bebauung endet. An der Kreuzung nach links abbiegen und auf schmaler Landstraße bis Ziegenfauze fahren.

1,6 km / 74 km

Ziegenfauze

Geodaten: 51.28373,14.57515 Höhe 148 m (Ziegenfauze)

Den kleinen Ort durchqueren und auf der Landstraße bis Geißlitz fahren.

1,9 km / 76 km

Geißlitz

Geodaten: 51.29839,14.56245 Höhe 143 m (Geißlitz)

Der Ort wird durchquert. Hinter der Spreebrücke beginnt Halbendorf.

0,5 km / 77 km

Halbendorf

Geodaten: 51.29883,14.55582 Höhe 141 m (Halbendorf)

Den Ort durchqueren. Nach kurzer Waldstrecke wird Neudorf erreicht.

2,0 km / 79 km

Neudorf (Spree)

Geodaten: 51.3132139,14.5453861 Höhe 141 m (Neudorf)

Hinter dem Ort führt die Landstraße wieder durch den Wald. An einer T-Kreuzung nach links abbiegen. Nach kurzer Strecke nochmals nach links auf die B 156 abbiegen. Der Ort Lieske wird erreicht.

2,7 km / 81 km

Lieske

Geodaten: 51.32899,14.53029 Höhe 137 m (Lieske)

Kurz hinter dem Ortsausgang nach rechts abbiegen und auf einem Waldweg bis Mönau fahren.

2,6 km / 84 km

Mönau

Geodaten: 51.33930,14.50309 Höhe 136 m (Mönau)

Im Ort links halten, in Ortsmitte an der Kreuzung geradeaus fahren und Richtung Rauden fahren. Am Ortsausgang nach rechts in einen geschotterten Waldweg abbiegen. Die Strecke führt durch den Wald und wieder durch Fischteiche und erreicht den Ort Uhyst.

3,6 km / 88 km

Uhyst

Wildtiergehege

Geodaten: 51.3645528,14.5097111 Höhe 130 m (Uhyst)

Die Raudener Straße stößt auf die Bautzener Straße. Hier nach links Richtung Ortsmitte fahren. Zunächst wird die Bahnlinie (Bahnhof links) und anschließend die B 156 überquert. Danach geht es weiter auf der Schlossstraße am Schloss vorbei. Die Straße geht in einen Radweg über. Die Spree wird auf einer Holzbrücke überquert. Danach wird der Radweg an einem Wildtiergehege vorbei bis zu einem Tagebausee mit Badestrand geführt. Vor dem See nach links abbiegen, an einer Verzweigung nach links bis zur B 156 fahren. Nach kurzer Wegführung entlang der Bundesstraße trifft man auf eine Kreuzung. Hier ist die Wegweisung etwas verwirrend (Stand April 2014). Nach rechts geht es Richtung Boxberg weiter auf dem straßenbegleitenden Radweg. (Wer abkürzen möchte, kann geradeaus über Bärwalde nach Sprey fahren.) Die Strecke nach Wegweisung führt Richtung Kraftwerk Boxberg, biegt davor aber nach links ab und führt bis Sprey.

11,1 km / 99 km

Sprey

Schrotholzkapelle
  • Schrotholzkapelle von 1780

Geodaten: 51.4253028,14.5377083 Höhe 128 m (Sprey)

Im Ort hinter der Holzkirche nach rechts bis zur Landstraße fahren. Hier nach links auf einem straßenbegleitenden Radweg (vereinzelt Wurzelschäden) bis zur Abzweigung nach Ruhlmühle fahren. Die Straße führt durch eine Tagebaufolgelandschaft mit aufgeschütteten Halden, die teils als Truppenübungsplatz dienen. Nach links abbiegen. Nach kurzer Fahrt durch den Wald wird Ruhlmühle erreicht.

8,1 km / 107 km

Ruhlmühle

Spreefurt
  • Furt durch die Spree, die bei Normalwasser passiert werden kann. Bei Hochwasser kann eine Umfahrung (Anfang ca. 200 m vor der Furt) genutzt werden.

Geodaten: 51.47622,14.47287 Höhe 115 m (Ruhlmühle)

Den Ort geradeaus durchfahren und die Furt passieren. Nach gut 100 m wird der Ortsteil Döschko erreicht.

0,5 km / 107 km

Döschko

Geodaten: 51.47577,14.46856 Höhe 114 m (Döschko)

Auf schmaler Landstraße wird der Ortsteil Hammer von Neustadt erreicht.

1,8 km / 109 km

Neustadt (Spree)

Geodaten: 51.48651,14.45358 Höhe 110 m (Spreebrücke)

Die Hauptstraße wird überquert. (Die Ortsmitte von Neustadt liegt rechts der Spree. Sie ist auf der Hauptstraße zu erreichen.) Die Straße führt weiter durch den Ortsteil Eichbusch, überquert eine Bahnstrecke mit Lichtsignalanlage und erreicht den östlichen Ortsrand von Spreewitz. (Zur Ortsmitte nach links fahren.)

5,1 km / 114 km

Spreewitz

Nach Spremberg

Geodaten: 51.5076694,14.4040278 Höhe 108 m (Spreewitz)

An der Hauptstraße nach rechts fahren, die Spree überqueren und unmittelbar auf der anderen Seite nach links auf den Radweg abbiegen. Dieser führt mehr oder weniger nahe der Spree bis ins Stadtgebiet von Spremberg. Der überwiegend asphaltierte Weg geht kurz vor Spremberg in feinen Schotter über.

9,3 km / 123 km

Spremberg

In Spremberg

Geodaten: 51.572517,14.374282 Höhe 99 m (Brücke)

Kurz vor der Stadt wird auf die linke Seite gewechselt und auf Höhe der Wendenstraße wieder auf die rechte Spreeseite. Die Route wird im weiteren Verlauf entlang einem alten Spreearm auf fein geschottertem, teils schmalem Weg um die Altstadt herum geführt. Hinter Spremberg führt der Radweg auf dem Deich bis zur Bülower Straße. Nach links wird auf dieser Straße das Überschwemmungsgebiet der Talsperre Spremberg überquert und der Ort Bühlow erreicht.

5,4 km / 129 km

Bühlow

Geodaten: 51.6094639,14.3829167 Höhe 97 m (Bühlow)

Gleich an der ersten Straße im Ort nach rechts abbiegen. Der zunächst asphaltierte Radweg (teils Wurzelschäden) führt mehr oder weniger uferfern an der Talsperre entlang. Erst im Bereich einer Freizeitanlage mit Hotel, Campingplatz und Bungalowsiedlung kommt der See in Sicht. Ein Aussichtspunkt mit Blick auf die Staumauer wird passiert. Danach wendet sich der Radweg vom westlichen Ufer ab und geht am Ende des Waldes in die Landstraße nach Groß Oßnig über.

9,3 km / 138 km

Groß Oßnig

Geodaten: 51.6776194,14.3625889 Höhe 97 m (Groß Oßnig)

Den Ort durchqueren, ebenso die darauf folgende Stallanlage. Die Bahnstrecke über eine Schrankenanlage queren, dann sofort nach rechts abbiegen. Nach ca. 150 m geht es halblinks durch den Wald. An einer Wegekreuzung vor Gallinchen (Anschluss Tour Brandenburg) links abbiegen.

4,0 km / 142 km

Gallinchen

  • Anschluss Tour Brandenburg

Geodaten: 51.70436,14.36569 Höhe 86 m (Gallinchen)

An der ersten Kreuzung nach rechts in den Kutzeburger Weg abbiegen und bis zur Kutzeburger Mühle fahren.

0,4 km / 143 km

Kutzeburger Mühle

  • Badestrand am Madlower See

Geodaten: 51.70667,14.36996 Höhe 81 m (Kutzeburger Mühle)

Die Mühle wird passiert. Der Weg verläuft kurz links des Mühlgrabens und danach links der Spree. Die A 15 wird unterquert, anschließend der stark befahrene Kiekebuscher Weg überquert und weiter dem teils geschotterten und schmalen Radweg links der Spree gefolgt. Nach dem Passieren des Madlower Sees rechts halten. Der Weg führt unter einer niedrigen historischen Bahnbrücke hindurch. Anschließend muss das Rad über die Jubiläumsbrücke teilweise getragen werden. In Höhe der Markgrafenmühle rechts halten und bis zur B 168 (Stadtring) fahren. Hinauf zum Stadtring gelangt man auf einer Rampe. Weiter nach rechts bis zur Kreuzung mit der Willy-Brandt-Straße fahren. Hier nach links abbiegen, die Bahntrasse überqueren und an der Wehrpromenade wieder nach links abbiegen. Vor der Spree wieder nach rechts auf den uferbegleitenden Radweg abbiegen. (Geradeaus über eine Fußgängerbrücker, aber auch an den folgenden Brücken erreicht man das Altstadtzentrum von Cottbus.)

7,1 km / 150 km

Cottbus

  • Branitzer Park!
  • Verbindungsweg zum Oder-Neiße-Radweg.
  • Bahnhof mit Verbindungen nach Berlin, Frankfurt/Oder, Görlitz, Dresden, Leipzig. Auch IC-Verbindungen

Geodaten: 51.7532750,14.3451639 Höhe 74 m (Cottbus)

Der Radweg führt weiter rechts der Spree aus der Stadt heraus. In Höhe der Sanzebergstraße wird die Spree überquert und die Route linksseitig bis zur Lakomaer Chaussee fortgesetzt.

6,7 km / 156 km

Spreebrücke Lakomaer Chaussee

Geodaten: 51.7950948,14.3620338 Höhe 69 m (Spreebrücke Lakomaer Chaussee)

Nach rechts über die Brücke fahren. Unmittelbar hinter der Brücke beginnt die Alternativstrecke auf dem Spreedamm bis Maiberg. Vor der Kreuzung mit der B 168 zunächst die Chaussee nach links überqueren und dann an der Fußgängerampel die Bundesstraße überqueren. Die wenigen Reste des Ortes Lakoma werden erreicht.

1,4 km / 158 km

Lakoma

  • Lakoma musste 2006 dem Braunkohleabbau weichen. Heute existieren nur noch Bebauungsreste.
  • Aussichtspunkt Tagebau Cottbus-Nord ca. 100 m östlich der Route

Geodaten: 51.7960722,14.3804333 Höhe 68 m (Lakoma)

Unmittelbar hinter der Bundesstraße nach links auf den Deich des Hammergrabens einschwenken. Dieser führt am Ort Willmersdorf vorbei, kreuzt die Mauster Landstraße und anschließend die Bahntrasse. Gleich darauf wird Maust erreicht.

3,3 km / 161 km

Maust

Kraftwerk Jänschwalde jenseits der Fischteiche

Geodaten: 51.81990,14.40181 Höhe 63 m (Maust)

An der ersten Kreuzung nach rechts in die Straße Schäferei einbiegen. Dieser endet vor dem Hammergraben. Hier führt ein schmale Rampe nach rechts bis zur Bahntrasse. Davor nach links abbiegen und nach ca. 100 m wieder nach links. Der schmale Waldweg führt nun zwischen dem Hammergraben und den Fischteichen bis zur Maustmühle.

2,2 km / 163 km

Maustmühle

Zwischen den Fischteichen

Geodaten: 51.82761,14.41308 Höhe 66 m (Maustmühle)

Der Weg führt weiter zwischen Hammergraben und Fischteichen nach Peitz.

4,1 km / 167 km

Peitz

  • Bahnhof an der Strecke Cottbus–Frankfurt/Oder

Geodaten: 51.85543,14.41037 Höhe 61 m (Peitz)

Im Ort zunächst geradeaus der Dammzollstraße folgen. Kurz vor deren Ende geht ein schmaler Weg nach links ab. Dieser kreuzt die Cottbusser Straße (B 168) und geht in die Straße Um die halbe Stadt über. An der Kreuzung mit der August-Bebel-Straße (B 168) nach links abbiegen. Nach ca. 300 m wieder nach links in die Lieberoser Straße abbiegen. An einer Verzweigung links halten und in die Spreewaldstraße fahren. Diese geht in einen asphaltierten Waldweg über, führt am Badesee Garkoschke vorbei, biegt danach nach rechts ab und vor dem Malxegraben wieder nach links. An einer Kreuzung führt die Route nach links auf einer Landstraße bis Maiberg.

8,6 km / 176 km

Maiberg

Auf dem Damm nach Burg

Geodaten: 51.84830,14.33156 Höhe 60 m (Maiberg)

Der Ort wird geradeaus durchquert. Anschließend geht es nach rechts weiter auf dem schmalen geschotterten Deichweg bis zum alten Bahndamm von Burg. Dieser führt nach links in den Ort hinein.

15,5 km / 191 km

Burg (Spreewald)

Traditionspflege in Burg-Kauper

Geodaten: 51.8343389,14.1479889 Höhe 57 m (Burg)

Am Bismarckturm geht der Weg auf einem linksseitig der Byhleguhrer Straße geführten Radweg weiter. Dieser endet vor der Spree. Weiter geht es auf der Straße. An der Bahnhofstraße wird nach rechts abgebogen, der Museumsbahnhof passiert und kurz vor dem Ende der geschlossenen Bebauung in Höhe der Fahrradscheune auf den linksseitig geführten Radweg gewechselt. Der Weg führt an der Spreewald-Therme vorbei aus dem Ort heraus. In Höhe des Hotels Kolonieschänke wird die Straße und gleich danach die Spree auf einer schmalen Holzbrücke mit Stufen überquert. Nun folgt die Route diversen Wirtschaftswegen zwischen den Höfen bis nach Leipe. Die Wegführung kann hier gelegentlich wechselt. Man ist auf die jeweils aktuelle Ausschilderung angewiesen.

9,6 km / 201 km

Leipe

Am Kanal nach Lübbenau
  • Kahnhafen

Geodaten: 51.8557444,14.0463111 Höhe 53 m (Leipe)

Am Ortseingang an der T-Kreuzung nach rechts fahren (links geht's zum Kahnhafen) und den Ort durchqueren. Die Straße geht in einen schmalen Waldweg über, der rechts des Leiper Weggrabens bis nach Lübbenau führt. Nach Überquerung des Südumfluters endet der Weg an der Dammstraße. Hier nach rechts fahren. Das Ortszentrum ist erreicht. Den Bahnhof erreicht man auf der Dammstraße nach links.

6,1 km / 207 km

Lübbenau

  • Bahnhof an der Strecke Berlin–Cottbus
  • Kahnhafen

Geodaten: 51.8681056,13.9684028 Höhe 52 m (Lübbenau)

Auf der Dammstraße bis zur Ehm-Welk-Straße fahren und nach links abbiegen. Diese mündet in die Karl-Marx-Straße. Noch vor dem Ende dieser Straße nach rechts in die Töpferstraße abbiegen und gleich nochmal nach rechts in die Wiesenstraße. Diese mündet in asphaltierte Feldwege, die mehrfach abbiegend durch Felder, Moor und Wiesen führen sowie die Spree, verschiedene Kanäle und den Nordumfluter überqueren. Im Bereich feuchter Wiesen bzw. von Moor wird der Weg auf Holzstegen geführt. Radfahrer sollten hier absteigen. Vor Lübben wird an einer Verzweigung von der Postbautenstraße nach links in die Dammstraße gefahren. Diese geht in die Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße über.

14,0 km / 221 km

Lübben (Spreewald)

An den Fischteichen
  • Bahnhof an der Strecke Berlin–Cottbus
  • Kahnhafen

Geodaten: 51.9410500,13.9071833 Höhe 51 m (Lübben)

Am Dreilindenweg nach rechts abbiegen. Am Ende der Straße die B 87 an einer Bettelampel überqueren und in den Wald einfahren. Nach kurzer Strecke wird ein Graben überquert. Danach geht die Route auf dem geschotterten Deichweg entlang des Nordumfluters weiter. Der Weg führt wieder in den Wald. An einer Gabelung links halten. Im weiteren Verlauf führt der Weg ebenfalls auf Schotterwegen zwischen den Fischteichen bis Schlepzig. Am Ortseingang nach links bis zur Dorfstraße fahren und nach links abbiegen.

13,0 km / 234 km

Schlepzig

Schlepzig
  • Bauernmuseum und Fachwerkkirche
  • Kahnhafen
  • Unterkünfte im Ort
  • Anschluss an den Hofjagdweg

Geodaten: 52.0287028,13.8900722 Höhe 48 m (Schlepzig)

Auf der Landstraße bis Krausnick fahren. An einer Einmündung links halten.

3,8 km / 238 km

Krausnick

Waldweg nach Groß Wasserburg

Geodaten: 52.03427,13.83862 Höhe 55 m (Krausnick)

Unmittelbar hinter dem Ortseingang nach rechts in die Straße Am Schützenplatz einbiegen. An deren Ende nach rechts in die Alte Wasserburger Straße abbiegen. Die Straße geht in einen sandigen Feldweg über. An dessen Seite wird ein mäßg befestigter Radweg geführt. Diesem bis zum Ortseingang von Groß Wasserburg folgen und nach links in die Dorfstraße einbiegen.

3,5 km / 241 km

Groß Wasserburg

  • Kahnhafen
  • Unterkünfte im Ort
  • Anschluss an den Hofjagdweg

Geodaten: 52.06147,13.84991 Höhe 48 m (Ortsmitte)

In Ortsmitte rechts halten und auf der Landstraße Richtung Leibsch fahren.

2,9 km / 244 km

Leibsch

  • Kahnhafen

Geodaten: 52.0814528,13.8726583 Höhe 45 m (Leibsch)

Den Ort auf der Wasserburger Straße und der Leibscher Hauptstraße durchfahren. Nach Überquerung des Dahme-Umflutkanals wird der Ort Damm erreicht.

0,8 km / 245 km

Damm

Geodaten: 52.08751,13.86699 Höhe 47 m (Damm)

In Ortsmitte in die Neuendorfer Straße abbiegen und auf der Landstraße bis Neuendorf fahren.

3,8 km / 249 km

Neuendorf am See

Neuendorf
  • Unterkünfte im Ort

Geodaten: 52.1081389,13.9034611 Höhe 47 m (Neuendorf)

Den Ort durchfahren und auf der schmalen Asphaltstraße um den Neuendorfer See herum bis Alt-Schadow fahren. Dabei wird ein Campingplatz passiert.

6,7 km / 256 km

Alt-Schadow

Geodaten: 52.1212444,13.9500861 Höhe 45 m (Alt-Schadow)

In Ortsmitte nach rechts in die Lindenstraße einbiegen. Nach wenigen Metern nach links in die Straße nach Werder abbiegen. Die Straße geht in einen asphaltierten Waldweg über.

7,2 km / 263 km

Werder/Spree

Geodaten: 52.1127750,14.0303222 Höhe 44 m (Brücke)

In Ortsmitte in Höhe des Hotels nach rechts abbiegen und die Spree auf einer Holzbrücke überqueren. An einer Wegkreuzung nach links in einen Waldweg abbiegen und bis Kossenblatt fahren. Im Ort nach scharfem Rechts-Links-Schwenk in die Landstraße einbiegen. Die Zollbrücke (alte Grenze Sachsen/Preußen) wird überquert.

3,9 km / 267 km

Kossenblatt

Zollbrücke in Kossenblatt

Geodaten: 52.11227,14.07333 Höhe 51 m (Kossenblatt)

An einer T-Kreuzung nach rechts in den Weg zur Schafbrücke abbiegen. Am Ortsausgang beginnt ein straßenbegleitender Radweg, der leider stark beschädigt ist (Stand August 2014). Dieser führt bis zum Ortseingang von Briescht.

3,6 km / 270 km

Briescht

Hubbrücke
  • Hubbrücke über die Spree
  • Gasthaus an der Hubbrücke

Geodaten: 52.10725,14.12246 Höhe 44 m (Briescht)

In Ortsmitte nach rechts in die Straße An der Spree abbiegen. Die Hubbrücke überqueren und durch den Ortsteil Schwarzer Kater fahren. Der asphaltierte Weg führt bis Rocher.

3,1 km / 273 km

Rocher

In Rocher

Geodaten: 52.08978,14.13756 Höhe 48 m (Rocher)

Den Ort durchfahren und am Ende nach links in den asphaltierten Waldweg abbiegen. In Trebatsch nach links auf die Hauptstraße einschwenken.

2,8 km / 276 km

Trebatsch

  • Gasthäuser und Unterkünfte
  • Ludwig-Leichhardt-Museum

Geodaten: 52.0851111,14.1706306 Höhe 46 m (Trebatsch)

Auf der Hauptstraße (B 87) den Ort durchfahren und ab Ortsausgang auf dem straßenbegleitenden Radweg bis Ranzig fahren.

4,0 km / 280 km

Ranzig

  • Gasthaus im Ort

Geodaten: 52.11890,14.19166 Höhe 47 m (Ortsmitte)

Nach der Ortsdurchfahrt weiter auf dem straßenbegleitenden Radweg entlang der B 87 fahren. Ab Höhe der Umgehungsstraße weiter auf dem Radweg fahren oder auf die alte Bundesstraße fahren, die fast ohne Verkehr ist. In Beeskow geradeaus weiter bis zum Markt fahren.

7,3 km / 287 km

Beeskow

Beeskow
  • Regionalbahn-Anschluss mit der ODEG, Strecke Königs Wusterhausen–Frankfurt (Oder)
  • Anschluss an die Tour Brandenburg

Geodaten: 52.172422,14.246927 Höhe 45 m (Marktplatz)

Vom Zentrum nach Norden (Berliner Straße und Bahnhofstraße), den Bahnübergang bis zur Industriestraße. Dort nach rechts durch das Gewerbegebiet bis zur Radinkendorfer Straße fahren. Dort nach links auf asphaltierter Landstraße nach Radinkendorf fahren.

5,6 km / 293 km

Radinkendorf

  • Gasthaus im Ort

Geodaten: 52.2118222,14.2705333 Höhe 45 m (Radinkendorf)

In Ortsmitte hinter dem Gasthaus nach links in die Fahrradstraße abbiegen und bis Raßmannsdorf fahren.

5,6 km / 299 km

Raßmannsdorf

Geodaten: 52.2577556,14.2571722 Höhe 46 m (Rassmannsdorf)

Am Ortseingang nach rechts in die Landstraße einbiegen und bis Neubrück fahren.

2,0 km / 301 km

Neubrück (Spree)

Zwischen Spree und Oder-Spree-Kanal

Geodaten: 52.27229,14.27408 Höhe 44 m (Spreebrücke)

Die Spreebrücke überqueren und nach ca. 200 m (hinter dem Landwarenhaus) nach links in den Waldweg einbiegen. Bis zum Forsthaus geht es auf Betonpflaster und anschließend auf Asphalt bis zur Kersdorfer Schleuse.

6,2 km / 307 km

Kersdorfer Schleuse

Waldweg nach Berkenbrück

Geodaten: 52.3047833,14.2393833 Höhe 47 m (Schleuse Kersdorf)

Bis zur Autobahnbrücke auf asphaltiertem Waldweg. Hinter der Brücke auf dem früheren Autobahnzubringer - jetzt Asphaltstraße - bis Berkenbrück.

9,9 km / 317 km

Berkenbrück

Geodaten: 52.3518778,14.1482306 Höhe 47 m (Berkenbrück)

Zwischen Berkenbrück und Ortseingang Fürstenwalde längere Wegführung auf straßenbegleitendem Radweg mit Betonpflaster (uneben, Wurzelschäden). Danach nichtbenutzungspflichtiger schmaler Radweg bis kurz vor dem Stadtzentrum.

5,7 km / 323 km

Fürstenwalde

  • Anschluss an die Tour Brandenburg
  • Regionalbahn-Anschluss
  • Fahrradladen mit Werkstatt unmittelbar am Bahnhof

Geodaten: 52.356669,14.066025 Höhe 42 m (Fürstenwalde)

Nach dem Passieren der Spreebrücke teils auf unbefestigtem Waldweg, überwiegend aber auf Asphalt durch den Wald, immer nahe am Ufer entlang. Kurz vor Hangelsberg geht es auf straßenbegleitendem Radweg (links) weiter.

11,1 km / 334 km

Hangelsberg

Radforumstour an der Spree
  • Anschluss RB, Strecke Berlin–Frankfurt/Oder

Geodaten: 52.3943889,13.9342444 Höhe 43 m (Hangelsberg)

Kurz hinter der Ortslage nach links in den Wulkower Weg fahren. Auf der wenig befahrenen Landstraße geht es nach Spreetal.

2,6 km / 336 km

Spreetal

Geodaten: 52.39740,13.90136 Höhe 38 m (Spreetal)

Weiter auf der Landstraße bis Wulkow.

0,8 km / 337 km

Wulkow

Geodaten: 52.39209,13.89374 Höhe 37 m (Wulkow)

Weiter auf der Landstraße bis Mönchwinkel.

0,6 km / 338 km

Mönchwinkel

Rastplatz in Mönchwinkel

Geodaten: 52.38880,13.88829 Höhe 36 m (Ortsmitte)

In Ortsmitte nach links in die Spreestraße einbiegen. Hinter dem Ortsausgang wird die Spree überquert und dem asphaltierten Waldweg bis Kirchhofen gefolgt.

3,9 km / 342 km

Kirchhofen

Geodaten: 52.36227,13.87796 Höhe 42 m (Ortsmitte)

Geradeaus weiter bis zu einer T-Kreuzung. Dort nach rechts fahren. In einem großen Bogen geht es bis zu einer Landstraße. Dort nach rechts einschwenken und in den Ortsteil Neu Hartmannsdorf fahren.

4,2 km / 346 km

Neu Hartmannsdorf

Geodaten: 52.35746,13.84584 Höhe 35 m (Ortsdurchfahrt)

Am Ende des kleinen Ortsteils nach links abbiegen und auf der Landstraße bis Hartmannsdorf fahren.

2,0 km / 348 km

Hartmannsdorf

Geodaten: 52.3491222,13.8312917 Höhe 37 m (Hartmannsdorf)

In der Ortsmitte nach rechts abbiegen und auf der hügeligen Landstraße bis zur Kolonie Steinfurt fahren.

4,9 km / 353 km

Steinfurt

Geodaten: 52.37362,13.78860 Höhe 40 m (Steinfurt)

In Ortsmitte nach links abbiegen und im weiteren Verlauf die Autobahn überqueren. Hinter der Rampe um fast 180° nach rechts abbiegen und dem Radweg entlang der Autobahn folgen. Nach Überquerung der Spree wird die kleine Ansiedlung Jägerbude erreicht.

2,3 km / 355 km

Jägerbude

Geodaten: 52.38486,13.78119 Höhe 36 m (Jägerbude)

Dem Radweg weiter folgen. Dieser geht vor Erkner in eine asphaltierte Straße über. Diese mündet im Zentrum von Erkner in einen Kreisverkehr.

5,9 km / 361 km

Erkner

  • Anschluss an den Europa-Radweg R1
  • Anschluss an die Regionalbahn (Strecke Berlin–Frankfurt/Oder) und Berliner S-Bahn

Geodaten: 52.4259194,13.7508389 Höhe 36 m (Erkner)

Am Kreisverkehr in die Friedrichstraße einbiegen. Auf einem straßenbegleitenden Radweg (Betonpflaster) geht es zum nächsten Kreisverkehr unmittelbar hinter einer Brücke. Halbrechts geht es zum Bahnhof Erkner und halblinks weiter auf der Berliner Straße, ebenfalls auf einem straßenbegleitenden Radweg. Nach ca. 1,5 km (inzwischen wurde die Berliner Stadtgrenze überschritten) wird nach links in die Lutherstraße abgebogen. Über Lindenstraße, Kastanienstraße und Triglawstraße erreicht man ein größeres Waldgebiet. Der Radweg wird auf asphaltierten Waldwegen und kleinen Straßen am Kleinen Müggelsee vorbei zum Müggelsee geführt. Der Weg führt am Ausflugslokal Rübezahl (Abenteuerspielplatz, Anleger der Fahrgastschifffahrt) vorbei zum Friedrichshagener Spreetunnel. Hier geht es nach links Richtung Köpenick. An der Erwin-Bock-Straße wird nach links abgebogen. Die Route führt am DRK-Krankenhaus vorbei bis zur Alfred-Randt-Straße. Hier nach rechts abbiegen und im weiteren Verlauf auf einem Radweg (schmal, schlechte Wegequalität) entlang dem Müggelheimer Damm bis zum Köpenicker Schlossplatz folgen.

16,6 km / 377 km

Berlin-Köpenick

Rathaus Köpenick

Geodaten: 52.44443,13.57382 Höhe 35 m (Schlossplatz)

Die Dahmebrücke überqueren und unmittelbar darauf nach rechts in die Gutenbergstraße einbiegen. Die Straße endet nach einer Linkskurve in einer kleinen Parkanlage. Hier rechts halten und dicht am Spreeufer weiter fahren. Am Ende des Weges links halten und über eine Rampe hinauf zur Spindlersfelder Straße fahren. Die Spree straßenbegleitend überqueren und an einer Ampel über die Straße An der Wuhlheide fahren. Nach links ca. 1,8 km weiter auf dem Fußweg (teils Radwegmarkierung, schadhafter ungleichmäßiger Belag) fahren. Dann nach rechts in die Wuhlheide (verlängerte Rathenaustraße) einbiegen. Alternativ wird empfohlen, bereits nach 250 m nach rechts in die Straße zum FEZ abzubiegen und am Parkplatz nach links in die Hauptachse Eichgestell einbiegen. Von der verlängerten Rathenaustraße hinter dem Friedhof nach links ins Eichgestell abbiegen. An der nächsten Wegkreuzung mit Rechts-Links-Schwenk in eine Allee einbiegen und die Wuhlheide an der Treskowallee verlassen.

6,1 km / 384 km

Berlin-Karlshorst

Wegweisung in Berlin
  • Fern- und S-Bahnhof Karlshorst ca. 900 m nördlich

Geodaten: 52.47427,13.52052 Höhe 36 m (Treskowallee)

Die Treskowallee wird überquert. (Achtung vierspurige Fahrbahn und Straßenbahntrasse!) Den Hegemeisterweg an der ersten Verzweigung nach links verlassen und im weiteren Verlauf in die Straße Am Walde fahren. Nach der Querung der vierspurigen Rummelsburger Landstraße weiter auf Weg 7 fahren. An der Nalepastraße kurz nach rechts und nach wenigen Metern nach links in die Spreeschlossstraße abbiegen. Am Ende der Straße wird die Fähre (Wilhelmstrand – Baumschulenstraße) erreicht. Nach dem Übersetzen auf den ca. 20 m vom Ufer entfernten Waldweg nach rechts einbiegen. Am Dammweg nach links abbiegen und bis zur Neuen Krugallee fahren. Treptow ist erreicht.

4,5 km / 388 km

Berlin-Treptow

  • S-Bahnhof direkt an der Strecke

Geodaten: 52.48451,13.47946 Höhe 38 m (Berlin-Treptow)

Entlang der Neuen Krugallee und der Puschkinallee führt die Route durch den Treptower Park. An der Elsenstraße wird der S-Bahnhof passiert. Am Schlesischen Busch wird ein früherer Grenzturm passiert und Kreuzberg erreicht. Auf der Schlesischen Straße geht es bis zum Schlesischen Tor (U-Bahnhof).

3,1 km / 391 km

Berlin-Kreuzberg

Auf der Holzmarktstraße

Geodaten: 52.50007,13.44388 Höhe 38 m (Schlesisches Tor)

An der Falckensteinstraße nach rechts abbiegen und über die Oberbaumbrücke nach Friedrichshain fahren. Die Stralauer Allee an der Ampel überqueren und nachlinks in die Mühlenstraße fahren. Auf der linken Straßenseite befindet sich die Eastside Gallery. Im weiteren Verlauf geht es am Ostbahnhof (Fern- und S-Bahn) vorbei auf der Holzmarktstraße bis zur Jannowitzbrücke (S- und U-Bahnhof). Hier die Spree überqueren und vor der Chinesischen Botschaft nach rechts in das Märkische Ufer abbiegen. Im weiteren Verlauf auf der Wallstraße bis zur Inselstraße fahren, rechts abbiegen, den Spreekanal überqueren und auf der Fischerinsel sofort nach links abbiegen. Die Gertraudenstraße wird unterquert und hinter der Rampe der Weg am Kupfergraben fortgesetzt. Am Außenministerium vorbei wird der Schlossplatz erreicht. Hier endet die Ausschilderung des Spreeradweges.

4,9 km / 396 km

Berlin-Mitte

Berliner Dom

Geodaten: 52.517480,13.398118 Höhe 34 m (Schlossbrücke)

Ab Schlossplatz gibt es keine Ausschilderung für den Spreeradweg mehr. Im weiteren Verlauf existieren jedoch - teils beidseitig – Rad- und Fußwege in unmittelbarer Nähe zum Spreeverlauf. Zunächst bleibt man am Spreekanal. Hinter der Museumsinsel kann man mehrfach die Seite wechseln. Am Reichstagsufer besteht Anschluss an den Radweg Berlin – Kopenhagen.

2,0 km / 398 km

Berlin, Reichstagsufer

Reichstagsufer

Geodaten: 52.51952,13.37690 Höhe 36 m (Reichstagsufer)

Bis zur Caprivibrücke kann man ufernah fahren. Danach muss man die Spree verlassen und ersatzweise am Landwehrkanal entlang fahren. Nach dessen Einmündung in die Spree geht es weiter am Spreeufer entlang.

6,5 km / 405 km

Berlin-Charlottenburg

Schlosspark
  • Schloss Charlottenburg

Geodaten: 52.5204056,13.3064111 Höhe 35 m (Berlin-Charlottenburg)

Der Uferweg erreicht den Park vom Schloss Charlottenburg. Achtung: Fußgänger haben hier Vorrang, Radfahren ist aber ausdrücklich erlaubt. Immer direkt am Ufer entlang erreicht man den nördlichen Ausgang des Parks. Auf sehr schmalem Pfad geht es hinaus, unter einer Eisenbahnbrücke hindurch erreicht man einen schmalen Weg zwischen Kleingärten und Spontanbewuchs am Flussufer. Diesem bis zum Wiesendamm folgen. Auf steiler Rampe erreicht man diese Straße, die auf 3 km durch ein Gewerbegebiet in die Stresowstraße mündet und zur Havel führt. Auf der Havelbrücke ist die Spreemündung zu sehen.

8,0 km / 413 km

Berlin-Spandau

Spreemündung
  • Anschluss an den Havel-Radweg
  • Spandauer Altstadt nördlich der Havel
  • Fern- und S-Bahnhof Spandau ca.600 m
  • U-Bahnhof Spandau ca. 500 m

Geodaten: 52.53548,13.20571 Höhe 33 m (Spree-Mündung in die Havel)

GPS-Tracks

Icon Achtung.png Der Track enthält größere ungetestete Abschnitte.
Die Quelle für die ungetesteten Abschnitte ist: unbekannt.
 
Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
August 2014 Dietmar Lübbenau bis "Havel"
April 2014 Dietmar Spreequelle bis Lübbenau
Juni 2013 Campinski Berlin-Treptow bis Berkenbrück
Juli 2010 Campinski Berlin-Treptow bis Neugersdorf

Weblinks

Literatur