Main

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Main-Radweg
Main-logo.jpg
Main s.png
Länge 518 km
Höhenmeter 1123 m 1375 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.

Der Main-Radweg begleitet den Fluss von Bayreuth bis zur Mündung in den Rhein bei Mainz. Der Main entspringt als Roter und Weißer Main im Fichtelgebirge. Bei Kulmbach vereinigen sich beide Quellflüsse.


Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Der Zickzackverlauf der Hauptrichtungen des Maintals gibt bei Touren in Ostwestrichtung Anlass, Abkürzungen zu wählen, die landschaftlich sehr attraktiv sein können (Hafenlohrtal - Aschaffenburg) und mit recht wenig Höhenmetern auskommen können (Aalbach, Würzburg–Helmstadt–Urphar, Gemünden–Wern-Tal–Schweinfurt). Der Zickzackverlauf macht aber auch Teile des Maintals zum Bestandteil von Nordsüdverbindungen, etwa Aschaffenburg–Miltenberg–Mosbach–mittleres Neckartal. Da Main- und unteres Taubertal zwischen Marktheidenfeld und Werbach ein Schleifenknäuel bilden, ist im Vergleich von Lohrer und Würzburger Abschnitt des Maintals das Würzburger Maintal die schnellere Nordsüdverbindung (Sinntal–Gemünden–Ochsenfurt–Bieberehren–obere Tauber).

Es besteht eine Parallelführung mit den D-Routen 5 und 9.

Die Ausschilderung besteht aus häufigen großen Rechteckwegweisern, auf die das Logo irgendwo aufgeklebt ist. Dazwischen Pfeilwegweiser.

Der Main-Radweg hat 5 Sterne vom ADFC erhalten und erfreut sich großer Beliebtheit bei Tourenradlern.

Roadbook

Bayreuth

Geodaten: 49.9467028,11.5709833 Höhe 338 m (Am Mainflecklein (Brücke über den Roten Main))

Der Startpunkt des Mainradwegs ist am leichtesten zu finden, wenn man sich am Rotmaincenter orientiert. Danach bis Heinersreuth keine Besonderheiten.

3,9 km / 4 km

Heinersreuth

Geodaten: 49.9662278,11.5356167 Höhe 329 m (Heinersreuth)

Durch die Ortschaft verlaufen unterschiedliche Radwege bzw. wenig befahrene Straßen. Beides ist möglich. Danach muß ein größerer Anstieg bewältigt werden. Ziemlich steil. Ebenso die Abfahrt nach Altenplos.

3,3 km / 7 km

Altenplos

Geodaten: 49.9870528,11.5102694 Höhe 323 m (Altenplos)

3,8 km / 11 km

Neudrosselfeld

Geodaten: 50.0145361,11.4996222 Höhe 316 m (Neudrosselfeld)

5,3 km / 16 km

Langenstadt

Geodaten: 50.0335694,11.4562556 Höhe 311 m (Langenstadt)

8,3 km / 25 km

Melkendorf

Bhf. Kulmbach in 3 km Entfernung

Geodaten: 50.0914000,11.4155500 Höhe 312 m (Melkendorf)

4,7 km / 29 km

Mainleus

Geodaten: 50.0963417,11.3812111 Höhe 293 m (Mainleus)

3,4 km / 33 km

Schwarzach (OFr)

Geodaten: 50.1071722,11.3565250 Höhe 290 m (Schwarzach (OFr))

5,3 km / 38 km

Mainklein

Geodaten: 50.1247278,11.2989111 Höhe 284 m (Mainklein)

5,1 km / 43 km

Altenkunstadt

Geodaten: 50.1320861,11.2438667 Höhe 283 m (Altenkunstadt)

5,8 km / 49 km

Hochstadt

Geodaten: 50.1521250,11.1750944 Höhe 280 m (Hochstadt)

5,9 km / 55 km

Michelau

Geodaten: 50.1609000,11.1141972 Höhe 267 m (Michelau)

5,0 km / 60 km

Lichtenfels

Geodaten: 50.1456972,11.0597722 Höhe 265 m (Bhf)

8,8 km / 69 km

Bad Staffelstein

Geodaten: 50.1078361,10.9926778 Höhe 261 m (Bad Staffelstein)

6,7 km / 75 km

Ebensfeld

  • Schönes Zelten am Altmainsee, hier sympathischer Kanuverleih.

Geodaten: 50.0676944,10.9538528 Höhe 252 m (Ebensfeld)

3,5 km / 79 km

Unterleiterbach

  • Gut sortierter, besuchenswerter "Tante Emma Laden" Schloßstr., Ecke Kellergasse.

Geodaten: 50.0385083,10.9428889 Höhe 244 m (Unterleiterbach)

6,7 km / 86 km

Rattelsdorf

Geodaten: 50.0166500,10.8899694 Höhe 263 m (Brücke über B4)

Guter asphaltierter RW entlang der B4.

5,8 km / 91 km

Breitengüßbach

Geodaten: 49.9725083,10.8836889 Höhe 245 m (Breitengüßbach)

Geschotterter RW über Felder. Unterquerung der A73.

2,7 km / 94 km

Kemmern

  • Friedhof zum Wasserholen direkt am Radweg.
  • Anschluss an die Rhön - Bamberg-Querverbindung

Geodaten: 49.9516028,10.8740972 Höhe 238 m (Mainstraße/Brücke)

Extrem schmaler, asphaltierter Radweg über Felder.

3,2 km / 97 km

Hallstadt

Geodaten: 49.9290417,10.8699722 Höhe 237 m (Hallstadt)

Mainstraße, Tiergartenstraße nach Süden, Seebachstraße, Bamberger Straße, Hallstädter Straße (B4) teilweise ohne Radweg.

4,2 km / 101 km

Bamberg

Bhf 1400 m

Geodaten: 49.898195,10.887848 Höhe 236 m (Brücke Innere Löwenstrasse)

5,0 km / 106 km

Bischberg

Geodaten: 49.9124139,10.8329139 Höhe 232 m (Bischberg)

Asphaltierter Radweg entlang der Bundesstraße B26 bis Eltmann. Die Strecke ist flach und asphaltiert. Durch die Ortschaften verläuft die Strecke auf Straßen mit wenig Verkehr, da die Bundesstraße auf Ortsumgehungen umgeleitet ist. Vom Main sieht man allerdings fast nichts. Interessant ist eine Graureiher-Kolonie am Hang neben dem Radweg.

4,2 km / 111 km

Viereth

Geodaten: 49.9237028,10.7774833 Höhe 236 m (Viereth)

4,9 km / 116 km

Roßstadt

Geodaten: 49.9461694,10.7240083 Höhe 236 m (Roßstadt)

5,4 km / 121 km

Eltmann

Geodaten: 49.9729389,10.6681639 Höhe 231 m (Brücke)

Wir verlassen die B26 und fahren weiter auf einer Staatsstraße bis Sand.

3,1 km / 124 km

Limbach

Geodaten: 49.9821944,10.6303722 Höhe 232 m (Limbach)

3,3 km / 127 km

Sand am Main

Geodaten: 49.9899194,10.5912333 Höhe 226 m (Brücke)

Auf der mäßig befahrenen Staatsstraße über die Mainbrücke nach Zeil auf die rechte Mainseite.

2,5 km / 130 km

Zeil am Main

Geodaten: 50.0098667,10.5944528 Höhe 234 m (Zeil am Main)

Danach wieder auf dem Radweg an der B26 bis in die Fußgängerzone von Haßfurt.

7,5 km / 137 km

Haßfurt

Geodaten: 50.0315361,10.5067361 Höhe 230 m (Haßfurt)

Ab jetzt auf meist geschotterten oder asphaltierten Wirtschaftswegen zwischen Bahnlinie und Main. Von der B26 sieht man endlich nichts mehr, und man kann in Ruhe den Fluss genießen.

7,1 km / 144 km

Untertheres

Geodaten: 50.0145139,10.4177972 Höhe 216 m (Untertheres)

5,4 km / 150 km

Gädheim

Geodaten: 50.0211639,10.3444389 Höhe 213 m (Gädheim)

4,8 km / 155 km

Schonungen

Geodaten: 50.0500667,10.3030500 Höhe 213 m (Schonungen)

5,4 km / 160 km

Schweinfurt

Geodaten: 50.0434194,10.2372472 Höhe 214 m (Brücke)

3,1 km / 163 km

Schweinfurt, Kläranlage

Geodaten: 50.0232861,10.2112500 Höhe 209 m (Kläranlage/Autobahnbrücke)

3,6 km / 167 km

Bergrheinfeld

  • Anschluss an den Wern-Radweg, einer Querverbindung in Richtung Wernfeld/Gemünden zur Abkürzung des Main-Radweges

Geodaten: 50.0053740,10.1850280 Höhe 206 m (Brücke)

Wechsel auf die linke Mainseite oder wahlweise rechtsmainisch der Ausschilderung bis Wipfeld folgen und dort mit der Fähre übersetzen. Pro Person mit Fahrrad 50 Cent. Fährzeiten: Fähre Wipfeld

1,1 km / 168 km

Grafenrheinfeld

Geodaten: 50.003007,10.198379 Höhe 207 m (Ortsmitte)

2,6 km / 170 km

Röthlein

Geodaten: 49.9852917,10.2163500 Höhe 206 m (Röthlein)

2,5 km / 173 km

Heidenfeld

Geodaten: 49.9654333,10.2039500 Höhe 212 m (Heidenfeld)

2,6 km / 175 km

Hirschfeld

Geodaten: 49.9467472,10.1876250 Höhe 203 m (Hirschfeld)

4,7 km / 180 km

Stammheim

Geodaten: 49.9077833,10.1896389 Höhe 198 m (Stammheim)

4,2 km / 184 km

Fahr

Geodaten: 49.8767556,10.1672778 Höhe 206 m (Fahr)

4,9 km / 189 km

Volkach

Südwestlich von Volkach befindet sich bedeutendes Weinanbaugebiet. Im Bogen des Alt-Mains gelegen, und durch den Mainkanal nur über Brücken zu erreichen, spricht man auch von der Weininsel. Escherndorf liegt jenseits der Route am anderen Mainufer (Fährverbindung von Nordheim), Nordheim und Sommerach dagegen direkt am Weg.

Geodaten: 49.8651556,10.2209750 Höhe 195 m (Brücke)

Am Ortsrand von Volkach vorbei am Wohnmobil-Stellplatz und auf Schotterweg entlang des Kanals, dann steile Rampe hoch zur Brücke, über den Kanal und rechts auf den Radweg bis nach Nordheim und weiter nach Sommerach. Eine weitere Brücke über den Kanal zurück aufs "Festland".

Wer es eilig hat, kann ab Volkach am Kanal entlang fahren. Das bedeutet eine Ersparnis von ca. 7 km.

14,4 km / 204 km

Gerlachshausen

Geodaten: 49.8055278,10.2298250 Höhe 194 m (Gerlachshausen)

0,6 km / 204 km

Schwarzach (UFr)

Geodaten: 49.7997444,10.2303889 Höhe 194 m (Schwarzach (UFr))

5,5 km / 210 km

Dettelbach

Geodaten: 49.7945972,10.1700111 Höhe 192 m (Dettelbach)

7,5 km / 217 km

Kitzingen

Gepäckschließfächer rechtsmainisch gegenüber der Alten Mainbrücke.

Geodaten: 49.7384361,10.1673222 Höhe 185 m (Kitzingen)

10,4 km / 228 km

Marktbreit

Supermarkt und Radladen mit Schlauchomat direkt am Radweg.

Geodaten: 49.6685444,10.1437000 Höhe 184 m (Marktbreit)

Am Besten auf der linken Mainseite bleiben, denn rechts gibt es keinen Radweg. Der Radweg ist flach und asphaltiert. Enges Drängelgitter an einem Bahnübergang.

Dafür gibt es rechtsmainisch am Ortsausgang von Frickenhausen direkt hinter dem alten Stadttor auf der rechten Seite hinter einer zugewachsenen Mauer einen Friedhof, wo Wasser aufgefüllt werden kann.

6,2 km / 234 km

Ochsenfurt

Häuserzeile in Ochsenfurt

Geodaten: 49.666049,10.063411 Höhe 181 m (Alte Mainbrücke)

In Ochsenfurt führt der Radweg über die "Alte Brücke", die inzwischen nach altem Vorbild neu gebaut wurde, auf die rechte Mainseite nach Kleinochsenfurt. Seit Januar 2012 ist die Brücke für Fußgänger freigegeben. Radfahrer sollten auf der Brücke also absteigen und schieben. Hinter Kleinochsenfurt asphaltierter Radweg überwiegend abseits der Bundesstraße.

Alternative: Wer den Ort Ochsenfurt besucht oder von der Tauber kommt, kann noch ein Stück links des Mains radeln und dann über eine weitere neue Mainbrücke (Goßmannsdorf) auf das andere Ufer wechseln.

5,6 km / 240 km

Sommerhausen

Geodaten: 49.703250,10.022233 Höhe 176 m (Herrngasse)

Asphaltierter Radweg zum Teil nahe der Bundesstraße.

3,0 km / 242 km

Eibelstadt

Geodaten: 49.721878,9.998699 Höhe 174 m (Unterführung)

Wegen Bauarbeiten ist der Radweg auf einem Teilstück zur Zeit gesperrt. Eine örtliche Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Die Umleitungsstrecke ist im Bereich der Unterquerung der A3 geschottert. Stand April 2012.

4,3 km / 247 km

Randersacker

Geodaten: 49.757137,9.979999 Höhe 174 m (Unterführung)

Überwiegend asphaltierter Uferweg.

4,2 km / 251 km

Sanderau

  • Anschluss an den Aalbach-Radweg, einer Querverbindung in Richtung Marktheidenfeld zur Abkürzung des Mainradweges.

Geodaten: 49.776692,9.932891 Höhe 172 m (Sebastian-Kneipp-Steg)

Weiter auf der rechten Mainseite bleiben.

Nach Ende der Fahrradallee unter der Ludwigsbrücke hindurch bis zur Ampel am Felix-Freudenberger-Platz. Die Ufertraße überqueren und 20 Meter weiter, noch vor der Polizei, links in die Büttnerstraße. Am Ende dieser Straße (direkt in der Linkskurve) steht eine Infotafel zum Mainradweg, mit Stadtplan und Vorschlag für eine "City-Rundfahrt". Wenige Meter weiter das Würzburger Rathaus. Die Fußgängerzone ist für Fahrräder frei.

2,2 km / 253 km

Würzburg

Festung Marienberg
Über die alte Mainbrücke (Kopfsteinpflaster) in die Würzbuger Innenstadt

Bahnhof 1,2 km, barrierefreier Zugang zur Unterführung, Treppen hoch zum Bahnsteig ohne Führungsrillen. Der der alte Gütertunnel mit Rampen zu den Bahnsteigen ist vom Parkplatz der Postfiliale westlich neben dem Empfangsgebäude zu erreichen. Dieser barrierefreie aber inoffizielle Zugang zu den Bahnsteigen steht nach bisheriger Erfahrung auch Sonntags offen.

Geodaten: 49.7929083,9.9248667 Höhe 170 m (Alte Mainbrücke)

Über die Alte Mainbrücke ans linke Mainufer, am Ende der Brücke die Straße überqueren, auf dem Gehsteig zuerst nach rechts und gleich 180° Kehre nach links, dieser Straße ca. 150m folgen, dann links Unterführung (3 Stufen, ca. 80 cm breite Fahradrampe) zum Uferweg (Wegweisung "Zellingen"). Hier im Sommer bewachter Fahrrad-Parkplatz und Gepäckaufbewahrung.

Wer sich die etwas knifflige Wegführung in diesem Bereich sparen möchte, biegt nach Überqueren des Mains direkt nach rechts ab, auf eventuell verkehrsreicher Straße 500 Meter weiter, dann rechts der Parkplatzeinfahrt folgen.

Weiterhin am linken Mainufer fahren.

4,8 km / 258 km

Oberzell

Geodaten: 49.8000000,9.8803556 Höhe 175 m (Oberzell)

1,7 km / 260 km

Zell am Main

Geodaten: 49.8142583,9.8719750 Höhe 169 m (Zell am Main)

5,8 km / 266 km

Erlabrunn

Geodaten: 49.8601722,9.8453528 Höhe 168 m (Erlabrunn)

5,2 km / 271 km

Zellingen

Geodaten: 49.9005028,9.8197444 Höhe 167 m (Brücke)

9,7 km / 280 km

Karlstadt

Blick durch Stadtmauer

Geodaten: 49.9594917,9.7615556 Höhe 173 m (Brücke)

Wechsel auf die rechte Mainseite. Am Ufer Weg entlang der gut erhaltenen Stadtmauer (Foto).

  • Alternative: Auf der linken Mainseite bleiben. Auf der ruhigen linksmainischen Landstraße nach Gemünden ist man weiter weg vom Autolärm als auf dem rechtsseitigen Mainradweg. Kurz vor Gemünden zweigt dann der (vorher auf langer Strecke noch nicht erstellte aber auch nicht fehlende) linksmainische Strang des Main-Radwanderwegs von der Landstraße ab, so dass man die Gemündener Mainbrücke unterquert.

11,0 km / 291 km

Wernfeld

  • Anschluss an den Wern-Radweg, einer Querverbindung in Richtung Bergrheinfeld/Schweinfurt zur Abkürzung des Main-Radweges.

Geodaten: 50.0275500,9.7274680 Höhe 157 m (Wernfeld)

Asphaltierter "Radweg" zwischen Main und Bahnlinie.

4,9 km / 296 km

Gemünden

Radweg unter der Mainbrücke

Bahnhof, Campingplatz Saale-Insel

Wikivoyage:Gemünden am Main

Geodaten: 50.0582500,9.6874417 Höhe 158 m (Gemünden)

In Gemünden Wechsel auf die linke Mainseite auf langer, hoher Mainbrücke. Dazu am Ende der Brücke in einer Linksschleife unter der Brücke hindurch fahren. Die Fahrtrichtung ist ausgeschildert. Weiter geht es auf einem separaten Weg durch die Feldmark.

Alternativ: auf der rechten Mainseite bleiben und dem guten Radweg folgen. Etwas kürzer, falls man nach Lohr will.

3,1 km / 299 km

Hofstetten

Geodaten: 50.0569389,9.6579667 Höhe 164 m (Hofstetten)

Der Weg ist teilweise durch Bäume beschattet.

10,8 km / 310 km

Lohr a.Main

Bhf 1,8 km

Geodaten: 49.992600,9.582546 Höhe 152 m (Brücke)

900 m nördlich von Zimmern kann man über eine Schleuse den Main queren und so den Weg zur Querverbindung Hafenlohrtal - Aschaffenburg abkürzen. Das Fahrrad muss allerdings die Schleusentreppe hochgetragen werden.

Der offizielle Radweg führt auf der linken Mainseite durch eine ruhige Feld-, Wiesen- und Auenlandschaft.

12,9 km / 323 km

Zimmern

Geodaten: 49.8933694,9.5944500 Höhe 151 m (Zimmern)

Kurz hinter Zimmern wird der Radweg vom etwas störenden Verkehrslärm der nahen Straße begleitet.

4,4 km / 328 km

Marktheidenfeld

Neue Mainbrücke nördlich von Marktheidenfeld

Geodaten: 49.857324,9.601392 Höhe 149 m (Neue Mainbrücke)

Hinter Marktheidenfeld asphaltierter Radweg nahe einer stärker befahrenen Straße. In Lengfurt wird direkt neben dieser Straße eine Industrieanlage durchfahren.

9,7 km / 337 km

Homburg

In Stein gemeißelter Radwegweiser

Geodaten: 49.7935639,9.6193833 Höhe 145 m (Homburg)

Zunächst geht es entlang einer stärker befahrenen Straße. Später führt der Radweg durch eine ruhige Feld- und Wiesenlandschaft.

5,4 km / 343 km

Bettingen

Geodaten: 49.772377,9.558230 Höhe 141 m (Bettingen)

Separat geführter guter asphaltierter Radweg durch die Mainauen bis nach Urphar.

3,2 km / 346 km

Urphar

Geodaten: 49.747856,9.57058 Höhe 141 m (Main-Radweg / Maintalstr.)

Weiterhin guter Radweg zwischen Mainufer und einer stärker befahrenen Straße bis nach Eichel. Den Ort auf einem rechtsseitigen Radweg durchfahren und diesem Radweg bis kurz vor Wertheim folgen.

Kurz vor dem Zentrum von Wertheim führt der offizielle Main-Radweg über die Brücke auf die rechte Mainseite nach Kreuzwertheim. Der hier im Wiki vorgestellte Verlauf führt hingegen weiter auf der linken Mainseite und ermöglicht somit einen Besuch der sehenswerten Innenstadt von Wertheim.

6,2 km / 352 km

Wertheim

Burg Wertheim

Bhf 40 m Anschluss nach Miltenberg, Crailsheim u. Aschaffenburg. Die Bahnsteige werden zur Zeit saniert, Stand Okt. 2011.

Ein Besuch der Wertheimer Innenstadt mit ihren verwinkelten Gassen, den hübschen Fachwerkhäusern und weiteren zahlreichen Sehenswürdigkeiten lohnt sich immer. Die Innenstadt ist jedoch Fußgängerzone. Man sollte also vom Rad absteigen und schieben.

Geodaten: 49.759741,9.514469 Höhe 142 m (Tauberbrücke)

Nach Durchquerung der Innenstadt fährt man auf einer Brücke über die Tauber, biegt am Ende der Brücke nach rechts ab und folgt dem Radweg zwischen Mainufer und einer Bahnlinie. Im weiteren Verlauf durchfährt man ein Industriegebiet in Bestenheid.

4,5 km / 357 km

Bestenheid

Geodaten: 49.7883806,9.4912889 Höhe 137 m (Brücke)

Hier folgt man auf einem sehr schmalen Steg der eingleisigen Bahnlinie über den Main und gelangt so auf den offiziellen rechtsmainischen Radweg. Weiter geht es auf einem asphaltierten Radweg, der auf einer Länge von wenigen 100 m durch einen Schotterbelag unterbrochen ist.

5,2 km / 362 km

Faulbach

Geodaten: 49.7808722,9.4413889 Höhe 135 m (Brücke)

Asphaltierter Radweg entlang des Mains.

2,7 km / 365 km

Stadtprozelten

Radweg bei Stadtprozelten

Geodaten: 49.7858444,9.4148528 Höhe 135 m (Stadtprozelten)

Teilweise sehr schöner asphaltierter Radweg. Vor einem Industriegebiet ein kurzes Stück eines geschotterten Radweges. Danach Weiterfahrt auf einer ruhigen Nebenstraße bis Dorfprozelten. Nach Dorfprozelten folgt wieder ein guter asphaltierter Radweg.

7,0 km / 372 km

Fechenbach

Geodaten: 49.7695639,9.3400167 Höhe 133 m (Fechenbach)

Man folgt dem guten asphaltierten Radweg bis nach Kirschfurt und wechselt hier über die Brücke auf die linke Mainseite nach Freudenberg. Nach der Brücke rechts abbiegen , der Straße etwa 50 m folgen und wieder nach rechts zum Mainufer abbiegen. Es folgt ein guter asphaltierter Radweg bis nach Bürgstadt. Kurz vor Miltenberg ein kuzes Stück eines rechtsseitigen straßenbegleitenden Radweges.

13,5 km / 385 km

Miltenberg

Geodaten: 49.7019000,9.2553056 Höhe 126 m (Mainbrücke)

Miltenberg entlang der Uferpromenade durchfahren. Dieser Uferweg geht über in einen rechtsseitigen straßenbegleitenden Radweg. Im Bereich des Ortsausgangs den Radweg nach links verlassen und Weiterfahrt auf ruhigen Nebenstraßen. Dabei kommt man an einem alten Friedhof mit alter Kapelle vorbei. Im weiteren Verlauf fährt man auf einem asphaltierten Wirtschaftsweg durch die Feldmark.

4,9 km / 390 km

Kleinheubach

Mittelalterliche Mauerreste
  • Reste mittelalterlicher Bebauung am früheren Standort eines römischen Bades.
  • Anschluss an den Limes-Radweg und retour
  • Campingplatz Kleinheubach: Ruderclub.

Geodaten: 49.7217278,9.2132083 Höhe 129 m (Kleinheubach)


Kleinheubach wird zunächst auf Ortsstraßen durchfahren. Dafür noch vor der B 469 links abbiegen, diese dann nach kurzer Zeit nach rechts unterqueren. Danach erfolgt die Weiterfahrt auf asphaltierten Wirtschaftswegen über Laudenbach und Trennfurt nach Wörth, mit mehreren Campingplätzen direkt am Radweg, die teilweise durchfahren werden.

10,5 km / 400 km

Wörth

Alte Stadtbefestigung von Wörth

Es besteht eine Bademöglichkeit am Mainufer kurz vor Wörth

Geodaten: 49.7982194,9.1585722 Höhe 121 m (Wörth)

Schöner Radweg an der historischen Stadtmauer entlang, wo man die Hochwasserschutzmaßnahmen gut betrachten kann. Der weitere Verlauf des Radweges direkt am Main auf ehemaliger Landstraße ist weiterhin gut befahrbar, der lebhafte Verkehr auf der nahen ausgebauten B469 stört jedoch.

5,9 km / 406 km

Obernburg

Almosenturm in Obernburg
  • Gute touristische Infrastruktur und sehenswerte Altstadt

Der Almosenturm steht auf der gegenüberliegenden Seite der B469. Er ist am besten zu erreichen, wenn man nach der Mainbrücke nach links die zweite Unterführung nimmt. Dann sind es abermals nach links ca. 80 m. Nach rechts trifft man auf das kleine Römermuseum. Vor einem geplanten Besuch die begrenzten Öffnungszeiten beachten.

Geodaten: 49.8375994,9.1481020 Höhe 121 m (Mainbrücke)

Für den Main-Radweg noch vor dem Ort den Ausschilderungen Richtung Elsenfeld nach rechts folgen, jedoch auf der westlichen Mainseite bleiben. Der Radweg führt direkt am Mainufer entlang und berührt die Stadt selbst nicht. Wer in die Stadt hinein fahren will, folgt vor dem Ort nach links der Ausschilderung und kehrt später zum Mainufer zurück. Der weitere Verlauf des Weges führt zuerst noch parallel zur Bundesstraße, später ruhig am Ufer entlang nach Großwallstadt.

4,9 km / 411 km

Großwallstadt

Geodaten: 49.8801769,9.1623976 Höhe 118 m (Großwallstadt)

Großwallstadt wird zuerst am Mainufer, dann im Zickzack durch Wohngebiete gut beschildert durchfahren. Weiter direkt am Mainufer nach Niedernberg. Kurz vor Niedernberg bietet sich ein Baggersee als Rastplatz an.

4,5 km / 416 km

Niedernberg

Geodaten: 49.9112566,9.1372262 Höhe 122 m (Niedernberg)

Niedernberg wird auf Ortsstraßen durchfahren, dann auf Wirtschaftswegen durch die Felder. Statt der etwas umwegigen Ausschilderung des Limes-Radweges, die an einem römischen Grabstein vorbeiführt, kann man auch der regionalen Radwegeausschilderung nach Aschaffenburg folgen, diese Strecke ist etwas kürzer und führt auf geradem Weg durch den Ort.

6,0 km / 422 km

Nilkheim

Radweg kurz vor Aschaffenburg
  • Reste eines römischen Bades.

Geodaten: 49.9554020,9.1211140 Höhe 114 m (Nilkheim)

Ruhiger Radweg am Mainufer.

3,1 km / 425 km

Aschaffenburg

Schloss Johannisburg
  • Bahnhof mit Regional- und Fernverkehr. Zugänge zum Bahnhofsgebäude barrierefrei, zu den Bahnsteigen durch Aufzüge (2 Räder ggf. möglich).
  • Ortsinformation auf Wikivoyage:Aschaffenburg

Bei der Willigisbrücke (dritte Brücke ab Nilkheim) auf die östliche Mainseite wechseln. Der Radweg führt unterhalb von Schloss Johannisburg und dem Pompejanum durch die Mainauen.

Geodaten: 49.9717361,9.1416056 Höhe 115 m (Willigisbrücke)

Uferradweg auf der rechten Mainseite. In Höhe Aschaffenburgs führt er als Promenadenweg entlang des Mains, wird im weiteren Verlauf sehr eng um Felsvorsprünge herum geführt und bekommt danach wieder eine normale Breite. Er ist durchgängig asphaltiert.

5,9 km / 431 km

Stockstadt

Möglichkeit zum Wechsel auf die linke Mainseite

Geodaten: 49.9804722,9.0694861 Höhe 113 m (Eisenbahnbrücke)

7,4 km / 438 km

Dettingen

Geodaten: 50.035902,9.030546 Höhe 107 m (Fuß-Rad-Brücke)

Wechsel über die Brücke auf die linke Mainseite.

4,5 km / 443 km

Seligenstadt

Fähre in Seligenstadt

Geodaten: 50.0438000,8.9784361 Höhe 109 m (Fähre)

Spätestens hier mit der Fähre auf die linke Mainseite wechseln, rechts kommt man nach ca. 6 km an einem Kraftwerk nur schwer vorbei.

5,7 km / 449 km

Klein-Krotzenburg

  • Anschluss an die Querverbindung Spessart - Kahltal, die Schleusenbrücke nach Großkrotzenburg ist jedoch wegen ihrer Treppen für beladene Fahrräder wenig geeignet.
  • Anschluss an den Limes-Radweg oder retour

Geodaten: 50.0781024,8.9606407 Höhe 104 m (Schleusenbrücke)

1,5 km / 450 km

Hainburg

Geodaten: 50.0822222,8.9429528 Höhe 105 m (Hainburg)

2,4 km / 452 km

Klein-Auheim

Die Limesbrücke, von der man über die Dieselstr. auf den durch die Siemensstr. geführten Mainradweg kommt, ermöglicht, diesen auch mit schwerem Gepäck und mit 2-3-spurigen Fahrzeugen von der Spessart - Kahltal-Querverbindung her zu erreichen.

Geodaten: 50.101299,8.934637 Höhe 105 m (Siemensstr./Dieselstr.)

3,8 km / 456 km

Hanau-Steinheim

  • Linksmainisch S-Bahnhof "Hanau-Steinheim (Main)"
  • Rechtsmainisch (über die Steinheimer Brücke) Innenstadt von Hanau und Hauptbahnhof

Hinter der Mainbrücke nach kurzem Weg am rechten Mainufer flussabwärts Anschluss an den BahnRadweg Hessen und Hess. Radfernweg R3, weiter flussabwärts trifft man auf das Schloss Philippsruhe. Der R3 führt über die Fähre beim Schloss Rumpenheim auf den Main-Radweg.

Geodaten: 50.122269,8.911057 Höhe 104 m (Abzweig vom Uferweg zur Steinheimer Brücke)

8,6 km / 465 km

Rumpenheim

Fähre vom Nordufer aus gesehen

Geodaten: 50.1334944,8.8013611 Höhe 102 m (Fähranleger nach Bischofsheim)

7,0 km / 472 km

Offenbach

Geodaten: 50.111693,8.757156 Höhe 100 m (Mainufer-Großparkplatz - Carl-Ulrich-Brücke)

4,7 km / 476 km

Frankfurt, Flößerbrücke

Geodaten: 50.1067285,8.6965883 Höhe 96 m (Frankfurt, Flößerbrücke)

1,1 km / 478 km

Frankfurt, Eiserner Steg

Geodaten: 50.1073889,8.6824222 Höhe 96 m (Eiserner Steg)

1,3 km / 479 km

Frankfurt, Friedensbrücke

Blick den Main entlang auf die Skyline von Frankfurt

Frankfurt Hbf, 1,0 km

Geodaten: 50.100170,8.667790 Höhe 96 m (Friedensbrücke)

4,0 km / 483 km

Frankfurt-Schwanheim

Geodaten: 50.0883528,8.6179000 Höhe 95 m (Autobahnbrücke)

Der Main-Radweg geht zwischen Stadtstraße und Mainufer bis zur Schwanheimer Brücke und dann links an der Schnellstraße B40 und führt somit am Frankfurter Stadtteil Schwanheim vorbei.

Der Radweg ist ziemlich unangenehm und verläuft an verkehrsstarken Straßen und Autobahndreiecken.

5,9 km / 489 km

Hoechst-Werk

Geodaten: 50.081847,8.547432 Höhe 96 m (Hoechst-Werk Südtor)

Der Main-Radweg führt nicht über den Frankfurter Stadtteil Höchst. Ein Abstecher lohnt. Man kann an der Schwanheimer Brücke die Mainseite wechseln und am Nordufer nach Höchst radeln oder den Weg am Südufer bis zur Personenfähre weiter fahren und mit dieser zur Altstadt übersetzen.

Zum Main-Radweg geht es über den GrünGürtel-Radrundweg, oder man umfährt das Industriegebiet nördlich und kommt in Frankfurt-Sindlingen wieder an das Mainufer.

Die Umfahrung des Heochst-Werks wurde Anfang '12 neu konzipiert. Sie ist weiterhin gut beschildert, nur wird nicht auf die Änderung hingewiesen und Ortskundige werden dadurch evtl. etwas verunsichert. Die neue Route führt ab der Leunastraße vorbei am Südwest-Tor der Werke, dann über die Werksbrücke West nach Sindlingen und entlang des Sindlinger Mainufers bis sie hinter der Kläranlage wieder auf die alte Nordroute trifft. Der alte Weg entlang der B40 mit seinen steilen Überführungen und engen Unterführungen ist aber weiterhin nutzbar, nur nicht mehr ausgeschildert. Seit Mai 2013 gibt es eine Fahrradbrücke über den Kelsterbacher Ölhafen. Damit kann jetzt die linke Mainseite bis zur Rheinmündung durchgehend befahren werden.

3,0 km / 492 km

Sindlingen

Geodaten: 50.078584,8.520779 Höhe 96 m (Sindlingen)

4,3 km / 496 km

Okriftel

Durch kleines Naturschutzgebiet

Geodaten: 50.0514917,8.5013722 Höhe 92 m (Okriftel)

Im Ortsbereich ein NSG (Foto). Weg oft auf Damm und nicht asphaltiert

2,7 km / 499 km

Eddersheim

Geodaten: 50.0407806,8.4742500 Höhe 90 m (Schleuse)

An der Schleuse trifft die alte Route wieder auf die neue Hauptroute.

5,0 km / 504 km

Flörsheim

Geodaten: 50.0109528,8.4290917 Höhe 91 m (Flörsheim)

Der Radweg biegt vom Fluss ab und umfährt nochmals ein Industriegebiet. Dann geht es am Mainufer und den Weinbergen des beginnenden Rheingau entlang.

Hochheim

Ruhiger Rastplatz am Main und Abzweig zum S-Bahnhof. Von hier führt rechts und gleich links eine autofreie Straße an der weit sichtbaren Kirche vorbei in die sehenswerte Altstadt hoch.

Bis nach Mainz-Kastel geht es immer am Mainufer entlang. Eine Überquerung des Mains ist bis Kostheim weder über die Autobahn, Eisenbahnbrücke, noch über die Schleuse möglich.

10,3 km / 514 km

Kostheim

Geodaten: 50.0002250,8.3092750 Höhe 85 m (Kostheim)

Vom Wiesbadener Stadtteil Kostheim führt der Weg über die Maaraue, wo das Mainufer zum Rheinufer übergeht. Schöner Blick auf die Landeshauptstadt Mainz.

3,8 km / 518 km

Mainz

Mainz-Kastel mit der Reduit und dem Strand

Am Ende des Radweges liegt die Reduit (Mainzer Festung am Rhein) und dem Strand am Rhein. Nebenan gelangt man vom Bahnhof „Mainz-Kastel“ mit der S-Bahn oder dem Stadt-Express nach Wiesbaden Hbf oder Frankfurt Hbf, nicht aber nach Mainz Hbf. Diesen erreicht man, indem man unter die Rheinrücke und immer rechts in einer Schleife über die Brücke fährt. Dann fährt man rechts hinunter und sofort links (noch vor dem Kurfürstlichen Schloss) in die Große Bleiche und folgt später den Straßenbahngleisen rechts durch die Bahnhofsstraße (ca. 2 km). Zur Innenstadt von Mainz nimmt man die aufsteigende Straße hinter der Reduit und fährt links über die Rheinbrücke und am Ende wieder links hinunter bis zur Ampelkreuzung an der Rheingoldhalle. Dann die Straße rechts hoch. Zur Altstadt geht dann links und gerade aus weiter.

Mainz liegt auf der linken Rheinseite, Kastel und Kostheim sind seit 1945 Stadtteile von Wiesbaden.

Geodaten: 50.0052056,8.2734028 Höhe 88 m (Theodor Heuss Brücke)

GPS-Tracks

Icon Achtung.png Der Track enthält größere ungetestete Abschnitte.
Die Quelle für die ungetesteten Abschnitte ist: OpenStreetMap und unbekannte Quellen.
 
Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
Juni 2011 Wisohr Bettingen-Gemünden, also umgekehrte Richtung
März 2011 Ulamm Wi-Mz-Kostheim – F-Sindlingen (AB-Brücke nach Kelsterbach) Michelau – Bamberg
September 2010 Wisohr Bettingen-Obernburg
September 2010 Ulamm Marktbreit – Würzburg, Bettingen – Hafenlohr (neue Brücke in Marktheidenfeld) und Rumpenheim - Aschaffenburg

Weblinks

Literatur