Gaubahnweg

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gaubahn-Radweg
Logo Gaubahn-Radweg.jpg
Gaubahnweg s.png
Länge 26 km
Höhenmeter 187 m 129 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.

Der Gaubahn-Radweg ist eine 26 km lange und vergleichsweise leicht zu befahrende Querverbindung zwischen dem Main-Radweg in Ochsenfurt und dem Taubertal-Radweg in Bieberehren.


Allgemeines

Wegführung hinter Sonderhofen

Der Gaubahn-Radweg ermöglicht auf der Trasse der ehemaligen Gaubahn durch seine geringe Steigungsrate eine vergleichsweise leicht zu befahrende Verbindung zwischen dem Maintal-Radweg und dem Taubertal-Radweg. Der Radweg ist durchgehend asphaltiert und dabei in einem guten Zustand, sodass er auch von sportlichen Fahrern mit schmalen (Rennrad-)Reifen befahren werden kann. Durch seine nahezu autoverkehrsfreie Führung ist er auch für Familien mit Kindern gut geeignet. Wer also im Radfahren halbwegs geübt ist, sollte auf diesem Radweg keine Probleme haben. Schönheitsfehler sind die zahlreichen Umlaufsperren und mittten im Weg aufgestellten Sperrpfosten, die allesamt gut umfahrbar sind, aber dennoch eine gewisse Gefahr für Radfahrer darstellen.

Roadbook

Ochsenfurt

Häuserzeile in Ochsenfurt

Bhf 600 m

Von der Alten Brücke aus sollte man unbedingt einen Abstecher in die Altstadt unternehmen.

Geodaten: 49.666049,10.063411 Höhe 178 m (Alte Mainbrücke)

Von der Alten Brücke zunächst zum roten Klingentorturm fahren. Gegenüber dem Turm nach rechts in die Tückelhäuser Straße fahren. Am Ende der Straße, nach einer Linkskurve, die linke der beiden Unterführungen nehmen. Nach der Unterführung geht es ein kurzes aber steiles Stück hoch auf den Gaubahnradweg.

Der offizielle Gaubahn-Radweg verläuft auf dem linksseitigen Radweg der stark befahrenen Südtangente. Von diesem Radweg aus wird man durch eine Wegweisung direkt auf den Gaubahn-Radweg geführt.

Nun beginnt der sanfte Anstieg durch ein bewaldetes Mühlental nach Tückelhausen. Von den ehemaligen Mühlen ist jedoch nicht mehr viel zu erkennen.

3,9 km / 4 km

Tückelhausen

Eingangstor zum ehemaligen Kloster

Tückelhausen ist ein Stadtteil von Ochsenfurt. Seine Gründung geht zurück auf das Kloster Tückelhausen. Es besteht die Möglichkeit zu einem kurzen Abstecher. Dazu verlässt man den Radweg und fährt auf der Straße einen kurzen aber steilen Anstieg hoch zum Kloster.

Nebenan ist auch das Kartäuser Museum. Es ist samstags, sonntags und an Feiertagen von 14 bis 17 Uhr in der Zeit vom 1. Mai bis 31. Oktober geöffnet.

Geodaten: 49.6515278,10.0272583 Höhe 223 m (Tückelhausen)

Von nun an hört und sieht man vom Autoverkehr nichts mehr. Weiter geht es leicht ansteigend an Acholshausen vorbei. Hier trifft man auf einen Abenteuerspielplatz direkt neben dem Radweg.

3,8 km / 8 km

Gaukönigshofen

Ruhig über die Berge zum Main

Geodaten: 49.6339889,10.0059028 Höhe 247 m (Gaukönigshofen)

In Gaukönigshofen steht noch der ehemalige Bahnhof. Am Ortsausgang kommt man am Streichelgehege Arche Noah vorbei. Von nun an geht es durch eine offene Feld- und Wiesenlandschaft immer weiter aufwärts.

4,9 km / 13 km

Sonderhofen

Beispiel einer Umlaufsperre

Geodaten: 49.5928417,10.0065028 Höhe 285 m (Sonderhofen)

Immer noch ansteigend verläuft der Radweg schnurgerade nach Gelchsheim.

2,4 km / 15 km

Gelchsheim

Ehemaliger Bahnhof mit Museumslok

Die alte Wartehalle (das dunkelrote Gebäude auf dem Foto) steht Radreisenden und Wanderern von Mai bis September in der Zeit von 8 Uhr bis 20 Uhr offen.

Geodaten: 49.572106,10.015178 Höhe 300 m (Alter Bahnhof)

Vor Baldersheim kommt man an einem Schotterwerk vorbei. Gut, dass der Schotter für den Untergrund des Radweges und nicht als Belag verwendet wurde.

4,5 km / 19 km

Baldersheim

Schloss Aub

In Baldersheim besteht die Möglichkeit zu einem Abstecher zum Schloss_Aub und zum historischen Marktplatz in Aub. Hierzu biegt man in Baldersheim vom Radweg ab und fährt auf der Straße ca. 1 km nach Aub. Das Schloss ist bereits vom Radweg aus gut zu sehen, sodass die Orientierung keine Probleme bereitet.

Geodaten: 49.5498639,10.0510361 Höhe 290 m (Baldersheim)

Hinter Baldersheim erreicht man den höchsten Punkt der Strecke. Von nun an geht es zügig hinab in das Taubertal.

6,1 km / 26 km

Bieberehren

Das Rathaus von 1612 in Bieberehren

Der Radweg endet am ehemaligen Rathaus (siehe Foto) und trifft an dieser Stelle auf den Tauberradweg.

Geodaten: 49.5154667,10.0078444 Höhe 250 m (Bieberehren)

GPS-Tracks

Icon Stern.png Dieser Track ist vollständig verifiziert.
Die gesamte Strecke wurde von Teilnehmern dieses Wikis abgefahren, zuletzt im April 2012. Details siehe unten.
 
Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
April 2012 Wisohr Gesamte Strecke

Weblinks