Forumstreffen Berlin 2013 - Radtouren

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Orientierung - hier stand die Mauer
Am Oder-Spree-Kanal

Dieser Artikel ist ein Unterartikel zum Forumstreffen 2013 in Berlin. Hier werden Details über gemeinsame Touren bekannt gegeben.

Allgemeines

  • Jedem Teilnehmer des Forumstreffens steht es frei, Radtouren anzubieten. Dies betrifft ausdrücklich alle Teilnehmer und nicht nur die Berliner!
  • Bitte habe Verständnis dafür, dass Touren mit 30 und mehr Teilnehmern sehr schwer zu organisieren sind und weder dem Leiter noch den Mitfahrern besonders viel Spaß machen. Das betrifft insbesondere Stadtrundfahrten.
  • Die Teilnehmerlisten dienen zur Übersicht für den Tourenleiter. Es werden keine Einladungen verschickt, die zur Tour vorzuweisen sind. Für den Tourenleiter bedeutet das aber ein Abschätzung, wieviel Interesse an einer Tour besteht. Deshalb: Die Tour nicht gedanklich abhaken, wenn sie "voll" ist, sondern sich durchaus auch in die Warteliste eintragen.
  • Am Abend vorher wäre es gut, wenn jeder Leiter kurz (max. 2 Minuten) seine Tour vorstellt.
  • Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, dass sich spontan Gruppen zusammen finden. Die Tracks der geplanten Touren stehen jedem zur Verfügung, außerdem weitere Touren ins Umland. Diese können auf eigene Faust nachgefahren werden.


Unter Nr. 1 ist immer der Tourleiter

GPS-Touren

Touren ohne Tourleiter, alleine oder in der Gruppe

Müggelseerunde

  • Start am Seeufer vor dem Restaurant.

Die Tour geht über Gosen zum Müggelsee. Am Kleinen Müggelsee (schöner Sandstrand) kann man mal ins Wasser hopsen. In Neu-Helgoland gibt's recht gute Küche mit Spreeblick. Am Rübezahl kann man mit Müggelseeblick auch ganz gut essen, sowohl im Restaurant als auch pommesbudenmäßig. Ab Krampenburg gibt's eine Fährüberfahrt über die Dahme nach Schmöckwitz. Hier kurz noch einen Abstecher zum Kaffeekahn am Seddinsee zum Kaffeekränzchen für die "älteren Damen und Herren" (Zitat). Die genannten Wegpunkte sind alle in gpsies vermerkt, ebenso ein paar Infos zur Strecke.

Achtung: Am Himmelfahrtstag wird es in Müggelseenähe zum Stau auf allen Rad- und Fußwegen kommen!

Durch's Berliner Urstromtal (Brandenburg-Tour 1)

Brandenburgtour
  • Start an der Rezeption.
  • Track
  • Länge 83 km
  • Einkehrmöglichkeiten in Fürstenwalde oder an der Spree

Die Tour geht über Gosen zum R1. Dieser führt über Erkner bis Kagel. Anschließend weiter auf der Tour Brandenburg bis Fürstenwalde. Zurück folgt der Track dem Spreeradweg. Die Strecke tangiert die Bahnhöfe Fürstenwalde (43 km) und Hangelsberg (56 km). Hier besteht die Möglichkeit, mit der Bahn nach Erkner zu fahren. Von dort noch gut 10 km zum Campingplatz.

An Spree und Dahme (Brandenburg-Tour 2)

Brandenburgtour
  • Start an der Rezeption.
  • Track
  • Länge 83 km

Die Tour geht über Gosen und folgt zunächst dem Spreeradweg. Im weiteren Verlauf kommt das brandenburgische Amerika mit den Orten Philadelphia und Neu-Boston. Am Groß Schauener See (45 km) kann man einen Fischgasthof aufsuchen. Weiter geht es durch wald- und seenreiche Landschaften. Ab Dolgenbroth folgt der Track dem Dahmeradweg bis zum Campingplatz.

Scharmützelrunde (Brandenburg-Tour 3)

  • Start an der Rezeption
  • Track
  • Länge 106 km

Die Tour startet wieder über Gosen und folgt zunächst dem Spreeradweg. Der Spree wird bis Fürstenwalde gefolgt. Danach geht es Richtung Bad Saarow. Hier ist der forumstourerprobte Bäcker Dreißig (48 km) zu empfehlen. Anschließend geht es am Scharmützelsee vorbei und weiter durch das brandenburgische Amerika mit den Orten Philadelphia und Neu Boston. Am Groß Schauener See kann man einen Fischgasthof (70 km) aufsuchen. Weiter geht es durch wald- und seenreiche Landschaften. Ab Dolgenbroth folgt der Track dem Dahmeradweg bis zum Campingplatz.

  • Viel Spaß beim Radeln in Berlins wald- und wasserreicher Umgebung!

Mittwoch, 08.05.2013

Am Krossinsee

Prolog auf dem Rauchfangswerder

  • 15 Uhr: Kleine Runde (ca. 20 km) für alle bereits angereisten Teilnehmer auf der Halbinsel Rauchfangswerder mit kurzem Boxenstopp im Biergarten oder auf dem Kaffeekahn am Seddinsee (prima hausgebackener Kuchen). Die Strecke führt entlang dem Krossinsee, dem Zeuthener See, dem Seddinsee und dem Oder-Spree-Kanal. Track bei gpsies. Wir fahren in drei Staffeln, damit es nicht zu eng auf den Waldwegen wird. Außerdem können so später Anreisende teilnehmen.
  • Stefan würde auch bei Bedarf noch eine Erweiterung durchführen, von Schmöckwitz entlang der Uferbahn (Tram 68, ex 86, eine der schönsten Straßenbahnstrecken Deutschlands) nach Grünau, mit der Fähre nach Wendenschloß, entlang der Regattastrecke am Langen See, anschließend über Müggelheim und Gosen zum CP zurück.
  • Treff: Jeweils am Seeufer vor der Gaststätte.

15.00 Uhr

  1. Rainer
  2. Paramount (Ernst)
  3. Juergen
  4. Andreas R (je nach Ankunftszeit)
  5. Bremerin
  6. Ha-Jo
  7. winoross (Peter)
  8. Stefan aus B
  9. Alfred


16:30 Uhr

  1. Dietmar
  2. Sigi
  3. Ente
  4. Conny +
  5. Detlef Je nach Ankunft auch interesse an dem früheren Slot
  6. aighes (Henning)


17 Uhr

  1. Toxxi (Thoralf)

Donnerstag, 09.05.2013

Stadtrundfahrt - Deutsche Geschichte

Checkpoint Charlie
Mitten in Mitte
  • Start: 9:30 Uhr am Seeufer vor dem Restaurant, maximal 12 Teilnehmer; vorläufiger Track.
  • Vom CP entlang der Dahme, auf dem Mauerweg, zum Tempelhofer Feld (mal auf der 2 km langen Start- und Landebahn radeln). Weiter durch die Hasenheide, zum Kotti, Multikulti in der Oranienstraße, wieder auf dem Mauerweg am Springerhaus und Checkpoint Charly vorbei zum Potsdamer Platz. Anschließend "Führerbunker", Holocaust-Denkmal, Brandenburger Tor und Reichstag. Nun an der Spree entlang zur historischen Mitte von Berlin mit Museumsinsel, Schlossplatz, Marx-Engels-Forum, Rotes Rathaus. Über den Alexanderplatz erreichen wir "Neuschwabenberg", ex Prenzlauer Berg mit Kollwitzplatz (Mittagessen im Biergarten) und Kulturbrauerei. Nach einem Schlenker zum Tunnel 29 an der Bernauer Straße geht es durch den Mauerpark zum S-Bahnhof Bornholmer Straße.
  • Rückfahrt mit der S-Bahn bis S Grünau. Gesamt ca. 60 km.
  1. Dietmar
  2. Andreas R
  3. metz
  4. Pedalpetter
  5. Vinz
  6. Juergen
  7. Kirsten
  8. Ente
  9. Velofahrerin
  10. Vélocio
  11. Borstolone
  12. Strampeltier


Warteliste:

  1. Sabine
  2. Heinrich

Stadtrundfahrt - Opern in Berlin

  • Eine Radtour die hinter die Kulissen der Opernhäuser und durch die Mitte von Berlin führt. Der Start ist am Campingplatz Krossinsee, dann geht es am Stadion des 1. FC Berlin vorbei, zum Kulissenlager der Opernhäuser, dem jüdischen Friedhof in Weißensee und zu den zentralen Opernwerkstätten in Friedrichshain. Bei schönem Wetter eine Stärkung im Biergarten Bierhof Rüderdorf. Danach geht es über "Unter den Linden" zur Staatsopernbaustelle und Komischen Oper. Durch das Brandenburger Tor über den 17. Juni und der Siegessäule zur Staatsoper im Schillertheater und zur Deutschen Oper Berlin in Charlottenburg. Im Kulissenlager und in der Deutschen Oper gibt es wenn möglich eine Besichtigung. Ca. 12 Teilnehmer, ca. 55 km, Pausen nach Absprache und Hunger, Tour endet am S-Bahnhof Charlottenburg(oder falls noch Energie abgebaut werden soll, mit dem Rad zurück zum Campingplatz an einem Biergarten vorbei. Ca. 40 km). Hier der Track. Da ich am 8.5. leider Abenddienst habe, kann ich die Tour nicht auf dem Treffen vorstellen. Abfahrtzeit ist ca 09:30 Uhr. Fragen oder Anregungen gern als PN an kuhbe .
  1. Thilo
  2. Bremerin
  3. Britta
  4. Vinz
  5. Steffi
  6. aighes (Henning), radelt zurück

Quer durchs Land zur Oder

In Polen
  • 100 km, ca. 20 km/h, Maximal zehn Teilnehmer.
  • Tour bei Gpsies.com
  • Download Track [1] (Trackname: Odertour, Wegpunkte wichtiger Bahnhöfe mit Abfahrtszeiten integriert)
  • Start am Zeltplatz gegen 9 Uhr. Es geht entlang von Spreeradweg und Oder-Spree-Verbindung bis nach Frankfurt (Oder) bzw. Słubice.
  • So etwa nach 25, 50 und 75 km machen wir ein Päuschen (wie lange, würde ich spontan entscheiden). Ankunft in Słubice (PL) spätestens 16 Uhr. Abendessen dort im Restaurant "Ramses". Rückfahrt spätestens 19 Uhr von Frankfurt (Oder) (ca. 5 km von der Gaststätte) bis Erkner mit dem Regionalexpress. Dann müssen wir noch von Erkner 10 km zum Zeltplatz fahren, so dass wir gegen 20:30 Uhr bis 21 Uhr zurück sind. Ich plane jedoch, deutlich eher zurück zu sein.


  1. Toxxi (Thoralf)
  2. mstuedel (Markus)
  3. Paramount (Ernst)
  4. Radhexe
  5. Radurlauberin
  6. robrad (Robert)
  7. Sternschnuppe (Waltraud)
  8. Velofix (Slavo)
  9. Karl der Bergische
  10. bikekiller39 (Theo)

Warteliste:


Brandenburger Umland - Wald/Wasser/Wölfe

Brandenburg
  • Vorläufiger Track ca. 90 km. Eine Tour ins Brandenburger Umland, oft entlang Gewässern und Seen. Start Punkt 9 Uhr auf dem Campingplatz. Wir folgen der Notte, nehmen auch einige naturnahe Wege mit (für jedes normale Tourenrad geeignet, je nach Witterung evtl. 1-2 Schiebepasagen) und kommen dabei durch so namhafte Orte wie Königs Wusterhausen, Mittenwalde, Sperenberg, der Garnisonsstadt Wünsdorf und Bestensee. Frühstückspause nach dem 1. Drittel in Zossen, ca. 15:30 Uhr Mittagseinkehr im Alten Krug in Kalinchen.
  1. DebrisFlow (Andy)
  2. uwe b. (Uwe)
  3. Margit
  4. Helm (Helmut)
  5. Velokraxler (Ha-Jo)
  6. Conny
  7. Detlef (Deul)
  8. winoross (Peter)
  9. Sabine
  10. Heinrich
  11. Wittmundertorfbrand (Ralf)

Spreewaldtour

fällt aus (keine Anmeldung)

Freitag, 10.05.2013

Krossinsee - Potsdam

Durch Brandenburg
  • Start 09.00 Uhr s.t. Treff Einfahrt zum CP - Meine Handynummer steht während des Treffens in meinem Profil
  • Treff für Bahnfahrer am HBF Potsdam 13.00 Uhr c.t.
  • Stadt und Park werden wir gemeinsam besuchen. Nach dem Parkrundgang wird Zeit für individuelle Besuche sein, z.B. Neues Palais oder Schloss Sanssouci, Besuch des Parkes ist kostenlos.
  • Rückfahrt mit dem Regionalverkehr oder (individuell) mit dem Rad, Gesamt-Radstrecke 70km
  • Hauptbahnhof Potsdam S 2 bis Südkreuz. Umsteigen in S 46 nach Königs Wusterhausen bis Eichwalde oder Regionalbahn RB 22 nach Schönefeld
  1. Uwe Radholz & Britta
  2. Pedalpetter
  3. Sabine
  4. Margit
  5. uwe b.
  6. Conny
  7. Detlef (Deul)
  8. radurlauberin
  9. mstuedel (Markus)
  10. Paramount (Ernst)
  11. KUHmax
  12. Sternschnuppe (Waltraud)
  13. Velofix (Slavo)
  14. metz
  15. Jens von Baden

Schnelle Langstreckentour nach Polen

Schaschlik in Polen
Östlich der Oder
  • 200 km, ca. 25 km/h, Maximal 8 Teilnehmer.
  • Tour bei Gpsies.com
  • Download Track [2] (Trackname: 200er Tour, Wegpunkte wichtiger Bahnhöfe mit Abfahrtszeiten integriert)
  • Wir fahren ab Erkner auf dem Europaradweg R1 durch die Märkische Schweiz und das Oderbruch bis nach Küstrin-Kietz. Dort überqueren wie die Oder nach Polen und machen Mittagspause in Kostrzyn nad Odrą (etwas mehr als die halbe Strecke). Da werden wir den Schaschlikgrill leerfuttern und können zur Verdauung durch die ehemalige Festung Küstrin laufen. Dort saß Friedrich II. von Preußen als junger Mann im Gefängnis.
  • Zurück fahren wir über Seelow und Fürstenwalde über die Märkische Schlössertour an die Spree und auf dem Spreeradweg bis zum Zeltplatz.
  • Der Untergrund ist vorwiegend asphaltiert. Kleinere Stückchen können aus Kopfsteinpflaster, Plattenwegen oder unbefestigten Ortsdurchfahrten bestehen. diese können bei Bedarf (allerdings zu Lasten der Schönheit der Landschaft) wegorganisiert werden. Tempo und Durchführung orientieren sich an der Sportgruppe von BU24/2012.
  • Zeitplan: Anfahrt gegen 8 Uhr am Zeltplatz. Nach 50 km eine kleinere Pause, nach 100 km (in Polen) eine größere, nach 150 km eine kleinere. Ankunft in Kostrzyn spätestens 14 Uhr, Abfahrt dort spätestens 15 Uhr, Ankunft Zeltplatz 21 Uhr. Zeitplan ist grob und kann ggf. angepasst werden.
  • Plan B für Leute mit Radpannen oder Wadenschaden: Bahnhöfe in Strausberg (40), Küstrin (100) oder Fürstenwalde (160)
  1. Toxxi (Thoralf)
  2. Ente
  3. Andreas R
  4. Mikebike
  5. Themrock
  6. Debrisflow (Andy)
  7. flow.rider (Stephan/Stefan)

Müggelsee mit Rad & Fähre

Mit Kindern auf Tour
  • eine Tour für Kinder ab 6 Jahren, vom CP auf asphaltierten Radwegen und auf unbefestigten Waldwegen, über Gosen Richtung Müggelsee, Track
  • Mittagsrast am Rübezahl (Biergarten, Spielplatz)
  • Rückfahrt über Müggelheim, Fähre Krampenburg - Schmöckwitz
  • Winkels Eisdiele in Schmöckwitz
  • je Kind ist ein Erziehungsberechtigter erforderlich!
  • Start 9:45 Uhr am Seeufer
  1. Dietmar
  2. Sigi
  3. Stefan
  4. Susi
  5. Flori
  6. Lenni
  7. Felix
  8. Lise

Auf den Spuren der Eiszeit in Brandenburg

Eiszeittour

Auf dieser Strecke geht es durch die Brandenburger eiszeitgeformte Landschaft. Die Strecke führt auf dem Spreeradweg teils am Spreeufer entlang, weiter auf der Tour Brandenburg und auf dem R1. In Fürstenwalde, Grünheide und Erkner bestehen Möglichkeiten zur Einkehr. Zwischen Fürstenwalde und Erkner kann man mit der Bahn abkürzen. (siehe auch diese Forumstour)

  1. Tim/Tpage
  2. Juergen
  3. Fynn
  4. Ha-Jo (Velokraxler)
  5. robrad (Robert)

Waldwege pur

Das ist eine Tour für die Freunde der etwas breiteren Reifen. An den Ufern von Seddin-, Langen- und Müggelsee geht es zum Spreetunnel. Weiter fahren wir über die Grenzberge nach Woltersdorf, von dort über die Kranichberge an den Möllensee. Über Klein Wall geht es nach Kirchhofen (Biergarten). Von dort radeln oder biken wir am Oder-Spree-Kanal zurück zum Krossinsee. Die Tour startet um 9.15 Uhr, ist ca. 60km lang und führt meist auf Waldwegen entlang, das Tempo sollte moderat sein.

  1. Stefan aus B
  2. Viola
  3. Majo
  4. anneradschi
  5. Vélocio

Tour zum Rahmenbauer

  • Ab Campingplatz zur Rahmenbauer-Werkstatt von Eckbert Schauer in der Greifswalder Straße (Prenzlauer Berg), werkstatttaugliche Kleidung erforderlich, 10 Teilnehmer, Start um 9Uhr am CP, Dauer bis ca. 15Uhr.
  • Für die Berliner wird ein zusätzlicher Termin außerhalb des Forumstreffens organisiert.
  1. Bernd/BaB
  2. 19matthias75
  3. Slatibart
  4. Borstolone (Jakob)
  5. elmoro (klaus)
  6. Sabine
  7. Heinrich

Tour zum Laufradbauer

Treffen um 16Uhr an der Werkstatt von Komponentix in der Kanzowstr. 15 (Prenzlauer Berg, S-Bahnhof Prenzlauer Allee), Dauer ca. 2 Stunden, Teilnehmerbegrenzung auf 5 Personen.

  • Einführung in das Thema Laufradbau
  • Welche Bauteile eignen sich am besten für zuverlässige Laufräder?
  • Kann hohe Belastbarkeit mit geringem Gewicht vereint werden?
  • Wie sieht es mit der Servicefreundlichkeit aus, wenn unterwegs etwas passiert?

Laufradprofi Reinald Bäß gibt einen Überblick über die wichtigsten Montageschritte zum individuellen, hochwertigen Laufrad.


  1. Bernd/BaB
  2. Slatibart (Andreas)
  3. Strampeltier
  4. Sabine


Nachrückerliste:

  1. Heinrich
  2. Speichenjockey66

Geschichtsträchtige Berlintour


  1. Micha (MichaAusBerlin)& Andy (DebrisFlow)
  2. Vinz
  3. Steffi

Spreewaldgurkentour

Auf dem Dahmeradweg
Traditionspflege im Spreewald
  • Gemütliche Radtour über Dahme-, Spree- und Gurkenradweg nach Lübbenau, vorläufiger Track, ca. 10 Teilnehmer
  • Abfahrt um 9 Uhr am Hauptausgang des Campingplatzes
  • Zunächst entlang der Dahme (einem Nebenfluss der Spree) geht es durch verschlafene brandenburgische Dörfer, ausgedehnte Waldgebiete, entlang etlicher Seen bis in den Spreewald. Hier wechseln wir zwischen Spree- und Gurkenradweg und fahren u.a. durch Lübben. Bei Bedarf am Nachmittags Einkehr im Gasthaus Wotschofska, das nur mir Rad oder Kahn erreichbar ist. Am Lübbenauer Schloss vorbei erreichen wir den Bahnhof Lübbenau. Im Spreewald verläuft die Tour oft unmittelbar neben den Kanälen. Gelegentlich werden diese auch gekreuzt, wobei die Räder über manche Brücken getragen werden müssen (Pech für die Schwerlastabteilung).
  • Mit der Bahn geht es zurück nach KW und mit dem Rad noch 11 km bis zum Zeltplatz.
  1. aighes (Henning)
  2. Bremerin
  3. Bremerin Begleitung
  4. winoross (Peter)
  5. Wittmundertorfbrand (Ralf)

Samstag, 11.05.2013

Spreewaldgurkentour

Radlerbrücke über die Dahme
Gasthaus Wotschofska
typisch Spreewald
  • Start um 9 Uhr am Seeufer
  • Gemütliche Radtour über Dahme-, Spree- und Gurkenradweg nach Lübbenau, vorläufiger Track, 20 Teilnehmer
  • Zunächst entlang der Dahme (einem Nebenfluss der Spree) geht es durch verschlafene brandenburgische Dörfer, ausgedehnte Waldgebiete, entlang etlicher Seen bis in den Spreewald. Hier wechseln wir zwischen Spree- und Gurkenradweg und fahren u.a. durch Lübben. Nachmittags Einkehr im Gasthaus Wotschofska, das nur mir Rad oder Kahn erreichbar ist. Am Lübbenauer Schloss vorbei erreichen wir den Bahnhof Lübbenau. Im Spreewald verläuft die Tour oft unmittelbar neben den Kanälen. Gelegentlich werden diese auch gekreuzt, wobei die Räder über manche Brücken getragen werden müssen (Pech für die Schwerlastabteilung).
  • Wegequalität: überwiegend auf separaten Radwegen und wenig befahrenen Landstraßen, überwiegend Asphalt, ca. 20 km festgefahrene Schotter- und Waldwege, ca. 5 km Betonplatten
  • Bis Bf Lübbenau ca. 95 km. Mit der Bahn geht es zurück nach KW und mit dem Rad noch 11 km bis zum Zeltplatz.
  • Wir werden die Tour voraussichtlich teilen und ungefähr mit 2 x 10 Leuten fahren. Stefan übernimmt dabei den schnelleren Teil der Mannschaft.
  1. Dietmar
  2. Tim
  3. Stefan aus B
  4. Sigi
  5. Pedalpetter ?
  6. Sabine ?
  7. Andreas74
  8. Andreas R
  9. Ecki
  10. Jakob (Borstolone)
  11. Fluri
  12. Jens von Baden
  13. Ente
  14. Velofahrerin
  15. Paramount (Ernst)
  16. Juergen
  17. Radhexe
  18. Renata
  19. Stephan


Warteliste

  1. Sternschnuppe (Waltraud)
  2. Velofix (Slavo)
  3. Lufi47
  4. Chrissi
  5. Kirsten
  6. bikekiller39 (Theo)
  7. anneradschi
  8. Themrock
  9. Mikebike

Tourteufeltour

Tourteufel-Museum
.
  1. Bernd
  2. Strampeltier
  3. Britta

Stadtrundfahrt Berlin: River Deep – Mountain High

Kollwitzplatz
Begleitfahrzeug
  • Die Strecke
  • Start CP 10.00 Uhr s.t. Treff Einfahrt CP - Meine Handynummer steht während des Treffens in meinem Profil
  • Forumistos, die keine Lust haben, vom CP bis in die Innenstadt zu fahren, können die S-Bahn bis zum Bahnhof Treptower Park nehmen und da zu uns stoßen:S 8 direkt oder S 46 bis Schöneweide Umstieg S 9 bis Treptower Park, Fahrtzeit ca 25 Minuten
  • Start S-Bahnhof Treptow, Anlegestelle Weiße Flotte, Brücke 6, 12.30 Uhr c.t.
  • Ich halte eine Teilnehmerzahl von 10 für passend.
  • Der Plan: Nachdem wir den reißenden Strom, die Spree, an der Oberbaumbrücke überwunden haben, steht das Erklimmen des Mont Klamott auf dem Programm, wo man einen ersten Überblick über das Dickicht der Stadt hat. Durch das immer lebhafter werdende Bötzowviertel geht es zum Kollwitzplatz. Unsere schwäbischen Gäste werden sich dann bei der Querung des Stadtteils Prenzlauer Berg vielleicht schon heimisch fühlen. Dann soll es durch die Spandauer Vorstadt und die Dorotheenstadt gehen, wo ein Großteil dessen liegt, was bestimmt auch viele von Euch interessieren wird: Die Hackeschen Höfe, Die Museumsinsel, Unter den Linden, Das Brandenburger Tor, Der Gendarmenmarkt und über den Alex und die Karl-Marx-Allee würde ich mit Euch gern nach Friedrichshain fahren, wo sich mittlerweile das kreative und studentische Berlin ansiedelt. Vielleicht können wir da, wenn der Wunsch bestehen sollte, gemeinsam einkehren.
  • Den Reichstag werden wir letzten Drittel der Tour erreichen. Für den Besuch kann man sich mittlerweile onlineanmelden, was lästiges Warten vermindert. Wer dies möchte, bitte selbstständig buchen. Der Korridor von 16.00 bis 17.00 Uhr wäre realistisch.
  1. Uwe Radholz & DebrisFlow (Andy)
  2. Helm(ut)
  3. Margit
  4. uwe b.
  5. Seeradler (Thomas)
  6. mstuedel (Markus)
  7. Bremerin
  8. radurlauberin
  9. Sternschnuppe
  10. Velofix
  11. Karl der Bergische
  12. Bremerin Begleitung
  13. bikekiller39 (Theo)
  14. Conny
  15. Detlef (Deul)

Stadttour 2 (Märkte, Cafés, Sehenswertes…) für Frühaufsteher

Den Samstag möchte ich nutzen um auf den einen oder anderen Berliner Markt zu schauen. Erster Anlaufpunkt ist der Stadtteil Prenzlauer Berg speziell dort der Samstagsmarkt auf/um den Kollwitzplatz (da gibt es auch super Cafes fürs zweites Frühstück) Anschließend Weiterfahrt entlang der Maueroute zum Bundestagsgebäude und dann weiter Richtung Tiergarten, (evtl. auch Besuch vom Flohmarkt an der Straße des 17). Anschließend weiter Richtung Kreuzberg (Abstecher zur Markthalle IX bei schlechten Wetter sonst einen Blick in die Prinzessinnengärten) und dann geht es schon zurück über Tempelhof (evtl einen Blick werfen auf das „Urban Gardening Projekt“ in Berlin Tempelhof) und dann weiter über Neuköln zum Krossinsee.

Streckenlänge ca. 80-90 km. Tourstart um 7:30 an der Rezeption (da die Märkte am Samstag schnell überlaufen sind möchte ich schon gegen 9°° am Prenzlauer Berg sein),

Link zur Streckenführung mit weiterer Beschreibung: "Track“

Diese Stadttour soll etwas außerhalb der Tourismuswege verlaufen dennoch ist die Streckenführung noch variabel. Da ich schon ab dem Wochenende vorher in Berlin sein werde, werde ich die Gelegenheit nutzen schon einiges Sehenswerte vorab zu erkunden.

  1. Ha-Jo (Velokraxler)

Scharmützelrunde (Brandenburg-Tour 3)

  • Start an der Rezeption, ca. 10 Teilnehmer
  • Track
  • Länge 106 km

Die Tour startet wieder über Gosen und folgt zunächst dem Spreeradweg. Der Spree wird bis Fürstenwalde gefolgt. Danach geht es Richtung Bad Saarow. Hier ist der forumstourerprobte Bäcker Dreißig (48 km) zu empfehlen. Anschließend geht es am Scharmützelsee vorbei und weiter durch das brandenburgische Amerika mit den Orten Philadelphia und Neu Boston. Am Groß Schauener See kann man einen Fischgasthof (70 km) aufsuchen. Weiter geht es durch wald- und seenreiche Landschaften. Ab Dolgenbroth folgt der Track dem Dahmeradweg bis zum Campingplatz.

  1. aighes (Henning)

Workshop Fahrradreparatur und Wartung

Reifenpanne? = Fünf-Minuten-Sache

Organisatoren: Thoralf (Toxxi) und Andy (DebrisFlow)

Zeit und Ort: Samstagnachmittag auf dem CP (genauere Angaben folgen)

Einstellarbeiten für absolute Anfänger

Dieser Workshop richtet sich an Leute, die von sich selbst behaupten, keine Ahnung zu haben. Wir werden die absoluten Basics am eigenen Fahrrad durchgehen. Die Räder mögen bitte einigemaßen sauber sein!

Leitung: Thoralf (Toxxi), bei großem Andrang Unterstützung von Andreas (Ente)

Bitte mitbringen (neben dem eigenen Fahrrad):

  • Das passende Werkzeug zum Losschrauben der Laufräder (bei Schnellspanner unnötig)
  • Zwei oder drei Reifenheber
  • Ein Satz Inbusschlüssel
  • Alternativ ein Multitool, das das alles dran hat
  • evtl. Einweghandschuhe und ein Putztuch

Wer Bremsbeläge, Kette, Reifen etc. an seinem Rad permanent austauschen will, bringe sich Ersatzteile mit.

Themen (kursive Themen nur, wenn Bedarf und genug Zeit ist):

  • Reifenwechsel und Schlauch flicken
  • Bremsen und Schaltung einstellen
  • Bremsbeläge wechseln (Felgenbremse)
  • Sattel einstellen
  • Bowdenzug wechseln
  • Kette wechseln bzw. flicken
  • Lenker höher oder tiefer machen

Wunschthemen bitte im Faden im Forum posten oder eine PN an Toxxi.

Teilnehmerliste

  1. Strampeltier
  2. Radhexe (Susanne)
  3. CanRau + Freundin (Can)
  4. aighes (Henning)

Für Fortgeschrittene

Laufrad zentrieren - geht auch unterwegs

Leitung: Andy (DebrisFlow)

Themen:

  • Kassettendemontage im Feldeinsatz mit Bordwerkzeug/Hypercracker (Bei Speichenwechsel nötig)
  • Komplettdemontage einer Konusnabe (Shimano)
  • Wechsel eines defekten Freilaufkörpers
  • Einstellen des Lagerspiels

Teilnehmerliste

  1. robrad (Robert)
  2. Ente