Radreisetreffen 2011 Ruhrgebiet: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Reisevorträge, GPS-Kurse etc.)
(Ideen für weitere Radtouren)
Zeile 129: Zeile 129:
 
===Ruhr-Höhenweg (mittelschwer) ===
 
===Ruhr-Höhenweg (mittelschwer) ===
 
Immer im Ruhrtal, aber nicht ohne Steigungen. Zum Teil über die Bahntrasse in Richtung Wuppertal.
 
Immer im Ruhrtal, aber nicht ohne Steigungen. Zum Teil über die Bahntrasse in Richtung Wuppertal.
 +
 +
===Expresso-Tour (mittelschwer) ===
 +
Lockere Streck zum Warm werden. Hattingen enlang der Ruhr mit Ziel Venlo. Dort wird niederländische Lebensweis eingeartmet und dann geht zurück nach Hattingen. Eventuell auch stück mit Zug.
 +
  
 
===Zur Isenburg (Wanderung)===
 
===Zur Isenburg (Wanderung)===

Version vom 2. Januar 2011, 11:58 Uhr

Termin
Himmelfahrt, 02.06.2011 bis 05.06.2011 (Donnerstag-Sonntag). Traditionell ist der Freitag der Anreisetag und der Sonntag der Abreisetag. Die Anreise ist auch am Mittwoch (01.06.2011) möglich.

Ort
Campingplatz Freizeitdomizil Ruhrtal im südöstlichen Ruhrgebiet, nahe den Städten Hattingen und Velbert. Adresse: Tippelstraße 4, 45529 Hattingen.

Diskussion im Forum
Hier gehts zur Diskussion im Forum

Bitte tragt euch in die Teilnehmerliste ein! (hier klicken)

Der Campingplatz

Leistungen

Für Reisevorträge, GPS-Kurse etc. können wir einen separaten Raum im Landgasthof nutzen. Außerdem bietet der Platz einen großen Spielplatz.

Ein großes Mannschaftszelt für Frühstück o.ä. ist in Planung.

Preise

Für den Platz pro Nacht:

  • Zelt 5 €
  • Erwachsene 6 €
  • Strom: 0,50 € pro Kilowattstunde.
  • Warmwasser bei den Duschen ist inklusive
  • Waschmaschinen/Trockner gibt es auch

Gastronomie/Frühstück

  • Das Landgasthaus Auf dem Campingplatz (warme Küche von 15 bis 23 Uhr).
  • 100 m vom Platz entfernt: Gasthaus "Zum Deutschen" (Internetseite)
  • {?Frühstücksbrötchen etc. müssen am Vorabend bestellt werden. Falls jemand überhaupt keine Lust hat, selber sein Frühstück zuzubereiten, dem wird auch dieses geboten.?}

Einkaufsmöglichkeiten

Nach Hattingen-Mitte sind es 4,6 km Track hier (flach, größtenteils über den Ruhr-Radweg) bzw. 3,1 km (über Landstraße, ebenfalls flach, Track hier). Dort gibt es reichlich Geschäfte. Der Rewe hat Montags bis Samstag bis 22 Uhr {?} geöffnet. Aldi, Lidl, McDonalds und BurgerKing liegen zwischen Innenstadt und Ruhr-Radweg (Track zu Aldi). Nach Velbert-Nierenhof sind es 2,7 km (verkehrsarm, über einen Hügel). Dort gibt es eine Bäckerei, Penny, Aldi und Rewe, Eiscafés usw.

Weitere Unterkünfte

Wer nicht im Zelt übernachten möchte, sollte sich bitte selbst darum kümmern und dieses rechtzeitig buchen.

  • Auf dem Campingplatz
    • Ferienwohnung für vier Personen, pro Nacht 60 € (mindestens zwei Nächte). Weitere Personen jeweils 10 €. Kaution 100 €. Reservierung: 02324 - 4488.
    • Wohnwagen mit Vorzelt für vier Personen, mit Kühlschrank, Gaskocher, Spüle, Heizung und Fernsehgerät, inkl. Bettwäsche/Handtücher. Pro Nacht 30 € (mindestens zwei Nächte); Endreinigung 25 €. Reservierung: 02324 - 4488.

Sehenswürdigkeiten

Zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten gehören:

Siehe Wikipedia:Liste der Sehenswürdigkeiten im Ruhrtal

Anreise

Freizeitdomizil Ruhrtal, Tippelstraße 4, 45529 Hattingen.

Mit der Bahn

Der nächstgelegene Fernbahnhof ist Bochum Hbf (14 km), der nächstgelegen S-Bahnhof ist Hattingen (4 km). Da die Anreise mit dem Rad von Bochum Hbf nur mäßig schön ist, empfehle ich (Andreas R) die Anreise per Rad von den Fernbahnhöfen Wuppertal (25 km), Hagen (45 km) und Duisburg (60 km).

Bochum Hauptbahnhof

Anfahrt mit dem Rad zum Campingplatz noch ca. 14 km (am Anfang leicht bergauf, dann bergab). Schnelle Strecke (13,2 km) vom Bahnhof zum Campingplatz. Andreas R: "Ich empfehle die schnelle Strecke. Sie ist zwar abschnittsweise verkehrsreich, aber die Straße ist so breit, dass Autos problemlos überholen können" Verkehrsarme Alternative, basierend auf einer Tour von Cyclist

S-Bahnhof Hattingen

Anfahrt mit dem Rad zum Campingplatz noch ca. 4 km, sehr flach und verkehrsarm (direkt an der Ruhr entlang). Achtung: Am Haltepunkt Hattingen (Ruhr) aussteigen, nicht Hattingen (Ruhr) Mitte. Strecke vom Bahnhof Hattingen zum Campingplatz. Kleine Abkürzung: Nach dem Aussteigen in Richtung Norden gehen und die Museumsgleise queren (Vorsicht, hier können Güterzüge kommen).

Wuppertal Hbf

Schön ist die 25 km lange Strecke aus Richtung Süden über eine ehemalige Bahntrasse nach Hattingen. Allerdings muss man dabei über den "Wuppertaler Nordkamm" (160 Höhenmeter). Dann geht es sanft bergab bis Hattingen. Track vom Bahnhof Wuppertal zum Campingplatz. Empfehlung: Mit der Regionalbahn bis Wuppertal-Oberbarmen fahren und ab dort mit dem Rad. Das spart ca. 5 km hässliche Bundesstraße.

Hagen Hbf

Eine landschaftlich schöne Anfahrt aus Richtung Osten über den Ruhrtalradweg ist von Hagen möglich, es sind von dort rund 45 km zum Campingplatz, größtenteils autofrei. Vom Bahnhof Hagen zur Ruhr ist es 5 km bergig, danach ganz flach am Fluss entlang.

Duisburg Hbf

Eine landschaftlich schöne und flache Anfahrt aus Richtung Westen über den Ruhrtalradweg ist von Duisburg möglich, es sind von dort knapp 60 km zum Campingplatz. Tipp: Allerdings ist der erste Abschnitt, von Duisburg nach Mülheim, ziemlich hässlich. Am besten erst in Mülheim (Ruhr) losfahren. Von dort sind es rund 50 idyllische und nahezu autofreie Kilometer zum Campingplatz. Entgegen der offiziellen Beschilderung sollte man ab Mülheim am nördlichen Ruhr-Ufer bis Essen-Werden fahren.

Mit dem Auto

Siehe hier

Mit dem Fahrrad

Hattingen liegt am Ruhrtalradweg der Duisburg (westliches Ruhrgebiet) mit dem Sauerland verbindet. Der Ruhrtalradweg ist auf diesem Abschnitt identisch mit der Kaiser-Route Aachen-Paderborn.

Main-Rhein-Express

Idee für die Strecke: Rhein bis Duisburg, ab dort der Ruhr zum Campingplatz folgen.

Geführte Radtouren

Radtouren gibt es in großer Auswahl von leicht, mittel bis schwer in jeder Himmelsrichtung. Der Ruhr-Radweg liegt direkt vor der Tür und bietet 60 flache km nach Duisburg nud 45 flache km nach Witten. In Richtung Norden ist es flach (nicht weit bis zum Münsterland), in Richtung Südosten grenzt Hattingen an das Bergische (und bergige) Land.

Durchs Angerbachtal (mittelschwer)

Eine Tour ca. 15 km südlich der Ruhr Richtung Westen zum Rhein. Landschaftlich sehr schön. Rückweg muss noch ausbaldowert werden.
Teilnehmer:

  1. Thomas-b (Tourenleiter)
  2. ...
  3. ...

Von Ruhr zu Ruhr (mittelschwer)

Wenn es die Zeit zuläßt, können wir noch Hattingen besichtigen und ins Pfannkuchenhaus gehen. Die genaue Route wird noch ausgearbeitet und veröffentlicht.
Teilnehmer:

  1. José Maria (Tourenleiter)
  2. ...
  3. ...

Vom Ruhrgebiet ins Bergische Land (schwer)

Es geht von Hattingen CP nach Langenberg und weiter ins Bergische Land. Die Wege der Tour sind zum größten Teil asphaltiert. Die genaue Route wird noch ausgearbeitet und veröffentlicht.
Teilnehmer:

  1. José Maria (Tourenleiter)
  2. ...
  3. ...

Ausfahrt zum Rose-Radgeschäft nach Bocholt (mittelschwer)

Wir statten dem Bike-Versender am Samstag (04.06.2011) einen Besuch ab. Die Strecke zur Rose Bike-Town geht erst durchs Ruhrgebiet, dass hinter Herne ins Münsterland übergeht. In Raesfeld wird traditionell immer Pause gemacht, eine Landbäckerei hat dort ihren Sitz. Kuchen und Kaffee sind Klasse. Nach der Stärkung ist Bocholt nicht mehr weit und wir werden stramm reintreten und über die Bauernschaften. Die Strecke ist zirka 145 km lang (Hin und zurück).
Teilnehmer:

  1. BochumBiker (Tourenleiter)
  2. ...
  3. ...

Ideen für weitere Radtouren

Für folgende Touren werden noch Tourenleiter gesucht.

Zwei-Stauseen-Tour (sehr leicht)

Vom Campingplatz über den Ruhr-Radweg in Richtung Westen zum Baldeneysee nach Essen, einmal um den See und wieder zurück (ca. 50 km) zum Campingplatz. Anschließend sofort weiter auf dem Ruhr-Radweg in Richtung Osten zum Kemnader Stausee (im südlichen Bochum), einmal um den See und zurück (40 km). Die Strecke ist fast völlig flach und autofrei.

Wuppertal (mittelschwer)

Über die Bahntrasse von Hattingen nach Wuppertal.

Haribo-Tour (schwer)

Zum Werksverkauf von Haribo in Solingen. Bevorzugt werden kleinere Straßen, auch für Liegeradler geeignet.

Ruhr-Höhenweg (mittelschwer)

Immer im Ruhrtal, aber nicht ohne Steigungen. Zum Teil über die Bahntrasse in Richtung Wuppertal.

Expresso-Tour (mittelschwer)

Lockere Streck zum Warm werden. Hattingen enlang der Ruhr mit Ziel Venlo. Dort wird niederländische Lebensweis eingeartmet und dann geht zurück nach Hattingen. Eventuell auch stück mit Zug.


Zur Isenburg (Wanderung)

Wanderung zur Isenburgruine, ca 2-3 km.

Reisevorträge, GPS-Kurse etc.

  • Teilnehmer GPS-Anfängerkurs:
  1. cyclist
  2. Falk
  3. ...


  • Teilnehmer GPS-Fortgeschrittenenkurs:
  1. cyclist
  2. Wuppi
  3. ...


  • Reisevorträge
    • Asien
    • Afrika

Bitte tragt euch in die Teilnehmerliste ein! Dazu rechts neben der Liste auf [bearbeiten] klicken.

Sichere Teilnehmer am Treffen

  1. BochumBiker (Tim)
  2. thomas-b
  3. José Maria
  4. Slatibart
  5. Wuppi (Rolf) ausser Freitag tagsüber

Unsichere Teilnehmer am Treffen

  1. aighes
  2. Manubike
  3. Speichen Tom