Diskussion:Karlsruhe - Zweibrücken: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Wissembourg)
 
Zeile 32: Zeile 32:
  
 
Der erwähnte "linksseitige Radweg" ist ein Zweirichtungsgeh- und -radweg von deutlich weniger als 1,5 m Breite. Den Rest kann man sich denken. --[[Benutzer:Max saikels|Stephan]] 13:03, 22. Okt. 2017 (CEST)
 
Der erwähnte "linksseitige Radweg" ist ein Zweirichtungsgeh- und -radweg von deutlich weniger als 1,5 m Breite. Den Rest kann man sich denken. --[[Benutzer:Max saikels|Stephan]] 13:03, 22. Okt. 2017 (CEST)
 +
::Das kommt davon, wenn gewisse Leute den Behörden erzählen "Radler brauchen und wollen Radwege".
 +
::Eigentlich haben französische Behörden seit ein paar Jahren die Möglichkeit, mit quadratischen Schildern Radwege ohne Benutzungspflicht auszuweisen (piste cyclable reservée et conseillée – "reservierter und empfohlener Radweg") Im Elsass gibt es das beispielsweise in Brumath in Teilen der Avenue de Strasbourg.--[[Benutzer:Ulamm|Ulrich]] ([[Benutzer Diskussion:Ulamm|Diskussion]]) 14:13, 22. Okt. 2017 (CEST)
  
 
== Dahn ==
 
== Dahn ==
 
"Jungfernsprung" heißt übrigens die "Felsformation bei Dahn" --[[Benutzer:Max saikels|Stephan]] 13:16, 22. Okt. 2017 (CEST)
 
"Jungfernsprung" heißt übrigens die "Felsformation bei Dahn" --[[Benutzer:Max saikels|Stephan]] 13:16, 22. Okt. 2017 (CEST)

Aktuelle Version vom 22. Oktober 2017, 14:13 Uhr

Verlängerung bis Ingweiler

Ist die Verlängerung noch sinnvoll, die ich eingebaut hab? Henning 16:08, 22. Jun 2010 (CEST)

Zwischen Thaleischweiler-Fröschen und Zweibrücken/Ingweiler verläuft die Strecke identisch mit Saarbrücken-Heidelberg. Wir könnten diesen Abschnitt direkt übernehmen oder den Track nur bis Thaleischweiler-Fröschen laufen lassen. Ursprünglich wollte ich die Route über Pirmasens laufen lassen, da scheinen mir aber zu viele zusätzliche Höhenmeter zu überwinden zu sein, war dort aber noch nicht unterwegs. Wisohr 19:57, 22. Jun 2010 (CEST)
Die Radweit-strecke würde ich schon komplett drinlassen. Henning 20:48, 22. Jun 2010 (CEST)
Jürgen hat soeben den aufgezeichneten Track zwischen Karlsruhe und Schaidt bekommen. Der Rest fehlte mir noch und ich wollte keinen Stummel anbieten. Wisohr 21:09, 22. Jun 2010 (CEST)
Über Pirmasens wäre es tatsächlich kürzer (7 km). Aber wegen der zusätzlichen Steigungen, der schwierigeren Orientierung und den zusätzlichen Aufenthalten im Stadtverkehr hätte man davon keinen Gewinn. -- StefanS 01:30, 23. Jun 2010 (CEST)

Karlsruhe

Da der Track nicht aufgezeichnet wurde, hat der von mir gelöschte Abschnitt keine Relevanz für diese Strecke. Ansonsten hätte ich den Teil auch nicht gelöscht. Henning 20:48, 22. Jun 2010 (CEST)

Jürgen hat soeben den aufgezeichneten Track zwischen Karlsruhe und Schaidt bekommen. Der Rest fehlte mir noch und ich wollte keinen Stummel anbieten. Wisohr 21:10, 22. Jun 2010 (CEST)
Könntest du sowas in Zukunft irgendwie vermerken? Meiner Meinung nach ist ein Stummel nicht schlimm. Ein anderer hat evtl. einen weiteren Stummel oder komplettiert die Strecke anderweitig. Dafür sind doch die Streckenvorschläge gut. Henning 21:47, 22. Jun 2010 (CEST)

Also, ich habe jetzt mal beide Tracks kombiniert und werde ihn jetzt einbauen. Die Überschneidung mit Saarbrücken-Heidelberg würde ich auch erstmal so drinlassen. --Jürgen 11:23, 23. Jun 2010 (CEST)

Befahrung Oktober 2009

Habe ich erst jetzt in die Radweitkarte eingearbeitet:

  • Steinfeld – Kapsweier: in die Dorfstraße verlegt: Weniger Ecken, ebenfalls ruhig, Verpflegungsmöglichkeit (Schlachter mit Salatauswahl, nicht eingetragen).
  • Wieslauter-RWW: in der Karte erst jetzt, im Track schon vorher. Wo die Karte jetzt Straße und RWW empfiehlt, im Track bitte auf der Straße lassen.--Ulrich 11:42, 29. Jun 2010 (CEST)
  • Da ich die Strecke mit dem Vorsatz gefahren bin, den bis dahin ungetesteten Wieslauter-RWW zu testen, frage ich mich, ob ich dessen Abzweig in der Ortslage Hinterweidenthal aus Unachtsamkeit übersehen habe, oder ob da ein Wegweiser ungünstig hängt oder gar fehlt.
  • Unterhalb von Bobenthal bin ich auch ein Stück RWW gefahren, habe dann aber kehrt gemacht und bin stattdessen auf der sehr ruhigen Straße weiter, leider ohne den Grund zu notieren, könnte ein steiler Buckel gewesen sein.--Ulrich 08:36, 19. Aug 2010 (CEST)

Wissembourg

Der erwähnte "linksseitige Radweg" ist ein Zweirichtungsgeh- und -radweg von deutlich weniger als 1,5 m Breite. Den Rest kann man sich denken. --Stephan 13:03, 22. Okt. 2017 (CEST)

Das kommt davon, wenn gewisse Leute den Behörden erzählen "Radler brauchen und wollen Radwege".
Eigentlich haben französische Behörden seit ein paar Jahren die Möglichkeit, mit quadratischen Schildern Radwege ohne Benutzungspflicht auszuweisen (piste cyclable reservée et conseillée – "reservierter und empfohlener Radweg") Im Elsass gibt es das beispielsweise in Brumath in Teilen der Avenue de Strasbourg.--Ulrich (Diskussion) 14:13, 22. Okt. 2017 (CEST)

Dahn

"Jungfernsprung" heißt übrigens die "Felsformation bei Dahn" --Stephan 13:16, 22. Okt. 2017 (CEST)