Diskussion:Glan-Blies

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verschiedenes

Ich bin letztes Wochenende den Bahntrassen-Radweg ab Saargemünd gefahren (und im weiteren Verlauf bis Homburg) und habe die Beschreibungen ergänzt. Ein paar Bemerkungen:

  • Sollte der Artikel in "Glan-Blies" umbenannt werden gemäß dem üblichen Namensschema?

Eigentlich ja. Ich kümmere mich drum. Einzig feststehende Begriffe wie "Vulkanradweg" sollten wir so stehen lassen.

  • Die Abschnitte im Roadbook folgen dem Schema "Überschrift - Kilometrierung - Beschreibung". Wenn ich richtig verstehe, bezieht sich die Kilometrierung bereits auf den nächsten Ort, dann wäre es logischer, die Reihenfolge von Beschreibung und Kilometrierung zu vertauschen.

Führt leider immer wieder zur Verwirrung. Die ursprüngliche Idee war es, vor der Kilometrierung die eher touristischen Hinweise und danach die eigentliche Wegbeschreibung aufzuführen. Somit könnte mit einem simplen Skript die reine Wegbeschreibung extrahiert werden. Das ist wichtig für Leute, die die Streckenbeschreibung auf kleine Zettel ausdrucken und möglichst effizient abfahren wollen. Nachzulesen ist das Ganze auch hier

  • Ich würde anregen, die Zwischenüberschriften ab Homburg auf Homburg, Blieskastel, Grenze und Saargemünd zu reduzieren. Das sind die logischen Abschnitte, die sich leichter in einem Rutsch erzählen lassen - die übrigen Dörfer passiert man eh nur, ohne sie groß wahrzunehmen, sie können dann im Text Erwähnung finden. Insbesondere lassen sich die verschiedenen Alternativen ab der Grenze vernünftigerweise zusammenhängend darstellen; dass dann noch die Orte der einen Variante nachgekleckert kommen, dürfte den Leser eher verwirren.

Eine Unterteilung in handliche ca. "6 km-Etappen" finde ich durchaus sinnvoll, gerade bei Touren mit Kindern. Wir müssen beim Roadbook halt an alle möglichen Fahrertypen denken. Die 2km-Abstände sind zugegebenermaßen etwas wenig. Vielleicht sagt Wisohr noch etwas dazu, der das Roadbook angelegt hat.

Ich stelle diese Dinge nur mal zur Diskussion, weil ich nicht einfach den anderen Bearbeitern ins Handwerk pfuschen will. -- Viele Grüße, StefanS 01:29, 2. Dez 2009 (CET)

Hallo Stefan, ich habe meine Antworten wieder in kursiv unter deine Anregegungen geschrieben. Schöne Grüße, Jürgen. --Jmages 11:12, 2. Dez 2009 (CET)


Die 2km-Abstände sind sicherlich etwas kurz geraten, würden mich jedoch nicht stören.
Als Vorbereitung für die Trackaufzeichnung hatte ich mich zunächst nach dem Verlauf auf OSM cyclemap gerichtet und diesen Verlauf mit der ADFC-Regionalkarte Saarland abgeglichen. Beim Befahren der Strecke von Homburg nach Saargemünd ist mir dann ab der Grenze die direkte Ausschilderung nach Saargemünd aufgefallen, wollte mich aber auf das Experiment der Abkürzung nicht einlassen. Nach der Beschreibung von StefanS habe ich nun den Eindruck, dass diese Abkürzung offensichtlich gut zu befahren ist. Unser Ziel ist es, optimierte Tracks zu bekommen. Ich schlage daher vor, im Sinne einer Südumfahrung Saargemünds den Trackabschnitt zwischen Grenze und Saargemünd zu ändern. Damit entfiele auch das Problem der kurzen Streckenabschnitte. Wer dennoch entlang der Blies fahren möchte, wird auf der D82 auch ohne Track keine Orientierungsprobleme bekommen. Die Möglichkeit der alternativen Streckenführung könnte man bei der Streckenbeschreibung kurz erwähnen. Wisohr 21:00, 2. Dez 2009 (CET)

Fluss-Radfernweg?

Die Kategorie Querverbindung ist eigentlich für eine 128 km lange Strecke nicht mehr ganz angemessen. Eine Frage an die Kenner: Könnte man Glan-Blies auch als Fluss-Radfernweg bezeichnen? Gibt es eine durchgängige Aussschilderung?--Jmages 09:32, 4. Dez 2009 (CET)

Eine einheitliche Ausschilderung gibt es, siehe das Logo im Artikel. Wobei ich nur den Südteil bis Homburg gefahren bin, wo der Weg meistens mit dem Saarland-RW übereinstimmt. Ob es ein Fluss-RW ist? An der Blies ja, und ich denke, an der Glan auch. Dazwischen liegen 7 km, aber wenn ich mir das Höhenprofil so ansehe, merkt man davon nicht viel. Was würde sich denn ändern mit einer anderen Kategorisierung? -- StefanS 10:12, 4. Dez 2009 (CET)
Ändern würde sich erstmal die Farbe in der Karte. "Fluss-RW" impliziert steigungsarmes Fahren in Gewässernähe und eine durchgehende Ausschilderung. Für viele Leute ist sowas attraktiv. Fändest du andere Kategorisierungen sinnvoller bzw. stellst du die Kategorisierung prinzipiell in Frage? Überschneidungen und Grauzonen wird es da natürlich immer geben.--Jmages 10:25, 4. Dez 2009 (CET)
Nein, ich wollte nur wissen, welche Kriterien erfüllt sein sollten, damit man das als Fluss-RW einstufen kann. Nach dem, was Du gesagt hast, hätte ich keine Bedenken gegen eine solche Änderung. Aber vielleicht sollten wir noch Wisohrs Votum abwarten, da er den ganzen Weg kennt. -- StefanS 11:16, 4. Dez 2009 (CET)
So eine Art Definition gibt es hier. Stimmt zugegebenermaßen nicht immer 100%ig. Übrigens, hast du eine Ahnung wie wir die öden Auflistungen mehrspaltig machen könnten? --Jmages 11:36, 4. Dez 2009 (CET)
Mit ner Tabelle? So ähnlich wie hier in Wikipedia. -- StefanS 12:05, 4. Dez 2009 (CET)
Danke - funktioniert gut! --Jmages 15:39, 4. Dez 2009 (CET)
Sieht viel besser aus. -- Wisohr 14:30, 5. Dez 2009 (CET)


In der Einleitung hatte ich etwas über den Charakter dieses Radweges geschrieben. Die Kategorisierung ist tatsächlich schwierig. Er ist bis auf einige wenige Ungenauigkeiten durchgängig beschildert. Er wird beim Befahren als flach empfunden, da es fast keine nennenswerten Anstiege gibt. An den Unterläufen von Glan und Blies kann man wohl noch von einem Fluss RW sprechen. Von Bad Sobernheim bis Altenglan verläuft er aber zu einem sehr großen Teil parallel zur stillgelegten Glantalbahn. Etwa zwischen Glan-Münchweiler und Ingweiler sieht man nicht einmal mehr einen Bach. Zwischen Glan-Münchweiler und Waldmohr verläuft er als typischer Bahntrassenweg. Zwischen Waldmohr und Homburg wird ein größeres Waldgebiet auf Forstwirtschaftswegen durchfahren. Ich sehe im Glan-Blies-Radweg eine gut befahrbare direkte Verbindung von der Nahe in das südöstliche Saarland. Die Kategorisierung wird da fast zu einer Geschmackssache. Querverbindung wäre für mich die Kategorie mit einer neutraleren Aussage. Wisohr 21:04, 4. Dez 2009 (CET)


Glan-Münchweiler - Schönenberg-Kübelberg

Im August 2015 war der Elschbacher Tunnel wg. Baufälligkeit [gesperrt], die Umleitung ist ausgeschildert und geht durch die Felder mit einem 40-m-Anstieg zwischendrin. Ist das noch so? Im Web ist nichts aktuelles zu finden. Track kann ich zur Verfügung stellen. (‎Max saikels 2016-05-18T14:43:27‎)

Bitte Diskussionsbeiträge immer mit Signatur, d.h. Datum und Namen. Damit man weiß von wann der Beitrag ist und von wem. --Jürgen (Diskussion) 19:44, 18. Mai 2016 (CEST)
ups, sorry! vergessen. Max saikels (Diskussion) 19:56, 18. Mai 2016 (CEST)
Der Schucki schreibt ja gerade fleißig am Roadbook (Danke dafür! - Die Kilometrierung trage ich noch nach). Bestimmt wird er sich zu deiner Frage noch äußern.--Jürgen (Diskussion) 08:40, 20. Mai 2016 (CEST)

Roadbook-Layout

Hier ist eine Hilfestellung zu unserem Roadbook-Konzept, falls sich jemand dafür interessiert:

Radreise-Wiki:Handbuch#Anlegen_eines_neues_Radweg-Artikels

Roadbook-Layout 2.png

--Jürgen (Diskussion) 09:08, 20. Mai 2016 (CEST)